Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lange hält der Juckreiz NACH erfolgreicher Krätzebehandlung an?

1298 Beiträge - 599738 Aufrufe
 
Milbe_Baby  sagt am 21.03.2019
Habe heute bei der Uni Düsseldorf um einen Termin gebeten. Die geben das wohl unter ärztlicher Aufsicht auch Babies. Kann ja nicht sein dass wir für immer cremen müssen..
 
Pittiplatsch1872  sagt am 22.03.2019
geht Ihr heute in die Uni Klinik?
 
Milbe_Baby  sagt am 22.03.2019
So.
War heute erstmal noch beim Hautarzt, wieder lebende Milben gefunden. Er sagt er weiß nicht mehr weiter und kann nicht mehr helfen - super.
Hat mir aber die Überweisung für die Klinik fertig gemacht, da stellen wir uns jetzt am Montag vor.
Finde wirklich traurig dass die Ärzte immer sagen Krätze sei nichts schlimmes, wie das die Lebensqualität beeinflusst ist echt unfassbar und so traurig. Ich hätte mir wirklich was anderes gewünscht für mein Baby und die Zeit kann einem niemand zurückgeben.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 22.03.2019
@Milbe_Baby: Ihr wart doch schon mal stationär in einer Uniklinik, oder?
 
Pittiplatsch1872  sagt am 22.03.2019
@Milbe_Baby: Aber Du hast recht, die Ärzte helfen einem nicht und man muss auch alles selbst zahlen. Cremes, Tabletten, Spray einfach alles. Die Krankheit hat viele Scheine verschlungen. Aber so steht es in den Medien: Keine Sorge Krätze ist einfach zu heilen.
 
Milbe_Baby  sagt am 22.03.2019
Ja waren wir aber da wäre erstmal eh kein Zimmer frei, deshalb suchen wir nochmal eine andere auf. Und wenn ich in Deutschland jede Klinik aufsuchen muss bis wir den Mist los sind. Bin vom Hals abwärts befallen und langsam tut es echt weh. Wie muss es dem Kleinen nur gehen :(
 
GrauerVogel  sagt am 22.03.2019
Hallo ihr,
Ich drehe langsam durch und melde mich auch mal zu Wort:
Meine Freundin hat die Diagnose bekommen und da wir in der Zeit intim waren, sind wir zusammen zum Hautarzt.
2 Mal Permethrin anwenden und weg sollen die Dinger sein. Ich hatte noch gar keine Symptome und habe mir deshalb keine Sorgen gemacht.
2-3 Wochen nach der todsicheren Behandlung bekam auch ich dann deutliche Symptome.
Den Arzt musste ich halb zwingen mir die Tabletten zu geben (Psyche, Neurodermitis blabla) und meine Freundin hat sie auch genommen.
Gänge konnte ich nie erkennen aber die Pusteln und der nächtliche Juckreiz waren an den üblichen Stellen.
Die Tabletten habe ich am 13.3 genommen, alle Maßnahmen eingehalten und ich habe nach 10 Tagen schlimmeren Juckreiz als vorher. Und neue Pusteln. Ich Creme jeden Tag mit Kokosöl aber meine Haut erholt sich einfach nicht. Gestern war ich der Meinung zwei schwarze Punkte in zwei Pusteln zu sehen. Sind das Milben? Ich hatte Juckreiz, hab die Punkte rausgekratzt und dann war gut. Zumindest an der Stelle...jetzt kann ich wieder nicht schlafen wegen dem Scheiß.
Ist das normal? Ich hatte Krätze noch nie und kenne mich nicht aus mit der Heilung. :/
 
GrauerVogel  sagt am 22.03.2019
Und hat jemand Erfahrung mit der Dosierung?
Ich habe 4 Tabletten bekommen obwohl ich über 66 kg wiege. Kann es daran liegen?
Meine Freundin hat auch wieder Juckreiz...
 
Pittiplatsch1872  sagt am 23.03.2019
@vom Hals abwärts? Aber die alten Stellen sollten doch mal abheilen? Am besten Ihr nehmt die Tabletten.
 
