Penis u. Eichel: Haut ist gereizt, brennt, blättert ab. FOTOS

172 Beiträge - 619930 Aufrufe
 
Zgow  sagt am 08.09.2013
bin 15 und hab das problem auch allerdings nicht durch geschlechtsverkehr es kam von heut auf morgen fing es an zutrocknen an der eichel und ich bin beschnitten , und ich wollte ma fragen was ich dagegen tuen kann oder ob jemand etwas dagegen weiß wie es weg geht .
 
akorn  sagt am 08.10.2013
Hallo zusammen,
Habe mir die meisten Beiträge durchgelesen, habe die gleichen Symptome.
Bei mir wurde Lichen sclerosus diagnostiziert.....
 
alexon  sagt am 15.11.2013
@as123

Wie geht es dir inzwischen?
 
as123  sagt am 16.11.2013
hallo
zurzeit schwierig zu beschreiben habe mich operieren lassen spematozele entfernenen lassen ,war leicht entzündet, dann wurde noch ein weisheitszahn entfernt, und auf einen Abstrich auf der zunge war candida. und warscheinlich massiver Beckenschiefstand muß noch abgeklärt werden . heute früh glasiger Ausfluss ohne beschwerden.was das wieder ist weis ich noch nicht. zur zeit habe ich keinen Juckreiz nehme allerdings seit 10 tagen antibiotikum, und habe zucker und cola alles wo zucker drinn ist verbannt wegen candida ich vermute das ich innerlich eine pilzinfektion habe durch viel zucker und den massiven einsatz von antibiotikum.das was ich jetzt nehme muß ich noch 3tage nehmen und dann schaumer mal. zusätzlich habe ich mir propolis besorgt must mal google nach schauen ein versuch ist es wert .
momentan belastet mich nur dieser ausfluss wieder.muß urologen fragen.
grüße as123
 
alexon  sagt am 16.11.2013
OK, gute Besserung und Danke.
 
Marlowe  sagt am 02.12.2013
Hallo zusammen,

bin eher in anderem Zusammenhang zufällig hier gelandet und habe viel über eure Symptome gestaunt, vor allem aber darüber, dass niemand auf die Idee kommt, die Unterwäsche und den Waschvorgang in Frage zu stellen.

Hintergrund:
egal, ob ungebrauchte Wäsche oder gewaschene - wir verpacken unseren kleinen Prinzen in einer leicht feuchten Atmosphäre, die Reste chemischer Substanzen enthält (Appretur, Weichspüler, Duftstoffe).
Wenn man jetzt eine solche Hauterkrankung feststellt, wird die Wäsche oft noch brutaler behandelt: (Bleichmittel).

Während meiner Bundeswehrzeit meinte meine Mutter, mir Gutes zu tun, indem sie meine Unterwäsche vor dem Hauptwaschgang mit Domestos gebleicht hat.

Danach lief ich wochenlang mit Symptomen herum, wie bei einigen hier beschrieben. Ich habe die Ursache schließlich selbst gefunden.

Dass es hier im Forum viele Beschnittene trifft, stärkt meinen Vedacht, dass in manchem Fall die ganz normale Haushaltschemie zugeschlagen hat (Bleich- und Waschmittel, Weichspüler, Duftstoffe).

Versucht diese Ursache auf jeden Fall auszugrenzen!
Getragene Wäsche mit weniger Waschmittel, dafür mit etwas höherer Temperatur waschen! Beim Weichspülgang alle Mittel weglassen und ihn als zusätzliche Spülung nutzen!

Neue Unterwäsche vor dem ersten Tragen waschen!

Ich hoffe, diese Hinweise helfen, den einen oder anderen ungelösten Fall zu lösen.

