Youtube
Folgen Sie uns auf  

laterale Parotidektomie

27 Beiträge - 12480 Aufrufe
 
kura  sagt am 23.10.2017
Hallo,
bei mir wurde vor 2 Wochen auch die Ohrspeicheldrüse entfernt. Die ersten 2 Tage war der Bereich geschwollen und ein Druck war spürbar. Ich habe 4 Tage Antibiotika per Injektion bekommen und danach 2 Tage oralisiert. Warum, ist mir nicht ganz klar. Jetzt ist lediglich der Bereich um die Wunde noch taub.
Ich kann nur jedem empfehlen in der Zeit auf seine Ernährung zu achten. Ich habe nach der Operation 1 Woche fast nichts gegessen und dann auch nur vegan. Faste aber auch regelmäßig und weiß wie mein Körper auf Nahrungsentzug reagiert.
Besonders auf Zucker reagiert Drüsengewebe sehr stark. Getreu dem Spruch: Lasst Nahrung eure Medizin und Medizin eure Nahrung sein.
Gruß
 
parasini  sagt am 24.10.2017
Knapp 1 Jahr nach Parotdektomie möchte ich berichten, es hat sich kein Frey Syndrom( Kauschwitzen ) entwickelt, Teilbereiche der Wange sind leicht taub geblieben und die Narbe ist ziemlich stark hervorstehend, aber, weil hinter dem Ohr, nicht sichtbar.
Alles in Allem kann ich mit dem Zustand gut leben. Ein Bekannter von mir, der letzte Woche wegen eines Warthin Tumors an der Ohrspeicheldrüse operiert wurde, hat selbst jetzt kurz nach der OP nur ein leichtes Taubheitsgefühl, aber nur hinter dem Ohr im Narbenbereich.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?