Gebärmutter Entfernung

4858 Beiträge - 586221 Aufrufe
 
Alleema  sagt am 02.02.2010
Hi Claudi,
es muß natürlich Lack heißen!
Alleema
 
Bummi100  sagt am 02.02.2010
Hallo Ihr Lieben!!!!
Das ist wohl wahr,möglichst ablenken vor dem Eingriff,damit hatte ich ja keine Probleme,aber ichhabae ja auchmeine Zeit gebraucht um mich mit den Gedanken anzufreunden,konnt esie mir ja auch nehmne,da es nicht so dringend war und dann aber mit den Schmerzen genug hatte und wenn die Lebensqualität nicht stimmig ist,dann ist es eben blöd,das muss man sich dann auch nicht antun!
Habe ja ein schönes Foto von der ehemaligen "Behausung" meiner tochter und jetzt bereue ich es auf keinen Fall!
Heute habe ich mal keine Kinder zu "ärgern",heute geht es an einige Strickwerke für meinen Enkel und ein bischen Bewegung ist auch immer gut!!!
Liebe Grüße an alle von Bummi!!!
 
caba711  sagt am 02.02.2010
Hallo Ihr Lieben,
Ihr seid schon so viele, ich kann gar nicht mehr alle Namen nennen. Aber ich wünsche allen, die es noch vor sich haben, eine OP ohne Komplikationen so wie bei mir. Und was hatte ich Angst vor diesem Eingriff! Total unbegründet, wie ich jetzt auch weiß, aber vorher in diesem Forum zu stöbern, hat mir doch vor der OP ganz gut geholfen. Und mir gehts jetzt täglich besser, war heut beim Doc, 4 Wochen krank, und diese 4 Wochen werde ich nutzen, damit ich hinterher bald wieder Joggen kann und alles machen kann, was Spaß macht, gell, Alleema ;-)? Dass Du jetzt schon wieder bei ca.8 km bist, macht mir richtig Mut. Denn im Moment hab ich schon Angst, bei dieser Witterung bloß zu stolpern, geschweige denn, ans Joggen zu denken. Aber ich denke, mit jedem Tag Schonung wird es besser. Aber meine Blase und mein Darm melden immer noch gleich "voll" und das tut ein bisschen weh. Hattet Ihr das auch?
Viele Grüße an alle
Caba
 
Bummi100  sagt am 02.02.2010
Hallo Caba,ja das ist vollkommen im Bereich des Normalen!
Wenn man so auf äußere Wunden schsaut ist man manchmal leicht geschockt,ich hätte nicht die innere sehen wollen,stell Dir das mal vor,was der Körper da leistet,nicht nur um die Wunde bestmöglich zu schließen,sondern die Blutkörperchen sagen sich jetzt,was ist denn hier los,lief doch mal anders!Der Darm wundert sich über mehr Platz,die Hormone denken sie spinnen und..und..und!!!!Das alles was uns gar nicht gesagt wird,was jeder einlene dann noch für sich raus findet oder mit ihm geschieht!!!!!
Also ich denke,ich hab es manchmal sogar leichter genommen wie mein Mann,aber ich glaub dem ist das einfach nur unheimlich!!!!
Also soweit alles im Rahmen ist einfach zufrieden sein!
Hatte danach noch verschiedene Scheidenzäpfchen von meiner Gyn bekommen und sie hat mir auch demonstriert wo nun "Ende" ist.
Aber mit dieser Sache bin ich vollends zufrieden und mit meinem Sport läuft auch alles paletti,jogge zwar nicht,weil das meine Gelenke nicht mit machenund auch nicht so mein Ding ist,aber Nordic Walking im schnellen Schritt,Bauchgymnastik ind bei diesem Wetter Hometrainer ist auch nicht schlecht und ich muß ja fit bleiben für mich und somit für meine Kinderchen!!!!
Liebe Grüße von Bummi!
 