Gruß

Marlowe
 
Lukas1996  sagt am 11.12.2013
Hab den mist auch sei 4monaten war 2mal beim urologen nehme jetzt ein breitbandantibiotikum für den lümmel seid 5 tagen hat sich leider noch keine verbesserung gezeigt ich hoffe das sich da mal langsam was tut da sich das stark auf meine psyche absetzt und naya wenn man seid 3jahren in einer bezihung steckt und dann aufeinmal so ein scheiss auftritt und dan man mehrere monate keinen sex hatt kriegt man schon leicht muffensausen das sich die perle woanders beglückt.
Das problem ist ja das der lümmel all unser allerheiligster ist und wenn der was abkriegt ist das mies, das größte problem jedoch das sichd as bei mir mittlerweile in starke Depressionen umwandelt. Hoffe um weiter beiträge bvon denen leuten die diesen scheiss losgeworden sind
Mfg Jason
 
Lukas199612a  sagt am 11.12.2013
Hab den mist auch sei 4monaten war 2mal beim urologen nehme jetzt ein breitbandantibiotikum für den lümmel seid 5 tagen hat sich leider noch keine verbesserung gezeigt ich hoffe das sich da mal langsam was tut da sich das stark auf meine psyche absetzt und naya wenn man seid 3jahren in einer bezihung steckt und dann aufeinmal so ein scheiss auftritt und dan man mehrere monate keinen sex hatt kriegt man schon leicht muffensausen das sich die perle woanders beglückt.
Das problem ist ja das der lümmel all unser allerheiligster ist und wenn der was abkriegt ist das mies, das größte problem jedoch das sichd as bei mir mittlerweile in starke depressionen umwandelt. Hoffe um weiter beiträge bvon denen leuten die diesen scheiss losgeworden sind
Mfg Jason
 
as123  sagt am 11.12.2013
hallo Lukas199612a
wenn das mal einer wüste wie man das wieder loskriegt ich renne seit 6 jahren so rumm. bin jetzt beim heilpraktiker gelandet. uni und so K.V. ich probiere es gerade mit Kolloidales Silber .alles andere war umsonst.bin eher noch richtig krank geworden auf so viel antibiotikum . habe candida pilz bekommen . jetzt warte ich mal ab was silber so bewirkt. meine frau macht das schon ( wie lange noch weiß ich nicht) 6 jahre mit. aber du bist nicht alleine.
grüße
 
as123  sagt am 14.12.2013
hallo
ich habe mal ein paar bilder von dem ganzen Problem
http://s1.[Link anzeigen]

vieleicht kennt das einer
um antworten würde ich mich freuen.
 
danonym  sagt am 04.01.2014
hallo hatte das selbe Problem, cortisonsalben halfen aber die punkte kamen sofort wieder als die salbe leer war

bei meiner Freundin haben sie aber nach mehreren abstrichen ein Bakterium gefunden (Klebsiella species) nachdem ihr und mir das Antibiotikum verabreicht wurde hatte ich keine Probleme mehr

Das ganze ist jetzt 2 Monate her und das Problem ist seither nicht mehr aufgetaucht.

Hoffe ihr findet auch alle eine Lösung
Ps: wie gesagt sie musste erst 5 abstriche machen bis das Bakterium entdeckt wurde
 
alexon  sagt am 04.01.2014
@danonym
Welches Antibiotikum habt ihr eingenommen?
 
alexon  sagt am 04.01.2014
@danonym
Und hatte die Freundin beschwerden, schmerzen, jucken etc???
 
as123  sagt am 09.01.2014
hallo an alle leidensgenossen
möglicherweise die lösung in sicht.!!!!!!!!

ich habe mich nochmals auf candida testen lassen. und siehe da
Darm,zunge,reichlich mit candida besiedelt.
jetzt steht noch ein zweiter test aus candida im blut.antigene test.
wenn der auch noch positiv ausfällt dann kenne ich meinen feind.

ich mache seit 30.12 eine candida Diät,keinen zucker usw.

und siehe da juckreiz,rötung,usw. leicht rückläufig.auf jeden fall besser als vorher.
woher das kommt ?
pilz ist evtl.im körper und streut immer wieder neu.
antibiotikum über jahre und zugleich viel zucker das beste futter für den pilz.
lest mal da nach
[Link anzeigen]/

vieleicht ist das die lösung unsers problems

ich hoffe das es bei mir so bleibt oder noch besser wird.

grüße as123

ein versuch ist es auf jeden fall wert.
 
pasternack  sagt am 02.02.2014
penis unterhalb zum Hoden hin ist rot und wund,zuerst bepanthem Salbe und jetzt Hametum
wund u. Heilsalbe, aber keine besondere besserung,sollte ich lieber die Hämoriden-Salbe von Hametum nehmen??
 
