Gebärmutter Entfernung

4858 Beiträge - 586121 Aufrufe
 
fisch11030  sagt am 12.05.2010
Hallo Danni
Warum soll denn die GB entfernt werden? Doch wohl nicht, um weitere Schwangerschaften zu verhindern? Das ist völlig daneben, mit Kanonen auf Spatzen geschossen, darüber hinaus unverantwortlich von deinem Gyn, solange deine GB völlig gesund ist. Eine Sterilisation wäre da angebracht oder dein Partner lässt sich sterilisieren (ist bei Männern ein kl. ambulanter Eingriff bei Frauen unter Vollnarkose mit 2-3 Tagen KH-Aufenthalt).
 
danni29  sagt am 12.05.2010
hallo nora

danke für deine lieben worte... die vorsorge des embryos wäre natürlich gewährleitet aber eine garantie gibt kein arzt das das kind dann auch gesund zur welt kommen würde und bei mir wars nunmal so das die ärzte gesagt hatte das mein kind gesund ist und dann bin ich zwei tage später mit schmerzen zum arzt und dann wars halt so das ich keinen herzschlag gesehen hatte und die aussage der damaligen ärztin war ich habs mir schon gedacht und dann klärte sie mich auf das mein baby schon in der 14 woche nicht richtig entwickelt war und sie dacon ausgegangen ist das ich die kleine schon eher tot bekomme aber zu mir hat sie immer gesagt es sei alles in ordnung naja und mit der kleinsten lag ich ständig im krankenhaus mit blutungen und keiner der ärzte hat geglaubt das ich sie lebend bekomme also habe ich gebärmutter stärkende medikamente bekommen und dann wars so das ein notkaiserschnitt gemacht werden musste mit pda weil ne vollnarkose hätte sie kleine nicht überlebt da war ich im achten monat und sie wog nur 1800gramm... und da hatte ich schon den entschluss gefasst das der ganze kram raus soll aber irgendwie habe ich auch angst davor nur die angst wieder schwanger zu sein bzw werden ist größer und jedesmal wenn ich meine tage nicht dann bekomme wenn ich sie kriegen soll und wenn sie sich nur um zwei tage verschieben durch stress etc. bekomme ich panik und habe alpträume bin genervt und habe einfach nur angst...
aber auf nen befund zu warten ob Krebs ja oder nein finde ich am schlimmer weil man diese ungewissheit hat...
ich weiß nicht wie ich damit umgehen würde absolut nicht

P.S. irgendwie haben die schwierigkeiten mich mit meinem nick danni28 anzumelden deshalb muss ich nen neuen nehmen
 
Hyster  sagt am 12.05.2010
Hallo danni28
Ich bin auch seit 5 Jahren Marcumarpatientin(auf Lebenszeit),kann also deine Sorgen verstehen.
Sich aber deswegen die GM entfernen zu lassen halte ich für unnötig.
Wer hat dir denn dazu geraten???
Wenn du nicht mehr schwanger werden möchtest wäre doch eine Sterilisation der "einfachere" Weg....weiss ja nicht ob du einen festen Partner hast, aber wenn ja, ist es noch einfacher für den Mann eine Vasektomie machen zu lassen!
Eine Vasektomie ist wesentlich komplikationsloser für den Mann, als eine Sterilisation für die Frau.
Zumal du ja als Marcumarpatientin erst mal für den Eingriff das Marcumar absetzten mussst, dann Heparin spritzt bevor es überhaupt los gehen kann.

LG Hyster

 
danni30  sagt am 12.05.2010
das ich das marcumar(ebenfalls auf lebenszeit) absetzen muss weiß ich das hat mir der arzt schon gesagt... und empfohlen hatte mir der arzt das schon wo sie meine tochter holen mussten und in den letzten zwei jahren ist der entschluss irgendwie gewachsen... ja ich habe einen partner... eine vasektomie bei ihm naja sowas hatten wir schon in der familie das ergebnis ist heute 13jahre ALT sitzt im rollstuhl und kann nichts alleine weil der kleine große mann behindert ist... soviel dazu das sich mann sterelisieren lässt... ich habe den termin ja erst im july und vorher hab ich ja noch ein paar gespräche mit meinem frauenarzt...
nur ich hab trotzdem schiss davor schon allein weils ne op ist...