Kuss  sagt am 03.02.2010
Hallo, Caba, Bummi hat recht. Was meinst du, was dein Körper alles hinter sich. Äußerlich sind es vielleicht nur kleine Narben, aber innerlich war es echt eine große OP. Das sollte man nicht unterschätzen. Und deshalb braucht der Körper Ruhe und Zeit um wieder vollkommen fit zu werden. Gib ihm die Zeit. Ich hatte am Anfang auch echte Probleme mit der Blase. Ständig das Gefühl sie war voll und dann brauchte ich sofort, von jetzt auf gleich, ein Kloo. Aber es hat sich im Laufe der zeit alles normalisiert. Glaube mir, alles wird gut. Ich wünsche dir von herzen gute Bessreung. Alles Liebe Kuss
 
caba711  sagt am 03.02.2010
Hallo Bummi, hallo Kuss,
da bin ich aber froh, dass alles im normalen Bereich ist. Ich habe äußerlich ja überhaupt keine Narben, das verleitet schon zum Leichtsinnigwerden, denke ich. Auch gestern auf dem Weg zum Frauenarzt hatte ich da so ein Erlebnis: Ein alter Mann ist ausgerutscht und gefallen. Gott sei Dank waren viele Leute unterwegs und zwei haben ihm gleich aufgeholfen. Ich stand ein bisschen abseits und dachte, schön blöd, dem hättse jetzt nicht mal helfen können. Wie hätte ich den denn hochhieven sollen? Ich hatte schon ein Problem, als mich eine Freundin aus dem Krankenhaus abgeholt und meine Tasche getragen hat! Aber man trägt ja auch nicht gerade ein Schild um den Hals "Sorry, aber ich darf nicht mehr als 5 kg tragen".
Naja, aber es wird besser.
Alles Liebe,
Caba
 
Babsi50  sagt am 06.02.2010
Hallo an alle !
wünsche euch ein schönes Wochenende!!
Liebe Bummi,Alleema und Kuss vielen Dank für die lieben Worte,dank euch und den vielen anderern ist dieses Forum Gold wert.Ihr macht allen Mut und helft mit euern Antworten.
Vielen Dank!!!!
Liebe grüße Babsi
 
Babsi50  sagt am 06.02.2010
Hallo an alle !
wünsche euch ein schönes Wochenende!!
Liebe Bummi,Alleema und Kuss vielen Dank für die lieben Worte,dank euch und den vielen anderern ist dieses Forum Gold wert.Ihr macht allen Mut und helft mit euern Antworten.
Vielen Dank!!!!
Liebe grüße Babsi
 
Kuss  sagt am 08.02.2010
Liebe Caba, ich kenne dieses Gefühl. Und ganz schrecklich fand ich es, dass ich eine zeitlang von anderen abhängig war. Alles mußte für einen gemacht werden. Ich habe ja leider den Fehler gemacht und habe zu schnell wieder alles selbständig gemacht. Deshalb gönne dir diese Pause, denn damit hilfst du deinem Körper. Ganz bestimmt. Die Zeit ist schnell genug wieder da, und du kannst alles machen. Ich habe nicht auf meinen Doc gehört und er hat mir nachher echt alles verboten. Sogar mein geliebetes Fitnessstudio. da darf ich bis heute noch nicht wieder hin. Also, halte dich an die Regeln und alles wird gut. Wünsche dir von Herzen gute Besserun. Ganz liebe Grüße Kuss
 
Bummi100  sagt am 08.02.2010
Hallo Ihr Lieben,
ich bin auch mal wieder da!
Mir geht es gut!GV geht noch gar nicht !
Das ist wirklich so mit dem Schonen!Wenn sich das auch blöd anhört,aber der Körper verlangt sein Recht und wenn man dem nicht entspricht hat man wirklich das Nachsehen!
Liebe Grüße an Euch alle von Bummi!
 
Babsi50  sagt am 08.02.2010
Hallo ihr lieben!
Morgen um 9. muss ich mich im Krankenhaus meldem,werde euch hinterher berichten wie alles gelaufen ist.
Liebe grüße Babsi
PS.Feiert ein wenig Fastenacht für mich mit. ;-)
 
caba711  sagt am 08.02.2010
Hallo Ihr alle,
liebe Babsi, Dir wünsche ich für morgen alles Gute. Bin gespannt, was Du hinterher berichtest. Wirst sehen, alles halb so schlimm.
Bei mir wird es jeden Tag besser. Eine volle Blase ist nicht mehr so schmerzhaft, nur der Darm spielt noch ein bisschen verrückt. Aber der Tip mit nicht so viel auf einmal essen war goldrichtig. Das hilft wirklich. Und ich lieg auch wirklich viel auf der couch rum. Man bekommt halt gleich die Quittung in Form von Bauchschmerzen, wenn man zuviel macht. Also schön die Wäsche wieder einzeln von der Waschmaschine zum Wäscheständer tragen ;-). Was noch manchmal ein bisschen blöd ist, ist das Sitzen. Da hab ich manchmal noch das Gefühl, da drückt irgendwas innendrin. Aber ich hab ja noch drei Wochen zum Auskurieren und ich bin guter Dinge, dass ich dann vom Doc grünes Licht für viele Sachen bekomme.
Liebe Babsi, toi-toi-toi
und viele Grüße an alle
 
