Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lange hält der Juckreiz NACH erfolgreicher Krätzebehandlung an?

1312 Beiträge - 601838 Aufrufe
 
Milbe_Baby  sagt am 07.04.2019
@Grauer Vogel, wie viel Crotamitex hast du für dich für eine Behandlung für 5 Tage gebraucht?
Und hast du eine Lotion oder eine Creme genommen?
 
Pittiplatsch1872  sagt am 07.04.2019
@ Milbe Baby: Wie geht es Dir und dem Kleinen? Wird es besser?
 
Pittiplatsch1872  sagt am 07.04.2019
@ Milbe Baby: Wie geht es Dir und dem Kleinen? Wird es besser?
 
GrauerVogel  sagt am 07.04.2019
Hey Milbe_baby!

Wie geht es euch mit der Behandlung?

Also ich habe eine 100g Creme bekommen aber noch eine nachgekauft. Schätze mal ich habe sehr akribisch nachgecremt...130g waren es bestimmt.

Bei mir macht sich leider wieder Juckreiz bemerkbar. Er ist nicht unerträglich und anders als bei der aktiven Krätze, aber er ist vorhanden.
Hoffe es ist nicht der altbekannte Schei**...ich warte noch 3-5 Tage ab und dann weiß ich bestimmt mehr.
 
Milbe_Baby  sagt am 07.04.2019
Hallo ihr Lieben,

uns geht es auf jeden Fall besser, habe am Samstag die Tabletten bekommen und wurde mittlerweile 3 mal mit Crotamitex eingecremt. Meine Haut heilt und juckt eigentlich nur etwas nach dem Duschen.
Der Kleine sieht auch deutlich besser aus, ist nicht mehr so entzündet aber die Haut fühlt sich an wie Schmirgelpapier und seit heute kratzt er sich leider auch wieder vermehrt.
Wir finden bei ihm leider immer noch lebende Milben, die richtig fit sind und auf dem Papier umherlaufen daher hab ich momentan wenig Hoffnung dass die fünf Tage Crotamitex unser Problem lösen.
Aber wenigstens war es deutlich effektiver als das Permethrin und wir werden dranbleiben, zu Hause nach 8 Tagen nochmal die Tabletten nehmen und den Kleinen weiter eincremen. Werde den Kinderarzt um ein Blutbild bitten damit wir wissen ob die Organe schaden nehmen und dann müssen wir so lange cremen und weiter herausschneiden bis nichts mehr da ist.
 
Brot  sagt am 07.04.2019
Liebe MilbeBaby, alles gute für dich und den kleinen!
Wo haben sie denn die Milben gefunden, überall am Körper verteilt?
Nach drei bis vier Tagen sind die letzten geschlüpft,
dann sollte es vorbei sein.
Brennt das Crotamix auch so arg wie das Antiscabiosum oder hattet ihr bisher nur das Infectoscab geschmiert?
 
Milbe_Baby  sagt am 07.04.2019
Ja wir finden sie beim kleinen über den ganzen Körper verteilt, die an den Händen sind alle tot aber an den Oberschenkeln, Armen und Füßen haben wir die lebenden gefunden.
Also das Crotamitex finde ich sehr viel verträglicher als das Permethrin, es nimmt den Juckreiz komplett und ist etwas öliger auf der Haut. Ich finde es riecht auch mehr nach Sonnencreme als so streng wie das Permethrin. Das Antiscabosium haben wir nicht ausprobiert weil das für kleine Kinder tödlich sein kann.
Ich werde jetzt wahrscheinlich nach Rücksprache mit den Ärzten so lange weiter mit dem Crotamitex cremen und auch selbst nochmal die Tabletten nehmen bis ich nicht eine lebende Milbe mehr finde.
 
