Youtube
Folgen Sie uns auf  

Soll ich den 2. Eierstock auch noch entfernen lassen?

4 Beiträge - 1701 Aufrufe
?
Nicole251973  fragt am 22.11.2018
Hallo, ich bin gerade am verzweifeln. Ich bin 45 und es wurde letztes Jahr bei einer BS eine Endometriose Stadium IV festgestellt. Mein damaliger Frauenarzt wollte es erstmal mit Hormonen versuchen, hat nicht viel gebracht. Dann mit künstlichen Wechseljahren... ich hatte dann irgendwann die Nase voll und habe einen anderen Arzt aufgesucht, der nächste war total überfordert und hat nach der zweiten Untersuchung den Geist aufgegeben. Die dritte hat mich dann an ein Endo Center überwiesen und für mich auch gleich einen Termin in der gleichen Woche ausmachen können. Ich wurde da untersucht und eine Woche später (23. August 2018) auch gleich operiert...
Gebärmutter, linker Eierstock und sogar das Bauchfell würde entfernt weil alles total voll war mit Endo. Der Darm wurde saniert und das kleine Becken auch... ich war 2 Wochen im Krankenhaus weil es mir nicht gut ging. Da ich immer noch Beschwerden und Schmerzen habe, war ich letztens wieder beim Arzt. Ich bekam MRT, wo man sah, dass sich an dem einen Eierstock wieder eine Zyste mit 48,19mm und eine mit 10mm befindet und wieder Endometriose. Ich werde nie meine Ruhe haben solange der Eierstock noch drin ist... aber ich habe Angst wenn ich den auch noch rausnehmen lasse, was dann mit mir passiert... ob ich diesen aprupten Sturz in die Wechseljahre überstehe... ich weiß nicht was besser ist... was soll ich tun?
 
anna1977  sagt am 05.06.2019
Und, hast Du dich dazu entschieden? Das kannst Du überstehen. Ich habe 2017 beide Eierstöcke entfernt bekommen, damals war ich 40. Keine Hormonersatztherapie!° Es stimmt schon, dass Du viel schwitzt, das ist bei mir immernoch so, vor allem in der Nacht. Stimmungen gehen auch hoch und runter. Aber wenigstens ist jetzt Ruhe im Karton mit der Krankheit. Viel Glück für Deine Entscheidung.
 
Isabella0104  sagt am 07.06.2019
Hallo, ich hatte fast das gleiche mitgemacht . Mir wurde auch gesagt das ich immer und immer wieder Tumore und Zysten bekomme da sie bei mir extrem gross werden letzte 23 cm und 3,5 kg Gross und nach ca. 4 Wochen wieder eine mit 7 cm ,hab ich mich entschlossen den Weg zu gehen und bekomme jetzt ein Hormon Gel . Anfangs grosse probleme aber jetzt geht es man muss richtig eingestellt werden und das dauert meinte mein neuer Doc. Bin auch erst 39 Jahre und muss Hormone nehmen nicht nur wegen Hitzewallung sondern auch für die Knochen und vieles mehr.
 
Schwester111  sagt am 11.06.2019
Zysten sind generell Folge von Progesteronmangel. Auch Endo. Als erstes sollte man es mit bioidentischer Hormontherapie probieren. Lest netzwertk frauengesundheit. Frau Prof. Dr. Gerhard kann man auch Fragen stellen.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?