Milbe_Baby  sagt am 23.03.2019
Klar heilen die alten Stellen ab aber natürlich sehr langsam. Und die großen Pusteln schwellen immer an wenn wieder ein "Schub" kommt.

Ja stationär waren wir schon mal, hat meiner Meinung nach bei mir auch gut geholfen aber beim kleinen eben nicht.
Aber die Ärzte müssen sich langsam was einfallen lassen, es werden ja nachweislich Milben gefunden also hilft die Creme bei dem Baby nicht.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 23.03.2019
vielleicht hilft es ja wenn der Kleine die Tabletten bekommt. Ich denke sie ist weniger toxisch als das Permethrin
 
Pittiplatsch1872  sagt am 24.03.2019
@Grauer Vogel: wieviel wiegst Du denn ? und hat der Arzt nicht ausgerechnet wieviel Gramm Du nehmen solltest? Wieoft hat er denn gesagt sollst Du die Dosis einnehmen? Es ist Dir natürlich frei gestellt die Dosis öfters zu nehmen, wenn Du es für angebracht hälst.
In der Packungsbeilage steht drinnen wieviel Gramm pro Kilo Körpergewicht angemessen sind.
 
GrauerVogel  sagt am 24.03.2019
@Pittiplatsch1872

Ich hätte 5 Tabletten nehmen müssen, aber die sagten mir beim Arzt, dass die 4 Tabletten reichen müssen, weil sie das wohl auch stark übergewichtigen Leuten geben und das funktioniert hätte.
(In der Packung waren nur 4 und sie wollten mir nicht 2 Packungen verschreiben)...

Meine Freundin und ich wollen jetzt erstmal weiter beobachten.
Kennt sich jemand mit den TBL aus? Ist es normal, dass man 10 Tage später so Juckreiz hat, dass man nicht schlafen kann?
 
Pittiplatsch1872  sagt am 24.03.2019
was ist denn TBL bitte?
 
Pittiplatsch1872  sagt am 24.03.2019
@Grauer Vogel: meinst Du mit TBL vielleicht Tabletten?

Ich hatte danach keine Nebenwirkungen in Form von Juckreiz, der Juckreiz kam bei mir von der Krätzemilbe.
 
GrauerVogel  sagt am 24.03.2019
Entschuldige, das war die Autokorrektur. Ja ich meinte die Tabletten.

Also klar der Juckreiz kommt von den Milbem...aber ich 10 Tage danach noch? Und auch so doll?
Habe Angst, dass die Tabletten einmal zu nehmen nicht gereicht hat...und ich jetzt wieder so dolles Jucken habe, weil die Viecher wieder da sind.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 24.03.2019
@Grauer Vogel: Ich hatte den Juckreiz immer von den Milben, nicht von den Tabletten, das kann aber bei jedem unterschiedlich sein. Die Tabletten hatten keine Nebenwirkungen bei mir.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 24.03.2019
@GrauerVogel: jucken neue Stellen? Ich habe den Juckreiz immer vernachlässigt. Nimmst Du nachts krabbeln auf der Haut wahr? Dann sind es Milben, nach meiner Erfahrung. Soll einmal Tabletten einnehmen helfen laut Arzt?
 
Pittiplatsch1872  sagt am 25.03.2019
@ Milbe_Baby: Wart Ihr in der Uni Klinik? Gibt es etwas erfolgreiches zu berichten?
 
GrauerVogel  sagt am 25.03.2019
Hallo nochmal,
Ja es juckt...und ich habe so kleine Pusteln aber weiß nicht, ob es Stellen sind...
Krabbeln nehme ich keins wahr. Nur den Juckreiz und ein Brennen manchmal.
 
hustensaft  sagt am 25.03.2019
Hallo, ich habe auch den Verdacht auf Krätze.

War bei 4 verschiedenen Ärzten u.a. einem Hautarzt ... wie viele hier auch schon erleben durften, sagen auch bei mir alle Ärzte es sei keine Krätze (Scabies) Trockene Haut, Waschmittel, Allergie, Antihistaminika, Hefepilz ... habe haufen Salben, ... bekommen hat nicht geholfen ... bis ich vor genau einer Woche nun mir dachte ich probiere jetzt einfach mal Antiscabiosum 25% aus, da ich laut Internet einfach davon überzeugt bin das ich Scabies habe.