die_Mimi  sagt am 08.02.2010
Hallo an Alle,

ich bin absolut neu hier und hoffe ein paar Infos von Euch zu erhalten. Ich hänge total in der Luft.
Hab seit über einem jahr einen Pap IIId Befund und wurde jetzt hoppla di hopp ins KH geschickt und soll ne Konisation machen lassen. Dazu muss ich sagen das mein ursprünglicher FA der über ein Jahr lang den Pap kontrolliert hat in Rente ging und die neue Ärztin mich völlig geschockt gleich weitergeschickt hat. Jetzt hab ich erstmal nen Narkosebesprechungstermin im KH bekommen und bekomme dann erst den OP Termin mitgeteilt. Ich weiss jetzt gar nicht wie mir geschieht und was eigentlich Sache ist. Weiss jemand von Euch wie denn das alles abläuft? Muss ich stationär bleiben? Wie ist das danach, wann bekomme ich die Ergebnisse und vorallem wann kann ich wieder arbeiten?? Ich bin Lageristin, d.h. ich arbeite körperlich ziemlich hart. Zu allem Übel kommt hinzu das meine Mutter in meinem Alter (ich bin grade 28) auch eine Total-OP bekommen hatte und es absolut bösartig bei ihr war. Zu dem bin ich letztes Jahr dreimal an der Brust operiert worden und daher schon insgesamt 3 Monate bei der Arbeit ausgefallen, ich hab jetzt natürlich auch Angst um meinen Job. Hab mir jetzt erstmal ab dem 23.02. ne Woche Urlaub genommen, ist das realistisch das ich in der Woche wieder fit werde??

Bin um jede Antwort und um jeden kleinen Rat dankbar

die Mimi
 
Alleema  sagt am 09.02.2010
Hallo Babsi,
drück dir für heute die Daumen, ab moörgen gehts bergauf!
Hallo Mimmi,
leider sagt mir ein Pap Befund überhauptnichts, hört sich aber nicht so gut an. Meine GM wurde wegen Myome u. starker Blutungen entfernt, Eierstöcke wurden erhalten. Nach der OP (Bauchschnitt ca.1 1/4 Std) war ich noch 6 Tage im KH, daß ist jetzt 10 Wochen her, mir ging es von Anfang an sehr gut.
Hör auf deine Arztin und mach nur das was sie Erlaubt, Schonung ist wirklich sehr wichtig, ich durfte die ersten 5 Wochen höchstens 4 kg heben. Du mußt mit 8 Wochen Arbeitspause rechnen.
Ich wünsch dir alles liebe und Kopf hoch
Liebe Grüße auch an alle anderen
Alleema
 
Kuss  sagt am 09.02.2010
Liebe Mimi, ich glaube so ein PAP Befund ist nicht so gut. Meine Bettnachbarin hatte so einen. Sie hattte erst den Gebärmutterhals heraus bekommen und ein Jahe später dann die Gebärmutter. Suche dir einen Arzt deines Vertrauens und bespreche alles genau mit ihm. Was für dich und deine Gesundheit am Besten ist. Ich kann mir aber kaum vorstellen, dass du nach einer Woche schon wieder fit bist. Ich drücke dir ganz doll die Daumen. Viel Glück. Kuss
Liebe Babsi!! Toi, toi, toi für heute. Denke an dich und drücke die Daumen. LG Kuss
Liebe Alleema, weiterhín gute Besserung und gutes Schonen. LG Kuss
 
die_Mimi  sagt am 09.02.2010
Dankeschön für Eure netten Worte...ich hoff mal das es halb so wild sein wird.....und wenn nicht...tja ich bin eine unverbesserliche Optimistin, ich trete dem Krebs schon in den Arsch :-)

Wünsch Euch allen alles Gute, gute Besserung und viel Glück weiterhin!
 
Bummi100  sagt am 09.02.2010
Hallo Mimi,ich kann mir nur vorstellen was dieser Wert bedeutet,denn ich denke nach jeder Vorsorge wird dieser geprüft und wenn er dann nicht in Ordnung ist bekommt man dann auch vom Arzt Bescheid!
Dies war Gott sei Damk bei mir noch nicht der Fall!
Aber bei mir war ja auch eine andere Saachlage!
Nachdem ichmeine Gyn gewechselt habe und eine Feindiagnostik gemacht wurde habe ich mir dann noch Zeit genommen,die ich brauchte,um mich mit dem Gedanken zu beschäftigen.Im Krankenhaus selbst habe ich mich dann entschieden dafür alles ,auch Eierstöcke und Gebärmuterhals entfernen zu lassen.(Hatte zwei Myome,die 6-8cm groß waren!
Aber ich denke,Du kannst Dir das nicht so lange überlegen,Du bist ja auch noch ziemlich jung.
Auf alle Fälle ist es nie verkehrt auch einen anderen Arzt zu Rate zu ziehen!!!
ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!
Liebe Grüße von Bummi!
 
