Youtube
Folgen Sie uns auf  

komplikationen nach schnappfingeroperation

73 Beiträge - 60641 Aufrufe
 
schnapp  sagt am 14.01.2015
Vielen Dank Herr Radebold für die Antwort. Eine leichte Arthrose ist vorhanden aber im Daumengelenk und nicht im Mittelfinger. Das zeigte ein Röntgen eine Woche vor der OP. Schmerztablette. (Parkemed 500) zeigen null Schmerzlinderung.
Ich werde mal dieses Bad versuchen. Erkundige mich vorher jedenfall noch sehr gut.
Bewegung mache ich jedenfalls genug. Ebenso habe ich einen weichen Ball den ich abends beim Fernsehen knete.
Nochmals vielen Dank
Mit freundlichen Grüßen
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 14.01.2015
@schnapp
hhhmmmmm. Wenns nicht voran geht-ich seh mir den Finger auch gern mal an und wir beraten gemeinsam, was noch geht. Allerdings bin ich ganz sicher nicht einer der besten Handchirurgen Deutschlands. Aber ich mach das, was ich kann und höre eigentlich erst damit auf, wenn ich zufrieden bin.

Grüsse, Tobias Radebold
 
schnapp  sagt am 14.01.2015
Vielen Dank für Ihr Angebot. Leider ist ein Besuch bei Ihnen nicht möglich, da ich in Österreich Nähe Wien wohne.

Grüsse,
Irene Mainx
 
Grinzekatze  sagt am 16.02.2015
Hallo,wollte mal nachfragen ob sich das Problem mit dem Finger wieder erledigt hat?Habe nämlich gleiches Problem,meine OP war Anfang Dez14, Finger/Hand nicht zu gebrauchen.Wie lange dauerte der Heilungsprozess bei dir?Vielen Dank für n Rückmeldung
 
schnapp  sagt am 16.02.2015
Hallo, nein da hat sich noch immer nichts geändert. Morgens immer einen steifen schmerzenden Mittelfinger und tagsüber je nach Belastung oder Bewegung Schmerzen. Auch bei Ruhestellung tagsüber, z.B. beim Fernsehen, ist er schwer zu Bewegen und wenn dann mit Schmerzen.
 
Grinzekatze  sagt am 16.02.2015
Oje,das macht mir aber nun richtig Mut weil identisches Problem.Bei mir ist es auch der rechte Mittelfinger,beim Schließen der Hand habe ich auch das Gefühl der Finger würde innerlich Platzen,nach Ruhestellung ( vor allem Nachts!)abartige Schmerzen,Narbe total hart,und die Sehne in der Handmitte(Fläche)Richtung Arm wird auch immer fester...2.Meinung eingeholt und man sagte mir das es einfach noch Zeit bräuchte bis das Narbengewebe weicher würde,falls nicht sollte ich über eine erneute OP nachdenken.Bin nun schon seit Dez AU ( Lagerverwalterin), habe keine Geduld mehr
 
schnapp  sagt am 17.02.2015
Es tut mir leid dass es Dir den Mut nimmt. Aber es ist so. Ich warte noch bis Mai ab, dann sind wir mit dem Umbau und Umzug unseres neuen Hauses fertig und dann werde ich mal einen weiteren Arzt aufsuchen. Zusätzlich kommt jetzt noch dazu, dass ich das selbe Problem am Zeigefinger ebenfalls rechte hand habe. Ich habe mir den so heftig gestossen, dass er in die falsche Richtung kippte. Bin 10 min später in die Ambulanz und wurde geröntgt. aber es ist zum Glück nichts gebrochen. Dennoch sind die Schmerzen und Symptome genau die gleichen wie beim Operierten Mittelfinger. Vielleicht liegt es daran, dass die sehnen und Bänder überdehnt sind. Ich denke das wird auch gemacht bei der Schnappfinger Op um zu sehen ob die Beugesehne nun richtig rutscht. Anders kann ich mir das nicht vorstellen.
Aber eine harte Narbe habe ich nicht. Klar auf Druck spüre ich einen Schmerz aber mein Arzt sagte mir dass eine OP Narbe, überhaupt in der Handfläche, zwölf Monate braucht um richtig abzuheilen. Denn dort wird sie sehr beansprucht und kommt kaum zu ruhe.
 
twister13  sagt am 02.06.2015
Hallo zusammen
ich wurde ende Januar an der rechten hand kleiner und Ringfinger operiert. Darauf hin war ich3 monate krank geschrieben. Grund:
Erstmal so habe ich gehört soll man nach der op bewegungsteraphie verschrieben bekommen.
Das war bei mir nicht der fall.
bei mir gab es keine Beratung ich habe die hand fast 4 Wochen geschont weil ich tierische schmerzen hatte.dazu noch beide finger über2 monate geschwollen.
Stand jetzt.immer noch in der Bewegung eingeschränkt schlimmer wie vor der op.bin gerade dabei 16 Sitzungen ergo abzuschließen sollte dies nicht funktionieren wollen sie nochmal operieren weil der verdacht besteht das ein ringband nicht richtig durch trennt wäre.
Ich wurde auch in der handchirugie operiert.
Und jetzt bin ich in Behandlung uni klinik
 