SNK2014  sagt am 04.02.2014
Sehr geehrte Forum-Teilnehmer,
ich habe all Ihre Beiträge aufmerksam gelesen.
Ich habe ein ähnliches, vielleicht auch das Gleiche Problem wie anscheinend alle hier, nur anscheinend in abgeschwächter Form.
Ich habe auch noch keinen Arzt diesbezüglich kontaktieren müssen und bei weitem sind so schlimme Anzeichen wie anscheinend sehr viele Andere Teilnehmer hier.
Um es ganz kurz zu Beschreiben:
Es begann vor ca. einem Jahr. Ich hatte aus gewissen Gründen eine lange Zeit im Ausland verbringen müssen (Azerbaijan) und die Wasserqualität für die tägliche Körperpflege ist dort bei weitem schlechter als bei mir in Österreich.
Nach einem kurzen Aufenthalt in Ö hatte meine Frau hier meine natürlich meine Wäsche gewaschen und ich fuhr wieder zurück. Und dann begann auf einmal ein Horror. Rötungen der Haut im Achselbereich, links und rechts unterhalb der Brustpartie und im Genitalbereich, da im speziellen an der Eichel. Ich muß dazusagen, ich bin Phimose-operiert. Es gibt also keine schützende Vorhaut mehr, anders als bei vielen anderen Teilnehmern dieses Forums.
Die Rötungen wurden natürlich noch durch den Einsatz von parfümiertem Duschgel (Nivea for Men / mit Ginko) und durch Eau de Parfum / Eau de Toilette verstärkt. Nach dem Weglass von Eau de Parfum / Eau de Toilette ging die Rötung im Achselbereich und unterhalb der Brust zurück, aber nicht weg. Nach dem Versuch das Duschgel kurzzeitig weg zu lassen und (aus der Not und Verzweiflung heraus, wegen dem Juckreiz) dieses kurzzeitig durch das Shampoo zu ersetzen (Pantenne Pro V für normales Haar, ohne Zusätze) wurde es noch besser (in dem Fall dann auch im Intimbereich) aber es verschwand nicht. Es nachdem ich die neu gewaschene Wäsche dann erneut (dann aber schon im wieder im Ausland) gewaschen hatte und diese dann verwendete ging es weg.
Die Ursache war der Weichspüler. Meine Gattin hatte einen neuen getestet (dies macht Sie permanent, somit weiß ich jetzt leider nicht mehr welcher es damals war). Faktum ist, die Rötungen im Achselbereich und unter der Brust verschwanden komplett.
Das Problem an der Sachlage ist, der Intimbereich erholt sich nicht.
Ich habe meine Rötungen am hinteren Eichelrand und speziell nach Erektionen und GV. Der Juckreiz entsteht meines Erachtens dann immer durch das Ablösen der Haut in dem Bereich und die darunter neu gebildete Haut ist, wie auch schon hier sehr oft beschrieben Pergament-artig. Es sieht eigentlich aus, wie wenn es sich um einen (verzeihen Sie den Ausdruck) alten, verschrumpelten Körperteil handelt. Die Haut ist komplett trocken und wie Papier. Jedoch nicht aufgeraut.
Ich kann jetzt nicht sagen enorme Schmerzen zu haben, aber in jedem Fall einen enormen Juckreiz, in der Zeit in der sich die Haut ablöst.
Gegeben aus erneuten Auslandsaufenthalten und nur immer kurzzeitigen Aufenthalten ist eine ärztliche Behandlung von mir noch nicht in Erwägung gezogen worden, es waren auch nie enorme Schmerzen, immer nur ein ungutes Gefühl.
Nachdem ich durch jetzt häufigeres Auftreten der Juckreize das Duschgel im Intimbereich (also speziell auf der Eichel) vermeide und wieder das Shampoo für dort verwende ist es um längen besser, jedoch weiterhin vorhanden.
Ich kann derzeit leider keine Tipps für Behandlungsmethoden geben, ich kann nur auf den schon Erwähnten Fall von Waschmittel, Weichspüler, Deo usw. hinweisen.

Ich habe hier jetzt viel über mein Problem lesen können und hoffe andererseits Anderen einen eventuellen Tipp für eine Verbesserung Ihrer Situation gegeben zu haben.