P.S. jetzt bekomm ich kein neues passwort zugeschickt ( dreh durch angeblich kennt er danni28 nicht und meine email auch nicht )
 
fisch11030  sagt am 12.05.2010
Hi Danny
Hier liegt wohl ein kleines Missverständnis vor. Die Frage nach der Versorgung des Embryos galt nicht dir. So wie ich dich verstanden habe, hast du bereits 2 Kinder und möchtest keine weiteren? Eine GB-Entfernung macht man nicht so ohne Weiteres, d.h. ohne einen mediz. Befund. Wenns also "nur" darum geht, weitere Schwangerschaften auszuschließen, solltest du oder dein Partner dich sterilisieren lassen. Allerdings hast du dann weiterhin einen Eisprung und somit auch deine Regelblutung. Dabei werden die Eierstöcke vom Eileiter abgetrennt, das Ganze geschieht i.d.R. laproskopisch unter Vollnarkose.
 
fisch11030  sagt am 12.05.2010
Nachsatz zu Danni28
Die Sterilisation bei der Frau ist zwar aufwändiger, dafür aber mit sofortiger Unfruchtbarkeit, Männer hingegen haben eine Übergangszeit von ca. 3 Monaten. Vielleicht war das der Fehler damals.
Ich rate dir nur, obwohl ich meine GB noch habe und nicht aus eigener Erfahrung sprechen kann, denk nochmals genau drüber nach. Mit 28, 29 oder 30 würde ich mir meine GB niemals entfernen lassen, wenn sie gesund ist. Auch in meinem Alter, 44, denk ich da genauestens drüber nach, obwohl ich weder Angst vor der OP/Vollnarkose noch vor den Schmerzen danach Angst habe. Aber so Gruselgeschichten wie Inkontinenz o.ä. jagen mir einen Schauer über den Rücken.
 
easy01  sagt am 12.05.2010
Hallo Mädles, nun ist es amtlich, am 14.05. 7:45 Uhr habe ich einen OP Termin wegen meiner Inkontinenz. Ich bekomme deine vordere Scheidenplastik gemacht. Ich hoffe nur das es sich mit den Schmerzen aushalten lässt. Ich habe langsam die Nase voll. Vielleicht kann ich das Thema Inkontinenz abhacken. Jedefall bin ich die erste die operiert wird. (Keine lange Wartezeit) Liebe Grüsse an alle
 
easy01  sagt am 12.05.2010
sorry eine vordere Scheidenplastik (Fehlerteufel!!!)
 
Hyster  sagt am 12.05.2010
Hallo Danni

Zitat:
"eine vasektomie bei ihm naja sowas hatten wir schon in der familie das ergebnis ist heute 13jahre alt sitzt im rollstuhl und kann nichts alleine weil der kleine große mann behindert ist... soviel dazu das sich mann sterelisieren lässt... "

Nur damit ich das richtig verstehe:
der junge Mann im Rollstuhl ist 13 Jahre alt???
Und dieser sitz wegen einer Vasektomie im Rollstuhl??
( wenn ja dann stellt sich mir folgende Frage: wer führt denn an einem 13 jährigen eine Vasektomie durch und wieso???)

Aber vielleicht habe ich da jetzt auch einfach was falsch gelesen.

LG Hyster
 
shewa  sagt am 12.05.2010
Hi!!
Habe meine GM jetzt seid vier Wochen heraus per Bauchspiegelung. Anstrengung meide ich noch wegen den Nachblutungen, die dann sofort auftreten und man merkt halt den Druck, der sich anfühlt, als fiele etwas weg. also Schonzeit noch angesagt.Die Frage auf Haut und Haare: Habe mit mehreren Ärzten darüber gesprochen, weil ich mich nicht mit einer oder zwei Meinungen zufrieden gestellt habe. Die Antwort war von allen gleich. ZU meinen Alter, ich bin 35 Jahre. Man sagte mir, die Wechseljahre treten ca 5 Jahre früher ein als normal. Die Eierstöcke müssen aber natürlich noch bei einem sein, wegen der Hormone, die diese produzieren. Es kann sich daher auch jeden Monat ein Gelbkörperchen am Eierstock bilden. Der Zyklus kommt wie gewohnt jeden Monat, nur mit den Unterschied, man blutet nicht mehr. Die Hormone der Eierstöcke sind für Haut und Haare verantwortlich. Also keine Angst, lächel.
Ich bin bis jetzt zufrieden. Der Bauch schmerzt zwar ein wenig, aber so eine Op ist ja auch keine Kleine.
Lg shewa
 