Grinzekatze  sagt am 02.06.2015
Guten Morgen,
ich bin auch noch nicht weiter gekommen.Hatte Narbenmassage sowie Lymphdrainage,Finger am Morgen immer noch teils steif,flache Hand auflegen nur unter Schmerzen,festes Zupacken nicht möglich.Die Sehne ist immer noch da.3-4 cm bretthart und großer Knubbel,OP war Anfang Dez14'.Zweitmeinung eingeholt:Wenn in 3 Monaten keine Besserung erneute OP
 
notruf  sagt am 14.07.2016
Habe seit der OP beuge schwierigkeiten im Mittelfinger und schmerzen . Wer weiß rat.????
 
KatinkaRosens...  sagt am 28.11.2016
Ich wollte nicht damit leben und habe nun meine 3. Schnappfinger-OP - Mittelfinger, Ringfinger und nun den kleinen Finger. Man sollte wegen solcher OPs NUR zum Handchirurgen gehen, denn viele Ärzte geben sich als solche aus, sind es aber nicht. Eine Überweisung zum Handchirurgen muss dann auch auf der Überweisung "Handchirurg" aufweisen. Ich kann diese OPs nur epfehlen, denn meine vorherigen Beschwerden sind VÖLLIG weg. Ich wünsche alles Gute!
 
Franko  sagt am 07.02.2017
Ich wurde am am 3.3 2017 an meinem fechten Ringfinger wegen Depitrie (Schnappfinger) operiert.Mit Hautverpflanzung und Draht zur Streckung.also eine größere Sache.Ich bin jetzt seit 3 Wochen in der Physio und das Ergebnis ist gleich Null.ist immer noch Steif und sehr Schmerzhaft vor allem bei Kälte.Ich habe jetzt am kommenden Montag einen Termin gemacht bei dem Chirurgen.Hat jemand eine Ahnung ob das nochmal operiert werden muß oder was auf mich zukommen kann?
Vorab schönen Dank
Franko
 
Thunderbird  sagt am 10.02.2017
Bei mir ist absolut das gleiche Problem
Bei mir wurde das falsche Ringband durchtrennt.
Wurde bei einem MRT festgestellt
Der zuständige Chirurg sagte mir er hätte keine Erklärung dafür
Und man könne den Schaden nicht revidieren.
Bin dann in eine andere Stadt in eine Klinik gegangen
die speziel eine Hand Chirurgie Abteilung hat.
Dort Erde ich jetzt Montag operiert mit guter Aussicht auf Genesung.
 
Thunderbird  sagt am 10.02.2017
Bei mir ist absolut das gleiche Problem
Bei mir wurde das falsche Ringband durchtrennt.
Wurde bei einem MRT festgestellt
Der zuständige Chirurg sagte mir er hätte keine Erklärung dafür
Und man könne den Schaden nicht revidieren.
Bin dann in eine andere Stadt in eine Klinik gegangen
die speziel eine Hand Chirurgie Abteilung hat.
Dort Erde ich jetzt Montag operiert mit guter Aussicht auf Genesung.
 
Dark_Hunter  sagt am 11.06.2017
Hallo,

habe im Dezember 2015 Schnappfinger und eine Woche später an der gleichen hand Karpaltunnel Op gehabt. Bei der Karpaltunnell Op hat der Doc noch mal an der Handfläche nach Genäht. Ringfinger an der Linken Hand ist mehr oder Weniger Taub. So ein Gefühl als ob der Finger eingeschlafen ist. Immer am Bitzeln. Und das seit der Op. Schnappfinger kann ich nicht weiter als vorher Richtung Handfläche bewegen. Auch das gesamte beugen des Finger´s ist mir nicht mehr möglich. Die Op ist jetzt 2 ½ Jahre her. Und keine Besserung. Der doc meinte die Op wäre gut verlaufen und ohne Komplikationen.
Tja was kann ich da noch machen!
 