Ich wünsche auf jeden Fall allen Betroffenen eine hoffentlich baldige und dann rasche Möglichkeit der Genesung, vielleicht konnte ich ein wenig helfen.
 
Wiederweg65  sagt am 02.03.2014
Hallo zusammen,
ich bin erst heute auf diese Seite gestoßen auf der Suche nach weiteren Personen, die an den Problemen leiden, die auch ich hatte.
Begonnen hatte alles mit den beschriebenen Rötungen und Rissen (sehr schmerzhaft) an der Eichel. Parallel veränderte sich meine Mundschleimhaut. Sowohl Urologe als auch Zahnarzt tippten auf Pilze.
Habe damals täglich abwechselnd mal im Fitness-Studio oder nach dem Fußball im Vereinsheim geduscht. Immer dabei: Alpecin-Shampoo ("Doping für die Haare") und irgendein Duschgel.
Anti-Pilz-Mittel haben weder im Mund (Spülung) noch am Penis (Creme) was gebracht.
Das ging über Wochen so.
Irgendwann wollte der Zahnarzt einen Abstrich machen und hat verwundert festgestellt, dass die gräuliche Oberfläche der Mundschleimhaut ganz fest war, er also keinen Abstrich machen konnte. Da hat es beim ihm geklickt: Lichen !!
Ich hab den Wirkstoff Triamcinolonacetonid verschrieben gekriegt und die Symptome haben sich sofort gebessert. Medikamente konnte ich nach relativ kurzer Zeit absetzen.
Aber ich hatte auch Shampoo und Duschgel gewechselt (kein Alpecin mehr !!).
Das ist jetzt ca. 3 Jahre her.
Seitdem keinerlei Probleme.
Wegen gefühlt etwas mehr Haarausfall und Schuppen habe ich mir neulich mal wieder Alpecin-Shampoo gekauft. Nach kurzer Zeit war die Mundschleimhaut wieder gereizt und am Penis zeigten sich wieder erste Anzeichen.
Ich hab Alpecin sofort wieder weggelassen - und die Symptome sind wieder weggegangen !!
Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?
 
Hautproblemo  sagt am 04.03.2014
Hallo,
das mit den 'Lichen' klingt sehr plausibel, denke ich:
http://d[Link anzeigen]

Vielleicht sollte man dem als Betroffener einmal genauer nachgehen.

Ich selbst kann jedenfalls empfehlen, nach dem Duschen bzw. dem Reinigen des Penisses ein paar Tropfen Olivenöl auf die gesamte Eichel und Vorhaut aufzutragen. Ich verwende ein Bio-Olivenöl von Rapunzel mit Zitrone, das "Rapunzel Citrolive" aus dem Reformhaus oder Bioladen. Vorteil: Das Öl hat einen etwas erfrischenderen Geschmack und Geruch als reines Olivenöl. Die Zitrone ist nur sehr milde und zeigt keinerlei ätzende oder unangenehme Nebenwirkungen bei mir. Probiert das mal aus.

Das lindert zwar nur die Symptome, aber mit dieser 'Pflege' kann man wenigstens ein normales Leben weiterführen und hat dadurch kaum Probleme im Sexualleben - auch wenn die Ursache dennoch weiterhin ungeklärt bleibt. Wenn man das Öl morgens sanft auf die Eichel einreibt (massiert), dann lässt sich der Penis auch Abends noch (oder am Folgetag) sexuell gut 'verwenden'. Am besten, man spielt dann auch immer mit offenen Karten und spricht langfristig mit Sexualpartner/in über das Problem und die ggf. ungeklärte Ursache - aber auch, dass durch die Pflege mit dem Öl eigentlich dem Sex praktisch nichts im Wege steht.

Wie sich die Verwendung des Öls in Verbindung mit Kondomen auswirkt, kann ich nicht sagen. Darum informiert euch bitte vorher!!! So wie es scheint, sollten LATEX-Kondome NICHT mit Öl in Berührung kommen, weil sie dann ihre Schutzwirkung verliegen. Bei Polyisopren- oder Polyurethan-Kondomen ist das womöglich nicht der Fall (laut Wikipedia - also bitte nochmal vorher genauer informieren!!!!).

