Youtube
Folgen Sie uns auf  

Septumplastik Optik

3 Beiträge - 20 Aufrufe
?
scuvbit  fragt am 04.12.2018
Hallo!
Ich habe eine schiefe Nasenscheidewand und bekomme deswegen schlecht Luft, insbesondere beim Schlafen ist das sehr störend. Ich habe mich jetzt für eine Septumplastik entschieden, war auch bereits im KH und hab einen Termin. Ich habe jedoch vergessen zu fragen, wie die Optik der Nase danach ist, also ob sie genau so ausschaut wie vorher oder ob die begradigte Scheidewand von außen zu sehen ist.
Hintergrund ist der, dass meine Nasescheidewand schon von außen sichtbar schief sitzt bzw. leicht "abgeknickt" ist. Wenn das "Problem" also durch die OP auch beseitigt oder zumindest abgeschwächt werden würde wär alles fein, anderenfalls muss ich mir das mit der Rhinoplastik einmal genau überlegen. Die Form der Nase an sich ist mir wurscht, dass sie schief sitzt stört mich schon ein bisschen.
Vielen Dank für die Hilfe!
 
keherin  sagt am 06.12.2018
schlecht luft bekommen ist sicherlich ein Fall von Kostenübernahme durch die KK. Ich wünsche viel Glück und guten Erfolg
 
scuvbit  sagt am 08.12.2018
Ja, die Kostenübernahme ist eh kein Thema.
Meine Frage war, ob eine schiefe Nase durch die Septumplastik begradigt wird. Logischerweise müsste die Antwort ja Ja sein, allerdings hab ich jetzt schon oft gelesen, dass man den Unterschied danach nicht sieht. Hat dazu keiner Erfahrungen hier?

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?