Youtube
Folgen Sie uns auf  

Madenwürmer Lebensdauer (Aus Sicht eines Betroffenen)

2 Beiträge - 3419 Aufrufe
?
TomBody  fragt am 18.07.2018
Bei der hier zu findenden Beschreibung beginnt es mit einem "winzigen" Ei was den Weg in den Verdauungstrakt findet und dann wird plötzlich von Würmern m/w geschrieben. Also für mich ist EIN Ei doch wirkungslos, oder?

Konkret, ich habe solche Eier, nachdem ich wusste wie sie aussehen vom Bettlaken gesammelt. So winzig sind sie dann doch nicht. Der Weg in den Mund scheint mir weit, aber nicht unmöglich. Aber das es gleich zwei Eier schaffen scheint bei meinem aktuellen Gefährdungsbewustsein schon recht ungewöhnlich. Liege ich falsch, dass aus eine Ei nur ein Würmchen entsteht? Ist im zweiten Ei dann ein immer das Weibchen für die Paarung? Irgendwie funktioniert die Massenvermehrung doch nur wenn auch viele Würmer "am Arbeiten" sind und immer wieder ein weitere Ei "von oben" wieder daz kommt.

Sonst stirbt die Kette doch von alleine ab, oder nicht? Wie lange leben als z.B. die zwei Würmer m/w wirklich im Darm?

Infiziert man sich am Ende doch AUCH "rückwärts", also anal weil die Eier nicht alle nach draußen gelangen?

Ich kämpfe nun seit langem mit den Plagegeistern, aber die Reinfektion ist mir immer schleierhafter geworden.
 
Denkmit  sagt am 20.02.2019
Guten Tag,

1. Ein Ei des Madenwurms (Enterobius vermicularis) hat eine Größe von 60 x 20 x 3 Mikrometern. Das entspricht ca. 1/20 Millimeter - 1/50 Millimeter. Die Eier sind daher mit dem bloßen menschlichen Auge nicht sichtbar und können auch nicht vom Bettlaken abgesammelt werden.

2. Ein einziger weiblicher Wurm legt ca. 10.000 Eier. Bei einer Infektion ist nicht nur ein Wurm beteiligt sondern ein deutlich höhere Anzahl.

3. Die Eier sind mit einer klebrigen Eiweißhülle versehen und haften sehr gut. Sie befinden sich am Körper, in der Unterwäsche, im Schlafanzug, im Bettzeug. Durch anfassen und kratzen werden sie verteilt. Auch das inhalieren der Eier ist möglich. Das geschieht z.B. beim Betten machen.

Aus oben genannten Punkten ergibt sich, dass die Reinfektion kontinuierlich mit einer großen Anzahl an Eiern stattfindet.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?