Probleme mit niedrigem Blutdruck.

3 Beiträge - 95 Aufrufe
?
AnikaSTM87  fragt am 26.05.2019
Hallo,

ich versuche mich kurz zu halten:

Weiblich, 31 Jahre ALT, aktuelles Gewicht 113Kg, Höchstgewicht in 2016 147kg, seit dem langsame Reduktion des Gewichts.
Nichtraucherin, kein Alkohol, sehr selten Kaffee.
4 mal pro Woche 40 Minuten auf dem Ergometer, hierbei ca. 30km/h Geschwindigkeit auf Schwierigkeitsstufe 3 von 5.

In 02/2018 erstmalige Vorstellung beim Hausarzt wegen häufigem Schwindel und Herzrasen, Puls immer recht niedrig.

Es wurde ein EKG gemacht, ohne Befund.
Herz-Ultraschall ergab einen Extra-Ton und ein kleines Loch ( habe das Fachwort vergessen), welches aber nicht am niedrigen Puls schuld sein kann.
24-Stunden Blutdruckmessung ergab einen recht niedrigen, aber noch normalen Blutdruck und Puls.

Blutdruck liegt im Durchschnitt bei 110 zu 65, der Puls bei 45-50.

In Ruhe liegt der Blutdruck häufig bei 100 zu 60 und der Puls geht runter bis 38.


Der Hausarzt sagte damals, dass das so in Ordnung wäre und dass man hier - nur sofern es mich sehr stören würde - Medikamente geben könnte, die den Blutdruck und Puls steigern. Das wollte ich aber nicht.

Nun sind fast 1,5 Jahre vergangen, aktuell stört mich dieses Thema wieder sehr.

Oft ist es so, dass ich, wenn ich ruhig sitze und lese o.ä. plötzlich starkes Herzrasen bekomme und wenn ich dann den Puls Messe, liegt er beispielsweise bei 48, selten höher als 50.

Gestern habe ich meinen Blutdruck unter Belastung getestet, ich habe 30 Minuten auf dem Ergometer trainiert und dabei „Vollgas“ gegeben, mein Kopf und die Arme waren knallrot und ich war sehr erschöpft, stark außer Atem, das Resultat waren folgende Werte: 146 zu 75 und ein Puls von 115 - Unter völliger Ausbelastung....

Mich nerven die kalten Hände und Füße, wenn ich zu schnell aufstehe wird mir schwarz vor Augen...

Ich bin Übergewichtig und denke, dass mein Blutdruck mit meinem Körperbau eher ein wenig zu hoch als zu niedrig sein sollte...


Was für Ursachen kann dies haben?

Ich bin ansonsten völlig gesund - einzig die Entzündungswerte im Blut sind bei mir dauerhaft erhöht, aber auch schon seit vielen Jahren.

Mein Hausarzt sieht hier keinen Bedarf es weiter zu untersuchen, daher würde ich mich über Tipps und Einschätzungen freuen


Liebe Grüße
Portrait Dr. med. Alexander Hierl, Privatpraxis für Kardiologie und Innere Medizin, München, Internist, Kardiologe
Dr. Hierl  sagt am 26.05.2019
Hallo,

um darauf vernünftig antworten zu können braucht man ein EKG und ein Langzeit-EKG. Was zeigen diese Untersuchungen?

Nur so am Rande: chronische Entzündungen verursachen Nitrostreß, also zu viel NO-Produktion, das den Blutdruck senken kann. Vitamin B12 kann helfen, aber letztlich muß die Ursache der Entzündung behoben werden.

Viele Grüße
Dr. Hierl
 
Diimiitrii  sagt am 19.06.2019
Hallo, wo kommt denn diese Aussage her:

"Die Bundesärztekammer hat festgelegt, dass frühestens drei Stunden nach einem Herzstillstand und nach zweifelsfreier Feststellung des Hirntodes Organe explantiert werden dürfen."

Ich finde keine Quelle, die das mit den 3 Std Herztod bestätigt.

Jetzt antworten

Teilen