So, das ist der Stand der Dinge.
Allen Betroffenen weiterhin alles Gute und vielleicht ist der Hinweis auf "Lichen sclerosus" ja ein Anhaltspunkt. Erfahrungsberichte dazu dann bitte hier posten. Danke.

Mit bestem Gruß
---
 
Hautproblemchen  sagt am 04.03.2014
Hallo,
das mit den 'Lichen' klingt sehr plausibel, denke ich:
http://d[Link anzeigen]

Vielleicht sollte man dem als Betroffener einmal genauer nachgehen.

Ich selbst kann jedenfalls empfehlen, nach dem Duschen bzw. dem Reinigen des Penisses ein paar Tropfen Olivenöl auf die gesamte Eichel und Vorhaut aufzutragen. Ich verwende ein Bio-Olivenöl von Rapunzel mit Zitrone, das "Rapunzel Citrolive" aus dem Reformhaus oder Bioladen. Vorteil: Das Öl hat einen etwas erfrischenderen Geschmack und Geruch als reines Olivenöl. Die Zitrone ist nur sehr milde und zeigt keinerlei ätzende oder unangenehme Nebenwirkungen bei mir. Probiert das mal aus.

Das lindert zwar nur die Symptome, aber mit dieser 'Pflege' kann man wenigstens ein normales Leben weiterführen und hat dadurch kaum Probleme im Sexualleben - auch wenn die Ursache dennoch weiterhin ungeklärt bleibt. Wenn man das Öl morgens sanft auf die Eichel einreibt (massiert), dann lässt sich der Penis auch Abends noch (oder am Folgetag) sexuell gut 'verwenden'. Am besten, man spielt dann auch immer mit offenen Karten und spricht langfristig mit Sexualpartner/in über das Problem und die ggf. ungeklärte Ursache - aber auch, dass durch die Pflege mit dem Öl eigentlich dem Sex praktisch nichts im Wege steht.

Wie sich die Verwendung des Öls in Verbindung mit Kondomen auswirkt, kann ich nicht sagen. Darum informiert euch bitte vorher!!! So wie es scheint, sollten LATEX-Kondome NICHT mit Öl in Berührung kommen, weil sie dann ihre Schutzwirkung verliegen. Bei Polyisopren- oder Polyurethan-Kondomen ist das womöglich nicht der Fall (laut Wikipedia - also bitte nochmal vorher genauer informieren!!!!).

So, das ist der Stand der Dinge.
Allen Betroffenen weiterhin alles Gute und vielleicht ist der Hinweis auf "Lichen sclerosus" ja ein Anhaltspunkt. Erfahrungsberichte dazu dann bitte hier posten. Danke.

Mit bestem Gruß
---
 
sims  sagt am 11.04.2014
Hallo liebe Leidensgenossen,

hier meldet sich ein weiterer Fall, jedoch mit leicht anderen Symptomen. Das ganze geht seit ungefähr 8 Monaten, nach Sex mit der Freundin am nächsten Morgen totale Rötung/Entzündung, ab zum Urologen, zuerst Cremes und danach Antibiotika. Die Entzündung ging sogut wie weg.
Was bis heute geblieben ist, ist eine teilweise "glänzende" (bei mir nicht normal) Eichel, sowie eine glänzende Haut in der Umgebung, die bei Erregung knallrot wird. Zudem beim Sex ein leichtes brennen, der leider aus privaten Gründen schon länger als 3 Monate her ist. Mehrere verschiedene Cremes halfen nix, scheint mir aber auch immer eher eine 0815-Therapie gewesen zu sein.

Nun langsam eine Veränderung, jeden 2-3 Tag löst sich Haut von einzelnen Stellen meiner Eichel und der betroffenen Haut ab, zudem scheint mir meine Eichel empfindlicher zu werden. Außerdem hab ich im schlaffen Zustand deutlich extremere "Risse" in der Eichel als in dem Bild, mittlere Reihe, rechts (http://img834.[Link anzeigen]), und weiß garnichtmehr ob die "Risse" normal sind oder auch neu.

Werde mich beim Urologen auf Lichen checken lassen, bin froh dieses Forum gefunden zu haben.
 