Brot  sagt am 07.04.2019
So viele Milben und das trotz Permethrin? Bei uns hat das Zeug nur die Haut zerstört!
Das Crotamix klingt gut, vor allem wenn es auch den Juckreiz nimmt.
Macht ihr auch eine Pause nach 5 Tagen, sodaß sich die Haut erholen kann? Und wurde der kleine auch am Kopf eingeschmiert, meiner hatte es überall auf den Ohren, im Gesicht und Kopfhaut, da mußte ich die Haare abrasieren...
 
Milbe_Baby  sagt am 07.04.2019
Ach das Permethrin hat bei uns ja überhaupt nichts mehr gebracht.
Mein kleiner sieht so schlimm aus da sind locker 100 Milben an seinem Körper.
Ich persönlich möchte gerne abklären ob wir nach den 5 Tagen eine Pause machen müssen selbst wenn noch lebende Milben gefunden werden. Ich würde eigentlich dann gern direkt zuhause weiter cremen um den Zyklus zu durchbrechen. Wenn man denn mit dem Zeug überhaupt alle abtöten kann.
Mit dem Permethrin wurden bei ihm auch der Kopf und das Gesicht eingecremt, mit dem Crotamitex nur punktuell. Er ist Gott sei dank ein sehr heller Typ mit hellblondem feinem Haar durch das man gut schauen und cremen kann. Wenn wir die Behandlung zu Hause fortsetzen würde ich aber wohl eine Lotion kaufen um nochmal auf Nummer sicher zu gehen. Wird dann nochmal eine schöne Stange Geld kosten das ganze.
Ich hab hier im Forum mal gelesen dass jemand 1000e Euro ausgegeben hat um die Krätze loszuwerden, was wir allein in der Apotheke bezahlt haben ist schon der Hammer. Wir brauchen Dann ja locker 3 Tuben um uns alle 5 Tage einzuschmieren.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 08.04.2019
@Milbe Baby: ja ihr solltet dran bleiben, ich habe das Crotamitex auch 3 mal angewendet. Leider auch im Gesicht, das war keine gute Idee, total Falten um die Augen bekommen. Ich hoffe das geht wieder weg. Creme halt dort mit Fettcreme jetzt. Hatte die Tabletten nur 1 mal wöchentlich genommen, jetzt nehme ich ich sie seit 1 Woche alle 3 Tage. Zusätzlich Haare mit Kokosöl geschmiert. Immer wieder kamen kleine Gänge nach einigen Tagen. Heute ist die Tabletteneinnahme 3 Tage her. Gestern Oberkörper mit Crotamitex geschmiert. Heute wieder die Tablette, dann am Donnerstag und Sonntag wieder. Ich nehme die Tabletten jetzt alle 3 Tage, solange bis ich sie 3 bis 4 mal nehme, bis ich nichts mehr entdecke. Über 1000€ bin ich schon lange drüber hinaus. Die Krankheit ist die Hölle......Ich hoffe es nimmt mal ein Ende. Ich habe immer zu früh aufgehört. Auf die Ärzte darf man nicht hören, sie wissen nicht viel über die Krankheit. Heute muss ich auch noch verreisen. Alles megastressig mit dieser Krankheit und die ganze Wäsche immer.
 
Milbe_Baby  sagt am 09.04.2019
Tja also beim kleinen hat jetzt auch das Crotamitex versagt - die Milben leben und vermehren sich munter weiter. Heute wollen sich die Oberärzte beraten und uns morgen sagen wie es weiter geht.
Mir geht es seit ich die Tabletten genommen habe gut. Bekomme ja auch das Crotamitex und habe nur punktuell mal jucken und dann findet sich oft eine tote Milbe, ich sah ja auch wirklich schlimm aus. Die Haut ist staubtrocken und ich darf mich nicht rasieren weil sie das gar nicht mehr ab kann. Ich finde aber Gott sei Dank keine neuen Gänge mehr.
Jetzt muss ich noch für mein Baby hoffen und dass ich mich nicht wieder anstecke.
 