kjhenry  sagt am 20.01.2018
Bei mir hat Physotherapie und Ultraschall geholfen, aber mindestens 15 mal Behandlung und mache taeglich Dehnuebungen und druecke die Finger zur Faust
henry
 
k.jhenry  sagt am 20.01.2018
Bei mir hat Physotherapie und Ultraschall geholfen, aber mindestens 15 mal Behandlung und mache taeglich Dehnuebungen und druecke die Finger zur Faust
henry
 
dodo888  sagt am 09.05.2018
hey! mir geht es gerade genauso wie dir danals! der beitrag hätte von mir sein können. nun würd ich gerne eissen eie bei dir die heilung weiter verlaufen ist und wie es deinem finger heute geht. liebe grüße, dodo
 
jheinrich  sagt am 10.05.2018
Hallo Dodo
Wäre nett wenn Sie ihre Nachricht vorher durchlesen auf Schreibfehler, iost etwas schwer zu verstehen, was Sie überhaupt wollen:
Meine Antwort: Schmerzen vorhanden, aber keine Schappfinger mehr, Verhärtung der Narbe.
Bis bald Henry
 
Grinzekatze  sagt am 10.05.2018
Hi, also bei mir ist bis heute n Einschränkung vorhanden und auch das Schnappen ist ab und zu vorhanden, hängt jedoch anscheinend auch mit meiner Grunderkrankung ( Psoriasis Arthritis) zusammenDrücke die Daumen das es bei euch besser wird
 
Peggy70  sagt am 07.08.2018
Ich wurde im Sept. letzten Jahres operiert am linken Ringfinger. Springfinger. Eigentlich müßte sich alles nach fast einem Jahr gelegt haben, leider nicht der Fall. Ich hatte erst letztes Jahr Mai 3 springende Finger und habe zwei wieder hinbekommen über die Anwendung der Faszienrollen. Nur der Ringfinger schmerzte heftig und ich entschloß mich darum zur OP beim Handchirurgen. Nur leider ist man hinterher schlauer. Ich habe jetzt mehr Schmerzen, als vorher, nur springen tut der Ringfinger nicht mehr. Richtig zur Faust schließen kann ich ihn auch nicht. Mit den Schmerzen und harten Verwachsungen muss ich wohl leben. Während der OP wurde die Chirurgin von ihrer Mitarbeiterin befragt in einer heiklen Angelegenheit mit einem Lieferanten. Ich war wütend, weil die paar Minuten der OP kann man wohl erwarten, dass auvh volle Konzentration gegeben ist. sie zurrte plötzlich an dem Nähfaden und das war wohl zu viel. Was will man denn machen, man ist dem Weißen Kittel in so einer -situation ausgesetzt. Auch sie sind nur Menschen.
 
pefischer  sagt am 15.09.2018
Hallo liebe Schnappfinger Geplagten,
ich war am 30.08.18 unterm Messer, Mittelfinger linke Hand, Bd.Neustadt/Saale,
sofortige Bewegung nach OP war verordnet.
Ergebnis nach 2,5Wochen, Schnappfinger weg, Beugung/Faust 100%, Streckung max.90%, alles aber nur nach Mobilisierung / Training.
Was mich wundert, wenn ich morgens aufwache, ist der Finger voll entspannt und auch fasst gestreckt, die Beugung verlangt dann kurzes "Training".
Sobald ich nach dem Aufstehen aber anfange zu werkeln, zieht sich der Finger sehr schnell wieder in seine 70% Beugung (wie vor OP) und das Strecken erfordert wieder "Training"
Meine Diagnose: die Sehne hat sich wahrscheinlich verkürzt/verhärtet (zu lange mit OP gewartet).
Da aber langsam alles verheilt ist, kann ich mit einer kurzen kräftigen Massage entlang der Fingerfläche, da wo die Sehne verläuft, schnell für Entspannung sorgen.
Ich denke aber, das wird alles noch eine gute Zeit dauern und, worauf man achten sollte,das richtige Maß an Trainingseinheiten ist wichtig,
gestern zB. habe ich wahrscheinlich übertrieben und zusätzlich zuviel manuell "rumgebogen", was sich heute mit Schmerzen rächt.
Insgesamt bin ich bis heute zufrieden, das Schnappen ist definitiv weg
und die Sehne wieder richtig flott zu bekommen, wird meine Aufgabe sein.
Der Lammfellfäustling wird diesen Winter auf jeden Fall noch mein ständiger Begleiter bleiben.
 
Sagman  sagt am 06.11.2018
Hallo
Ich bin am 6.6.2018 auch am schnappfinger operiert
Und ich habe immer noch schmerzen
Mein Ringfinger bereitet mir mehr schmerzen
Kann nichts anfassen geschweige den wenn ich unabsichtlich mich gegen was stoße
Oh mein Gott was für ein langanhaltender schmerz
Ich kann die Hand immer noch nicht richtig öffnen mein Mittel und Ringfinger hängen immer noch tief unten
Und wenn ich zur Kontrolle gehe
Schauen mich die Ärzte komisch an
Als ob ich das extra mache
War auch 2 Wochen stationär im Krankenhaus gelegen aber auch nicht groß Artig Veränderung
Mein Ring Finger bringt mich um
Bitte helft mir ich dreh schon durch

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?