Und sehe da, es hat ab der ersten Behandlung sofort geholfen. Ich konnte ENDLICH nach 6 Schlaflosen MONATEN in Ruhe Schlafen ...
also bin ich überzeugt das ich diese Sch**** habe. Sonst hat nichts geholfen.

Es ist auch besser geworden, ich würde auch sagen das ich eine gepflegte art Scabies habe da nur kleine vereinzelnte Pickel zu sehen sind. Jetzt jedoch nach ca. 3 Tagen nach der Behandlung ist Juckreiz und das Gefühl das etwas über meine Haut läuft wieder da ... ich hatte auch neue "Ausschläge" auf der Haut.

Muss ich mir Sorgen machen? Es heißt ja, dass es eine gewisse Zeit dauert bis der Juckreiz nach der Behandlung verschwunden ist?

Ich wasche täglich Bettzeug und habe alle Textilien die ich nicht benötige in Säcke verpackt. Wohnung wird auch regelmäßig sauber gemacht.

Danke für eure Hilfe
 
hustensaft  sagt am 25.03.2019
Achja ... hätte ich fast vergessen und wollte ich noch mal los werden:

Ich habe auch (da die Ärzte ja keine Ahnung hatten/Haben) im zuständigen Gesundheitsamt in meiner Nähe angerufen.

Auf der Website wird betont, dass bei Scabies verdacht Meldepflicht herscht und es bei Fragen usw. Auskunft gibt. (Ich möchte erwähnen dass ich in einer Pflegeeinrichtung tätig bin und es da schon mal vorkommen kann)

Der Liebe "Oberarzt Dr. Dr." am Telefon meinte zu mir ich solle mich nicht so anstellen und Scabies ist ja nicht so schlimm etc. ... heftig. Nicht mal die wollten mir Glauben bzw. eine Diagnose Stellen, da ich eigentlich nicht arbeiten dürfte ... krass oder ?
 
Milbe_Baby  sagt am 25.03.2019
Hallo,
waren heute in der Klinik und es war niederschmetternd. In Deutschland sei die einzige zulässige Behandlung für Säuglinge Permethrin. Wir werden am Freitag nochmal aufgenommen und eingecremt. Diesmal wollen sie aber keine Creme sondern eine Lotion oder sowas nehmen. Ich gehe natürlich nicht davon aus dass Versuch Nummer 7 erfolgreich wird. Ich weiß einfach nicht mehr an wen man sich dann noch wenden kann, ich kann doch nicht warten bis der Kleine 15 Kilo wiegt.

Cremen uns heute auch nochmal ein weil der Juckreiz nicht mehr auszuhalten ist. Heute im Krankenhaus wurden auch wieder nur Kot und Eier gefunden was ich selbst nicht mehr glauben konnte. Mein Freund und ich haben ein kleines Mikroskop zu Hause und ich habe mir heute ernsthaft 3! lebende Milben aus der Haut geholt, es ist einfach so ekelhaft, ich weiß nicht wie ich das alles noch aushalten soll.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 26.03.2019
Hallo Milbe Baby,

hast Du nochmal Kokosöl versucht? Oder Neemöl? Neemöl riecht nicht besonders gut, ist aber gut für die Haut und hat akrazide Wirkung.Ovozide Wirkung hat es allerdings nicht. Das heisst wenn Du es damit versuchen willst, musst Du es täglich anwenden, sooft wie möglich. Morgens und abends.

Permetrin soll ja angeblich ovizide Wirkung haben.

Es gibt noch andre Mittel, ein langwieriger Prozess ist diese Krätze in jedem Fall.

Die Tabletten kannst Du natürlich auch ohne Ärzte anwenden....

Was haben die denn gestern gemacht?

Und im Krankenhaus was läuft da? Nur eincremen?

Dort wird Dienst nach Vorschrift gemacht.
 
Pittiplatsch1872  sagt am 26.03.2019
@hustensaft: weisst Du woher Du die Scabies hast? Du musst die Behandlung nochmal wiederholen mit dem Antiscabiosum.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?