Youtube
Folgen Sie uns auf  

Karpaltunnel OP Wunde sieht komisch aus

2 Beiträge - 93 Aufrufe
?
Roswitha_Sylvia  fragt am 09.08.2018
Hallo, ich würde am 19.7.18 an der linken Hand wegen einem Karpaltunnel Syndrom operiert. Das Verfahren wurde unter einer radialis Anästhesie offen durchgeführt. Postoperativ habe ich dann einen Verband mit Watte bekommen, welchen ich selbst wechseln musste, da ich das Gefühl hatte als würde darunter ein Lagerfeuer Werken.
Auch mit dünneren Verband war es nicht sehr angenehm, die Wunde wurde mit octenisept von mir gereinigt. Optisch wies sie nie Entzündungszeichen auf. Am 12. postoperativen Tag hatte ich das Gefühl die Wände hoch zu gehen weil es sooooo gejuckt hat. Laut Apotheke habe ich dann Fenistil Gel dünn aufgetragen da die Wunde oberflächlich verschlossen war trotz eines kleinen Spaltes der Wundränder. Nach 2 weiteren stark vom Juckreiz geplagten Tagen kamen am 14. postoperativen Tag wo die Nähte endlich raus. Am nächsten Tag nach Entfernung der Nähte zeigte sich ein weiterer Spalt.

Der Juckreiz ist nun weg, ab und zu spannt die Haut noch wenn ich die Finger spreitze.
Laut meinen Hausarzt sieht es ok aus, jedoch soll ich schauen das die Wunde nicht aufweicht und noch keine Narbenpflege machen - da diese ja noch nicht vorhanden ist. Auch meinte mein Hausarzt das die Wunde von innen heraus heilt und die Wunde oberflächlich nicht zusammen wachsen wird, da dies wie eine harte Haut ist.
Nach dem langen Text kommt nun meine Frage: Teile der Wundränder haben nun einen schwarzen Rand oben und es scheint als würde sich was schälen. Im Internet finde ich leider nichts dazu ob dies normal ist. Die Wunde weist weiterhin keine oberflächliche Entzündungszeichen auf. Auch in dem beiden kleinen Spalten zeigt sich hell rosa Haut.

Mein Hausarzt sagt dazu nicht viel. Es verunsichert mich halt, dass dies so nun aussieht. Ich habe geplant das ich 4 Wochen arbeitstechnisch ausfalle, das wäre bis am 19.8.18 - aber wenn da so aussieht bezweifle ich das sich das ausgeht.
(Ich arbeite als Krankenschwester auf einer internen mit Schwerpunkt auf Onkologie und ja darum mit Wunden, im speziellen an der Hand keine Erfahrungen).

Ich hoffe es kann mir jemand helfen. Hab die Hand bisher geschont, oft gekühlt und nicht mehr als eine Tasse Kaffee gehoben.
Viwlen lieben Dank fürs lesen und antworten.
Lg
Roswitha
 
Roswitha_Sylvia  sagt am 09.08.2018
Entschuldigung für meine Tippfehler - hab meinen Beitrag am hab’s getippselt mit einer Hand und das liebe Wörterbuch hat mir so manchen Streich gespielt. ☺️

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?