karin6  sagt am 12.05.2010
HAllo easy01, mit einer vorderen Scheidenplastik ist bei Dir die Inkontinenz weg? Denn bei mir wurde eine vordere Scheidenplastik und das TVT´-O Band gemacht und leider bin ich immer noch Inkontinent. Ich habe am 18 Juni einen neuerlichen Termin bei einem Urologen um genau abzuklären was ich nun machen kann. Da der eine sagt das alte Band herausnehmen und ein anderer sagte das alte Band kann nicht entfernt werden mann muß ein neues darüber legen. ICh bin mit den Nerven am Ende und weiß einfach nicht mehr was ich machen soll. LG Karin
 
tammy72  sagt am 14.05.2010
hallo,ich habe mir am 30.4.2010 die gebärmutter entfernen lassen.ich hatte immer starke Regelschmerzen und ständige Zwischenblutungen.mein arzt meinte es gäbe die möglichkeit die pille zu nehmen oder die op.ich entschied mich für die op da ich seit jahren steriliestert bin und mich nicht wieder mit hormonen vollstopfen wollte.eigendlich sollte die op vaginal gemacht werden.da aber wärend der op meine blase angeschnittet wurde,musste dann doch ein bachschnitt gemacht werden.im grossen und ganzen ging es mir 2 tage nach der op schon recht gut nur der kateter der werden der blase 8 tage drin bleiben musste nervte.am 9 tag durfte ich nachhause.seit 5 tagen habe ich jetzt grosse probleme mit dem Darm.es tut jedesmal tierisch weh kurz bevor ich auf die toilette muss und der stuhl ist sehr dünn.mein arzt meinte das sein normal da sich der darm jetzt anderes ausbreitet und sich einen neuen weg sucht da er mehr platz hat.hat jemand von euch die gleiche erfahrung gemacht und kann mir sagen wie lange das bei euch anhilt?wäre euch dankbar wenn ihr mir antwortet.glg tammy72
 
dagimaus  sagt am 14.05.2010
Hallo Tammy, habe diese Woche auch die Probleme, meine OP war am 29.03., habe Krämpfe und muß dann aber auch gleich auf die Toilette, dan kommt aber nur ein bißchen und 1/2 Std. später das gleiche Spiel, draue mich als mal nicht aus dem Haus, wenn die Krämpfe anfangen, weil ich von jetzt auf nach her gleich muß. Habe morgen meine Abschlußuntersuchung, bin mal gespannt was der Gyn sagt. Habe ziemlich Schiss davor, habe ja noch keine Ahnung wie es innen jetzt aussieht.
 
tammy72  sagt am 14.05.2010
hi dagimaus,die krämpfe sind die hölle....ich habe mir grade in der apotheke was dagegen geholt....hast du das schon so lange?deine op is ja schon 6 wochen her..?na du machst mir ja mut..lach...für deine untersuchung wünsche ich dir alles gute..wird schon gut sein.glg tammy
 
dagimaus  sagt am 14.05.2010
Hallo Tammy, komischer weise sind die Krämpfe erst seit dieser Woche da, so als wenn ich meine Tage bekomme, das werde ich morgen auch abklären, wegen den Hormonen ob das dann so sein kann noch am Anfang bis sich alles eingspielt hat. Ich werde morgen mit einer rießen großen Liste bei dem Gyn auf tauchen, was ich alles fragen will und auch wissen möchte. Werde dann morgen berichten. gglg
 
tammy72  sagt am 15.05.2010
hi dagimaus,ich war gestern noch in der apotheke und habe mir schmerzmittel und was zum abführen geholt..der tag gestern war dann die mega hölle,aber heute ist es etwas besser...bin ja mal gespannt was deine ärztin sagt....glg
 
Hyster  sagt am 15.05.2010
Hallo
Ich lege euch ans Herz einfach etwas geduldiger mit eurem Körper zu sein.
Die Eingriffe sind ja noch nicht sooooo lange her, und der Körper (Organe) braucht eben Zeit sich von dem Eingriff zu erholen.
Das es da zu Problemen mit dem Darm kommen kann, ist ja abzusehen.
Leinsamen und Joghurt können hilfreich sein ;-)