SophieToffi  sagt am 11.04.2014
Mein freund hat seit 2 Tagen die gleichen Anzeichen...
 
geplagterx  sagt am 22.04.2014
Hallo Zusammen,

ich habe seit einem Jahr, hin und wieder das gleiche Problem.
Juckreiz, rötende Haut mit pünktchen und schuppende Haut direkt unter der Eichel.

Dauerhafte Lösung kann ich euch nicht bieten, allerdings habe ich herausgefunden das Feuchttücher (ohne Parfümstoffe) mit Kamillenextrat o.ä. ganz gut helfen. Nach 1-2 Tagen is die Sache wieder gut.

Hoffe das hilft auch bei euch!
 
neuland1  sagt am 18.05.2014
Meine Empfehlung:
Aloe Vera Emergency Spray (von LR, gibts übers internet) benutzen.
Mehrmals täglich aufsprühen und antrocknen lassen.
Mit diesem Spray hab ich beste erfahrungen.
Viel Erfolg damit.
 
esther  sagt am 02.07.2014
Hallo, ich möchte dieses wunderbare Zeugnis für die Welt als eine Aktie
ganz im Falle, dass eine Körper in dieser gleichen Situation. ich war
der HIV-Diagnose im Jahr 2009 bis ich meinte online durch ein Zeugnis
Frau mit Namen Anita über einen Mann namens Dr. Okoro, ich war nicht ganz sicher,
ob es real war, bis ich ihn kontaktiert mein Selbst. Ich dachte, dass es
wurde nie eine Heilung für meine Krankheit tödlich, aber Dr. Okoro erzählte mir, dass seine
Kräuter konnte mich zu heilen, und dann habe ich beschlossen, ihm eine Chance zu geben, er dann
sagte mir, dass, sobald ich anfangen, seine Kräuter, dass es mir erst
einige Tage, geheilt zu werden, glaubte ich ihm und nahm das Kraut mit Glauben.
nachdem er mir die Medikamente, nahm ich es und ich fühlte mich ein paar neue
Zeichen in meinem Körper und ich beschlossen, für einen Test zu gehen und das Ergebnis angegeben
dass ich HIV-negativ war, war ich sehr glücklich und auch mein Pastor genannt
und erzählte ihm davon, ich bin sehr glücklich, dass ich jetzt bin HIV-negativ und
ich bin auch froh, dass ich nicht feiern dieses Weihnachten als ein
HIV-Patienten, wie ich in den letzten 4 Jahren getan haben, so helfen Sie mir sagen, eine sehr
Vielen Dank an Dr. Okoro für mich vor den Händen der
tödliche Krankheit. wenn Sie auch in dieser Art von Situation, und Sie sind
auf der Suche nach Lösung suchen, nicht mehr für Sie die richtige erhalten haben
Informationen, die Sie für eine sehr lange Zeit in dieser Art von gefehlt haben
Fragen Sie sehr frei, um durch sein Privat an Dr. Okoro heute
E-Mail: Drokorotemplt@[Link anzeigen] oder rufen Sie ihn auf seinem Handy-Nummer:
2348051785597. Ich glaube fest daran, dass er Sie nur so helfen
er hat mir, cool bleiben und Gottes Segen Frohe Weihnachten und ein glückliches Neues Jahr
im Voraus.

E-Mail: DROKOROTEMPLE@GMAIL.COM
 
Oldmen  sagt am 07.07.2014
alles was Sie geschrieben haben trifft ebenfalls auf mich zu.
ich habe allerdings weder Ärtzte noch medikamente Cremes oder Olivenöl etc. benutzt.
Ebenso habe ich auch seit Jahren keinen Geschlechtsverkehr
Eigeniniziatiefe selten, und auch keine Vorhaut mehr.

ihre Fotos (links) konnte ich nur wenige sehen , aber die Beschreibungne trafen genauso zu.

Ihre Fotos jedoch sahen anders aus, da bei mir Eichelnähe eher großflächig und glänzend war,, so als ob ich diese bereiche mit feinstem Schleifpapier behandelt hätte, um diesen Wund effekt zu erzeugen.

Haben sie Rat für mich ?

oder wär es dem Dr. med. Alamouti möglich, mich desweiteren zu beraten

Jetzt antworten

Teilen