Brot  sagt am 09.04.2019
Hallo Milbe_Baby, das Crotamix hat dem kleinen auch nicht geholfen?
Die Haut ist bei ihm sicher auch voll zerstört wie bei dir!
Wahrscheinlich bekommt er jetzt die Tabeletten, angeblich vertragen die kleinen das gut.
Wünsche euch alles Gute, Ihr schafft das!
 
Milbe_Baby  sagt am 10.04.2019
Hallo Brot,
Nein er bekommt die Tabletten natürlich nicht, das ist ja in Deutschland nicht zugelassen und bei unserer tollen Bürokratie hier werden natürlich auch keine Ausnahmen gemacht.
Ich springe hier heute eh im Dreieck, der Kleine soll ab morgen dann zwei mal mit Soolantra (Ivermectin) eingecremt werden, ich aber nicht. Auf meine Frage was denn mit mir sei da ich mich doch anstecken kann solange er das hat habe ich keine Antwort bekommen, das ist so unfassbar aber naja.
 
GrauerVogel  sagt am 10.04.2019
@Milbe_Baby:
Ich fühle mit dir! Die Krankheit ist ein Scheiß...wenn er so viele Milben hat, kann er dann nicht stationär in "Quarantäne" aufgenommen werden?
So behandeln sie ja auch die Borkenkrätze mit hoher Ansteckungsgefahr. Oder geht das nicht, weil er noch zu klein ist?

Es ist ja schon mal toll, dass es Dir besser geht! Aber wenn Du es dann wiederbekommst spielt ihr ja die ganze Zeit Ping-Pong-Tischtennis...
Gibt es für dich die Möglichkeit dich weiterhin einzucremen, während der Kleine behandelt wird? Oder habt ihr sowieso keinen Körperkontakt zueinander?
Uiuiui...ich drücke weiterhin die Daumen für euch! Berichte gerne weiter!

Kurz zu mir:
Meine Freundin und ich haben heute vor 14 Tagen die 5-tägige Behandlung mit Crotamitex-Salbe gemacht (wie ein paar Seiten vorher beschrieben).
Wir haben beide ab und an ein leicht zu ignorierendes Hautjucken, das aber nur an trockenen Hautstellen vorkommt (hier hat großzügiges Cremen mit Kokosöl geholfen - jeden Abend! Und wenig duschen und nach dem Duschen mit Bodylotion eincremen, die nicht zu chemisch ist!).

Keine Milben, keine Gänge und in den nächsten Tagen werde ich meine Kleidung/Taschen etc. aus den Säcken nehmen und hoffen, dass über 14 Tage luftdichte Verpackung gereicht haben. Ich hoffe jetzt, dass es das für mich war mit der Krätze.
Beim nächsten Mal würde ich es genauso wiederbehandeln und mir den Weg zum Arzt, die dummen Kommentare und den damit verbundenen Stress sparen.
 
Milbe_Baby  sagt am 10.04.2019
@Grauer Vogel, wir sind doch seit Donnerstag stationär im Krankenhaus und sollten eigentlich morgen entlassen werden. Da die Behandlung beim kleinen nicht gewirkt hat bleiben wir jetzt bis mindestens Montag und sie versuchen noch was neues.
 
derGeheilte  sagt am 10.04.2019
Ich hab die Milben wegbekommen, der Juckreiz jedoch blieb. Ich konnte tun und lassen was ich wollte...er verschwand einfach nicht. Bis ich es mit koloidalem Gold probierte. Alles weg. juhuuuu
 
ich...  sagt am 10.04.2019
Ich hab die Milben wegbekommen, der Juckreiz jedoch blieb. Ich konnte tun und lassen was ich wollte...er verschwand einfach nicht. Bis ich es mit koloidalem Gold pro
 
ich.....  sagt am 10.04.2019
Ich hab die Milben wegbekommen, der Juckreiz jedoch blieb. Ich konnte tun und lassen was ich wollte...er verschwand einfach nicht. Bis ich es mit koloidalem Gold pro
 