Bummi100  sagt am 09.02.2010
Hallo Mimi,ich kann mir nur vorstellen was dieser Wert bedeutet,denn ich denke nach jeder Vorsorge wird dieser geprüft und wenn er dann nicht in Ordnung ist bekommt man dann auch vom Arzt Bescheid!
Dies war Gott sei Damk bei mir noch nicht der Fall!
Aber bei mir war ja auch eine andere Saachlage!
Nachdem ichmeine Gyn gewechselt habe und eine Feindiagnostik gemacht wurde habe ich mir dann noch Zeit genommen,die ich brauchte,um mich mit dem Gedanken zu beschäftigen.Im Krankenhaus selbst habe ich mich dann entschieden dafür alles ,auch Eierstöcke und Gebärmuterhals entfernen zu lassen.(Hatte zwei Myome,die 6-8cm groß waren!
Aber ich denke,Du kannst Dir das nicht so lange überlegen,Du bist ja auch noch ziemlich jung.
Auf alle Fälle ist es nie verkehrt auch einen anderen Arzt zu Rate zu ziehen!!!
ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!
Liebe Grüße von Bummi!
 
Bummi100  sagt am 09.02.2010
Hallo Mimi,ich kann mir nur vorstellen was dieser Wert bedeutet,denn ich denke nach jeder Vorsorge wird dieser geprüft und wenn er dann nicht in Ordnung ist bekommt man dann auch vom Arzt Bescheid!
Dies war Gott sei Damk bei mir noch nicht der Fall!
Aber bei mir war ja auch eine andere Saachlage!
Nachdem ichmeine Gyn gewechselt habe und eine Feindiagnostik gemacht wurde habe ich mir dann noch Zeit genommen,die ich brauchte,um mich mit dem Gedanken zu beschäftigen.Im Krankenhaus selbst habe ich mich dann entschieden dafür alles ,auch Eierstöcke und Gebärmuterhals entfernen zu lassen.(Hatte zwei Myome,die 6-8cm groß waren!
Aber ich denke,Du kannst Dir das nicht so lange überlegen,Du bist ja auch noch ziemlich jung.
Auf alle Fälle ist es nie verkehrt auch einen anderen Arzt zu Rate zu ziehen!!!
ich wünsche Dir alles Gute und viel Kraft!
Liebe Grüße von Bummi!
 
Klara54  sagt am 09.02.2010
Hallo Mimi,
ich kann dir nur raten, lass die Konisation und Ausschabung machen. Der Befund Pap IIId ist schon nicht so gut. In der Regel wird das oft erst mal beobachtet, aber ein Jahr ist schon verdammt lang. Ich will dir keine Angst machen, aber die Koni ist echt nicht die Welt und wenn dann was festgestellt wird, kann man das in den meisten Fällen sofort "im gesunden" entfernen, so der medizinische Wortlaut, und somit kann sich nichts weiter entwickeln. Vielleicht ist aber auch gar nichts, aber dann hast du wenigstens Gewissheit. Falls (wie bei mir) aber doch was Bösartiges ist, das nicht mehr "im Gesunden" entfernt werden kann, sondern weiter in die Gebärmutter geht, müßte die dann leider schnell entfernt werden. Nach der Konisation kann man das nur ungefähr 1 Woche lang direkt, sonst muss man wieder 6 Wochen warten, wegen Infektionsgefahr. Aber in den allermeisten Fällen ist mit der Koni wieder alles gut. Ich möchte also keine Panik machen, aber ich danke jeden Tag dem lieben Gott dafür, dass ich einen so guten Arzt habe, der mir direkt zur Konisation geraten hat. Eine Nachbarin hatte nicht so viel Glück, der Arzt hat immer nur kontrolliert, jetzt hat sie Chemo und das volle Programm. Im Anfangsstadium (Carzinom in Situ) ist Gebärmutterhalskrebs fast 100 % heilbar. Also, liebe Mimi, bitte mach es, geh kein Risiko ein! Besonders weil die Erbanlagen auch ne Rolle spielen. Und wie gesagt, es bestehen sehr gute Chancen, dass alles mit der Koni erledigt ist. Ich bin 3 Tage im KH geblieben, war direkt wieder super fit, keine Schmerzen, das Gewebe wird eingeschickt, hatte dann auch nach ca. 3 Tagen das Ergebnis. Aber es tut mir leid, körperlich arbeiten wirst du nach 1 Woche sicher nicht können. Man rechnet wohl so 4 - 6 Wochen. Ich kann wirklich sehr gut verstehen, dass du Angst um deinen Job hast. Aber das muss der Arbeitgeber verstehen, da geht es wirklich um viel.
Eine zweite Meinung kriegst du ja sowieso im KH. Aber die Ärzte können natürlich auch nicht hellsehen und wissen erst Genaues nach der Gewebeuntersuchung. Es kann was sein, muss aber nicht.
Drücke dir die Daumen, dass alles gut läuft! Bei mir ging es auch so schnell und ich bin sehr froh darüber, da hat man nicht so viel Zeit zum Grübeln.
Liebe Grüße von Klara und lass mich bitte wissen, wie es gelaufen ist!
 