LG Hyster
 
dagimaus  sagt am 15.05.2010
Hallo Hyster, sag mal hast du dich mit meinem Gyn. abgesprochen, er hat das selbe gesagt ist ja erst 7 Wochen her. Alles im grünen Bereich und die Naht die wieder aufgegangen war, auch jetzt endlich ganz zu und sieht auch gut aus.
Dann hat er mich geschockt mit der Aussage, Sex erst nach 12 Wochen ????? habe dann gefeilscht, meinte in 2 Wochen wäre dann auch okay aber er würde mir ncihts Garantieren, wegen Infektionen u.s.w..
Was sind denn eure Aussagen, ab wann ??
Meine auch die Krämpfe sind ganz normal weil ja die Eierstöcke ncoh funktionieren und im Prinzip das Ei wandert und und
gglg
 
Hyster  sagt am 15.05.2010
Hallo dagimaus
Nein, dass habe ich sicherlich nicht ;-)
Ich vermute mal das man als Frau schnell vergisst das man ne OP hatte, wenn man von aussen (wie nach einem Bauchshchnitt) nichts sieht, sich dann auch mehr zumutet als gut tut.
Und ich weiss wovon ich rede: vor 4 Jahren war meine OP und ich habe nach Monaten oft gemeint mehr zu schaffen, als meinem Bauch gut tat.
Beim Thema Sex kann ich nicht mitreden..denn den hatte ich erst 6 Monate nach dem Eingriff.
Und noch da war es eher unangenghem für mich, lag aber wohl am Bauchschnitt.
Und die Krämpfe können sicher auch vom Eisprung sein. Die hab ich auch immer wieder.

LG Hyster
 
tammy72  sagt am 15.05.2010
hallo hyster,das mit leinsamen und joghurt werde ich versuchen....und die krämpfe kommen wie ich jetzt weiß daher das sich der darm anderes ausbreitet..wie du sagst der körper braucht zeit..:-(
und ich denke was den geschlechtsverkehr angeht werden die ärzte schon ihre gründe haben warum sie sagen man sollte 4-6 wochen warten.
glg
 
Hyster  sagt am 16.05.2010
Hallo Tammy :-)
Ich hoffe, der Joghurt + Leinsamen bringt dir Besserung ;-)
Und das mit der Wartezeit für den Sex...käm ja auch keiner auf die Idee mit nem Gipsbein Fussball zu spielen :-)

LG Hyster
 
easy01  sagt am 16.05.2010
Hallo Karin, ich hoffe das sie dir helfen können. Ich habe jetzt meine vordere Scheidenplastik bekommen. Das mit dem Band kommt erst später. Sie wollen erst den Erfolg der OP abwarten. Jetzt liege ich im Krankenhaus mit einen kleinen Bauchschnitt und 4 Tage Blasenkater.
Ich werde noch bis Mi bleiben müssen. Mal sehen wie das Ergebnis wird.
liebe gruesse an alle und bleibt so wie ihr seid und viel Gesundheit.
 
karin6  sagt am 16.05.2010
Hallo easy01, das ist ja schnell gegangen, ich hoffe es geht Dir soweit gut. Ich werde im Juni nocheinmal zu einer Untersuchung fahren außerdem habe ich meinen Frauenarzt nocheinmal kontaktiert und diesen gebeten mit zu helfen. Ich wünsche Dir gute Erholgung im Krankenhaus und alles Gute. Melde Dich wieder wie es Dit geht. LG Karin
 
Iris72  sagt am 16.05.2010
Hallo

ich hatte am letzten Dienstag meine GB Entfernung per Lash und ich habe einen extremen Blähbauch...was kann ich dagegen tun oder bildet er sich allein zurück, kann es sein, das noch Gas im Bauch ist?

LG Iris
 
Alleema  sagt am 16.05.2010
Hallo Hyster,

sag nicht, daß man mit einem Gipsbein und zwei Krücken nicht Fußballspielen kann, ich kenn so einen verrückten Kerl :o)
ich wünsch allen Mädels hier noch einen schönen ? Sonntag,
bei uns ist es richtig greislich und kalt!
Alleema

Jetzt antworten

Teilen