Meryem.uzzb  sagt am 10.04.2019
Hey ich fand deine Antwort am erfolgreichsten nicht nur weil die Krätze besiegt wurde sondern weil du schreibst das du Danach die Nesselsucht bekommen hast . Bei mir ist es auch der Fall ich hatte sehr lange Krätze gehabt hab mich gefreut auf die Behandlung doch jetzt juckt meine Haut wird sehr schnell rot und es kommen so kleine Pocken auf meine Haut. Die nesselsucht ist echt traurig von einem zu dem anderen zu kommen , steht dennoch in den Nebenwirkungen ich hab gehofft das sie mir sagen können wie die Heilung von Nesselsucht ist oder wie lange sie das hatten
 
belmondo1  sagt am 12.04.2019
Hallo,
ich habe nach erfolgreicher Behandlung noch Ivermectin Tabletten abzugeben.
Ich habe sie aus dem Ausland, nachdem alles andere bei meiner Freundin und mir nicht funktioniert hat.
Bei Interesse bitte direkt an belmondo1@[Link anzeigen] schreiben.
Alles Gute von mir.
 
Milbie87  sagt am 15.04.2019
So jetzt schreibe ich mal meine eigene Geschichte, nachdem ich in diesem Forum oft unterwegs war um Tipps zu holen.
Bei meiner Tochter fing es an . Sie war damals 4 Monate alt im Herbst 2017. nach paar Wochen juckten meine Hände. Wir gingen zum Kinderarzt und Hautarzt abwechselnd. Immer die falsche Diagnose. Bis ich im Internet selbst auf Krätze gestoßen bin. Bis dahin wurde das Jucken immer schlimmer. Kind sah aus wie ein streuselkuchen, kratzte sich nur noch und konnte kaum schlafen. Ich fragte beim Kinderarzt ob es Krätze sein könnte, er sagte evtl ja, hatte aber keine Möglichkeit es nachzuweisen. Auf Verdacht hat sie infectoscab bekommen. Und wir Eltern beim Hautarzt ebenfalls. Danach folgte viel Hausarbeit, waschen, einsacken, putzen usw. es wurde nach 2 Wochen wieder schlimmer . Und so vergingen Monate . Arztbesuche, Behandlungen, Wäsche... es hörte nicht auf! Im april 2018 kamen wir in eine Hautklinik . Wieder wurde infectoscab verordnet. Wieder half es nicht ausreichend. Nächster Besuch in der Hautklinik im mai: diesmal stationär. 2 Behandlungen mit infectoscab, wir erwachsene zusätzlich die ivermectin Tabletten. Das Kind wurde es nicht los. 3. Besuch in der Klinik : Kind mittlerweile ca. 1 Jahr alt , wir haben darauf bestanden dass sie ebenfalls diese Tablette bekommt. Gott sei dank hatte ich dort einen Arzt kennengelernt, der sich mit dem Thema beschäftigt und mir Studien darüber gezeigt hat, wo es an Säuglingen getestet wurde. Er hat uns geholfen damals. Wir mussten Papiere darüber unterschreiben dass sie nicht für Nebenwirkungen haften. Wir haben also dann eine Therapie mit den Tabletten plus crotamitex gel bekommen. Und waren nach gut 7 Monate endlich krätzefrei!!!!! Jetzt nach fast einem Jahr kann ich sagen, die Haut wurde so beschädigt, dass ich immernoch an trocknender haut, Juckreiz , ab und zu auftretende Quaddeln leide. Besonders nach dem rasieren ist die Haut sehr gereizt, das hab ich früher nicht gehabt . Also es kann schon extrem lange dauern bis sich alles wieder einrenkt. Besonders nach so einer langen Phase des Leidens. Ich wünsche allen dass ihr es schnell loswerdet . Lg
 
GrauerVogel  sagt am 15.04.2019
Ihr Lieben,

heute ist der 19. Tag seit Behandlungsstart und die Krätze liegt für mich in der Vergangenheit. Ich habe keinen Juckreiz und meine Haut ist auch nicht mehr so trocken. Ich drücke allen Leidgeplagten die Daumen, insbesondere dir/euch @Milbe_Baby und hoffe ihr werdet schnell gesund.