48Claudi  sagt am 10.02.2010
Hallo ihr alle, ichbin neu hier und möchte euch als erstes alles alles Gute wünschen, ob im Vorwege oder im Nachhinein.Ich hatte meine GE am28.1.10 und war am 29.1. wieder Zuhause.Bin im AK Altona (Hamburg)vorher sehr ausführlich informiert worden und obwohl mehr gemacht werden musste als ohne Kamera im Bauch ersichtlich war (rechter Eierstock war total verklebt)geht es mir heute mit meinem Gebärmutterhalslifting :) super gut!Pieksen und stechen im Bauch gehört jetzt mittlerweile der Vergangenheit an,weil ich mir angewöhnt habe Fencheltee zu trinken.Meines Erachtens kamen die Schmerzen von Luft im Darm und natürlich vom Heilungs prozess.Babsi,ich denk an dich und Mimi Kopf hoch,Augen zu und Durch!Aktiviere die positiven Energien in dir ,du denkst ich spinne? Nein, es hilft wirklich.Liebe grüße an Euch alle 48Claudi
 
Inese  sagt am 15.02.2010
Hallo Ihr Lieben,
es ist wirklich beruhigend, soviel positive Erfahrungen von der OP zu hören. Ich muß morgen zur Entfernung der Gebärmutter und war in den letzten Tagen noch ziemlich gelassen, weil ich auch froh bin, dass dann einer Lebensabschnitt ohne Tage und Angst vor Krebs. Bin 41 und hab, gott sei Dank schon 2 Kinder, so dass auch nicht das Problem ist. Bei mir der positive HPV-Test ausschlaggebend, die übergroße Gebärmutter das Problem der starken Blutungen, sowie mehrere Myome. Aber heut merk ich schon eine gewisse Aufgeregtheit,
die ich jedoch durch eure positiven Berichte verdrängen kann.
Liebe Grüße
Ines
 
Hauschi  sagt am 15.02.2010
Hallo Claudi,

da muß ich ja direkt mal nachfragen; Du bist einen Tag nach einer Gebärmutter Entfernung wieder nachhause gekommen? Wie geht denn das? Nur mit positiven Energien ;o)) ? Nein, Spaß beiseite, aber das kann ich nicht glauben. Da sind die Daten wohl durcheinander geraten, oder?

Etwas ungläubige Grüße sendet Hauschi
 
Hauschi  sagt am 15.02.2010
Liebe Ines,

alles erdenklich Gute für die bevorstehende OP!
Das Du aufgeregt bist ist ja sowas von normal. Aber im Krankenhaus haben die ganz "feine" Medikamente.....

Liebe Grüße Hauschi
 
Babsi50  sagt am 17.02.2010
Hallo ihr lieben!!!
Bin seid gestern aus dem KH zurück habe alles sehr gut überstanden!
Konnte zum Glück Vaginal entfernt werden trotz das die Gebärmutter an der Kaiserschnittnarbe und an der Blase festgewachsen wahr.Dadurch wurden die Bänder der Blase leicht gehoben.
Hatte noch Glück wurde beinach nicht operiert weil mein HB im Keller wahr(8,6)(also nach alle die die OP vorsicht haben und starke Blutungen haben Eisentabletten nehmen!!!!!!!!!!!)Die Schmerzen waren nicht schlimm brauchte nur einmal etwas.
Danke an alle für die lieben Worte und die lieben Gedanken!
Liebe grüße Babsi

Jetzt antworten

Teilen