Knochenextose am Mastoid/Felsenbein außen

5 Beiträge - 381 Aufrufe
?
Josefine  fragt am 18.01.2019
Hallo...
ich las hier einen Artikel ùber Knochenextosen am äußeren Gehörgang.
Im Artikel wird beschrieben, daß sich der Knochen/ die Verengung innen befindet.

Ich habe hinter dem linken Ohr einen Knubbel am Mastoid/Felsenbein aber außerhalb des Ohres! Ein Orthopäde meinte mal dieser drückt gegen das Felsenbein. Er ist auch druckolent. Ich hatte diesen schon als Kind In den 90ern ließ ich das schon mal Röntgen. War aber nichts pathologisches innen. Ein Kieferchirurg meinte dort hätte das Kiefergelenk umgebaut.

Aktuell (Röntgen von 2018 wegen Kieferhöhle)waren beide Mastoide basal leicht verschattet.

Ist dieser Knochen auch eine sog. Extose oder was kann das sein?

Gruss Susanne
 
Josefine  sagt am 18.01.2019
Fehler: Ich meinte nicht der Knochen drückt gegen das Felsenbein, sondern gegen die Schädelbasis.
Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Prof. Dr. Issing  sagt am 21.01.2019
Guten Morgen,

es gibt auch Exostosen am Schädelknochen, die nach außen wachsen. Wenn es vor dem Gehörgang liegt, kann dies auch vom Kiefergelenk kommen. Wenn es keine Probleme macht, schon abgeklärt worden ist und sich über einen langen Zeitraum nicht vergrößert hat, kann man wahrscheinlich zuwarten.

Viele Grüße

P. R. Issing
 
Josefine  sagt am 25.04.2019
Hallo Herr Dr. Issing,

bei einer Recherche stieß ich auf meinen alten Beitrag. Ich dachte gar nicht mehr daran. Danke für die Antwort (wenn auch spät)

Also: Ich merke schon, daß er da ist. Es ist wie ein Fremdkörper. Bei starkem Druck dagegen schmerzt es leicht.

Was aber wichtiger wäre: Mein linkes Auge ist sozusagen "verzogen" irgendwie, auch lahm. Starke Müdigkeit von links/linker Körperseite mit Einbeziehung der linken Leiste/Leistengegend. Sporadisch beginnen im linken Hals/linker Halsseite Schmerzen die bis in den linken Kopfbereich hoch wandern.

Irgendwie las ich mal, daß der Nerv facialis dort auch lang läuft...kann dieser Nerv durch diese Exostose beeinträchtigt sein?

Gruß J.
Portrait Prof. Dr. med. Rolf Issing, Klinik für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde, Kopf-, Hals- und Plastische Gesichtschirurgie, Bad Hersfeld, HNO-Arzt
Prof. Dr. Issing  sagt am 26.04.2019
Guten Morgen,

der N. facialis läuft durch das Felsenbein. Theoretisch können ihn Knochenprozesse beeinträchtigen. Dies lässt sich durch eine Computertomographie abklären.

Viele Grüße

P. R. Issing

Jetzt antworten

Teilen