Ich habe alles ausprobiert. Bei mir hat die Behandlung 5 Tage am Stück mit Crotamitex Salbe geholfen. Näheres zu Hygienemaßnahmen etc. in den vorherigen Seiten.

Danke für die Unterstützung und viel Erfolg euch!
 
Milbe_Baby  sagt am 18.04.2019
Ihr Lieben,
nachdem wir Montag entlassen wurden nachdem wir nur noch tote und zum Schluss gar keine Milben mehr gefunden haben ging es uns bis gestern richtig gut.
Der Kleine kratzt kaum noch, bei mir jucken eigentlich nur noch die Beine. Das Ekzem ist bei uns beiden sehr gut zurück gegangen, leider bekommt er seit gestern wieder vereinzelt Eiterpickel, insbesondere am Kopf. Ich schiebe schon wieder total die Panik und bin mit dem Mikroskop auf der Suche, konnte bisher aber weder Gänge noch Milben entdecken. Ich hoffe so sehr dass das ganze nur eine Hautreaktion ist, er wurde ja Donnerstag Abend das letzte mal eingecremt, sollte irgendwas überlebt oder geschlüpft sein müsste sich das doch jetzt schon finden lassen oder?
Ich hoffe so sehr dass der ganze Alptraum vorbei ist aber so wie sein Kopf schon wieder aussieht kann ich mir das nicht vorstellen..
 
soeinMist  sagt am 21.04.2019
hallo leute . ich habe da mal eine frage. die hautärzte sind einfach zu sehr beschäftogtigt mir nen termin zu geben . ich bin selbst betroffen und aktiv in behandlung . ich hatte für die 1. behandlung die "infectoscab 5" creme bekommen.

2. behandlung habe ich Scabioral genommen . bei meinem gewicht 4 tabletten gleichzeitig dann 7 tage warten und noch ein mal 4 tabletten schlucken. und jetzt bin ich wieder 7 tage nach der einnahme. natürlich ist noch nicht alles vorbei . aber ich merke wie mehrere stellen ruhig werden aber an anderen Stellen wieder auftauchen. etc.

Meine Frage :Kann ich von der Apotheke nochmal diese tabletten kaufen und einnehmen. und dann wieder 7 tage warten . oder muss ich vorher nen Termin beim Arzt abmachen. ansich machen die Tabletten ihren job. wenn man mich fragt würde ich sogar die InfectoScab 5% creme UND die 4 Tabletten gleichzeitig nehmen. da sie einzeln auch wirken aber da ich schon ordentlich befallen bin brauche ich bestimmt noch ein paar behandlungen

vielen dank im voran. man liest sich ;)
 
Brot  sagt am 21.04.2019
Hallo, es gibt erwiesenermaßen resistente Stämme die auf Infectoscab nicht absterben. Wir haben die Tabletten gleichzeitig mit dreitägiger Anwendung von Antiscabiosum/Benzylbenzoat genommen.
Bei unserem ersten Befall vor zwei Jahren haben etliche Anwdenungen, zum Teil monatelang, von Infectoscab nichts genützt, die Tabletten waren nicht verfügbar.
Dann hatten wir Antiscabiosum verwendet und viele Betroffene in unserer Gegend auch - das hat geholfen.
Crotamix und präzipitierter Schefel sollen auch dieselbe Wirkung haben, die Tabletten sind auch gut!
Das Infectoscab/Permethrin macht eher nur die Haut kaputt.
Wünsche euch allen gute Genesung

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?