Gebärmutter Entfernung

4858 Beiträge - 585021 Aufrufe
 
Hyster  sagt am 11.06.2012
Hallo Steffi81
Es tut mir so leid für dich, das es dir nciht gut geht, ich kenne das nur all zu gut.
Mein Bauch ist nach 6 Jahren auch nicht mehr der der er mal war. Also das mal zu der Aussage deines Arztes das geht wieder weg ;-)
Also bei mir nicht, aber ich hoffe sooooo sehr für dich, dass deiner sich doch wieder in die alte Form verändert.
Also Lust empfinde ich schon noch, aber wie schon mal erwähnt, ist der Orgasmus einfach nicht mehr so wie früher: viiiiel kürzer und nicht sehr intensiv...meist so schnell vorbei wie ein Niesen :-(
War früher einfach anders...
Sowas kann einem arg auf die Seele schlagen...hast mein volles Mitgefühl.

LG Hyster
 
Steffi81  sagt am 11.06.2012
Da muss ich Dir recht geben,ein Nieser :(
Naja warten wir es mal ab,vielleicht hört ja auch IRGENDWANN mal der Haarausfall auf,soviel zum Thema die Hormone verändern sich nicht,heute hab ich teilweise mehr Beschwerden beim Zyklus als zu der Zeit als ich meine Periode noch bekommen habe!!!Aber ich halte mir immer zwei sachen vor Augen,erstens nimm ich das alles imn kauf als wieder krebszellen in mir zu haben,und zweitens gibt es Menschen auf dieser Welt denen es viel schlechter geht!!!!
 
Kugelkatz  sagt am 11.06.2012
Hyster, eine Bekannte von mir hat auch einen Bauch, als wäre sie schwanger. Ihre OP war vor 6 Monaten. Ich höre und lese das so oft. Der Arzt gestern im KH, den ich darauf angesprochen habe, hat gesagt, dafür gäbe es keine medizinischen Gründe. Vielmehr sei die Ursache, dass viele Frauen nach so einer OP mehr essen würden, die Gründe dafür seien psychischer Natur.
Keine Ahnung, ob das so ist, aber rein medizinisch sehe ich als Laie da auch keine Gründe. Meine GM war 9 cm groß und wog 187 gr. Die Lücke,die sie hinterlassen hat, kann nicht so groß sein. In diese Lücke legt sich der Darm, ok. Aber das erklärt doch nicht so einen Riesenbauch. Und bei meiner Bekannten ist das purer Speck, ich hab's gesehen. Woran liegt das also ?
 
Angiehh1  sagt am 11.06.2012
Hallo ihr Lieben, ich denke auch, dass das wirklich am Essverhalten liegt. Ich merke an mir, grad jetzt kurz nach der OP, isst man viel aus langer Weile. Chips und Schokolade sind zur Zeit meine Favoriten ;-)Naja und dann auch noch die fehlende Bewegung. Ich bin sonst mindestens 3 Stunden am Tag mit dem Hund unterwegs. Im Moment komme ich höchstens auf die Hälfte und auch nicht im Stechschritt so wie sonst, sondern eher im Schlendergang. Ich habe mir schon fest vorgenommen, wenn ich wieder ganz fit bin, mehr drauf zu achten was und wieviel ich esse. Hab vor der OP auch ein wenig drauf geachtet. Abends nicht so viel Kohlehydrate und tagsüber viel Obst. Damit habe ich in 2 Wochen 3 Kg abgenommen.

LG
Angie
 
Kugelkatz  sagt am 11.06.2012
Auch mir fehlt im Moment die Bewegung. Bin sonst auch viel mit meinem Hund unterwegs, mache oft Wanderungen von 15 bis 20 km und bin auch sonst kein Couchpotato. Das alles fehlt momentan. Aus Langeweile zu futtern, dass mir das nicht passiert, da muss ich schwer kämpfen. Habe seit der OP ca. 2 kg abgenommen, was aber daran liegt, dass ich die ersten 3 Tage danach garnichts gegessen habe, weil ich keinen Appetit hatte. Und seitdem reiss' ich mich zusammen, weil ich Angst habe, zuzunehmen. Ich neige nämlich auch dazu, dick zu werden, wenn ich nicht aufpasse.
Ich will hier niemandem zu nahe treten, nicht dass da ein falscher Eindruck entsteht. Vielleicht hängt eine Gewichtszunahme ja doch mit der GM- Entfernung zusammen. Ich weiß es nicht, deshalb bin ich ja selber so vorsichtig mit dem futtern. Ich möchte nur, wenn das so ist, verstehen, woran das liegt.
 
Hyster  sagt am 11.06.2012
@ Steffi81
Klar kann der Haarausfall durch die Hormone sein!
Deswegen leiden da ja auch oft Frauen drunter wenn sie die Wechseljahre haben.

LG Hyster
 
Hyster  sagt am 11.06.2012
@ Kugelkatz
Ja, diesen Satz mit dem Zunehmen kenne ich! Wenn denen nichts mehr einfällt, ist immer die Psyche drann schuld. Das würde aber bedeutet, das jede Frau die sich daraufhin einer Therapie unterzieht wieder abnehmen würde....
Sagen Ärzte immer , geb ich nichts drauf, denn es kann mir keiner erzählen, das so viele Frauen nach so einer OP anfangen mehr zu essen als früher.
Das kennt man auch von Tieren die kastriert werden; die bekommen auch Hängebäuche...liegt aber sicher nur an deren Psyche lol.
Also ich habe ncht mehr gegessen, als vor der OP und habe auch sobald es möglich war wieder mein Tae Bo gemacht. Und der Bauch ist immer noch da. Habe von der Sportlerin ähnliche zu lesen bekommen: sie hat wieder mit ihrem Training angefangen sobald diese möglich war, wurde aber nicht mehr ihren dicken Bauch los.

Genau so ist es: der Bauch besteht nur noch aus ner dicken Fettschicht, bei mir auch.


LG Hyster
 
Kugelkatz  sagt am 11.06.2012
Aber warum sagen die Ärzte sowas ? Was macht das für einen Sinn ? Sie könnten doch auch ehrlich sein, schließlich können sie persönlich ja nichts dafür. Versteh ich nicht.
Aber Gott sei Dank kriegen ja nicht grundsätzlich alle Frauen nach der OP einen dicken Bauch. Ich darf also noch hoffen. Jetzt, 2 Wochen danach, ist mein Bauch jedenfalls noch nicht dicker als vorher.
Das mit dem veränderten Orgasmus, da bin ich ja auch mal gespannt. Ich hätte es ja schon längst mal selber ausprobiert, hab aber Angst, dass durch die Kontraktionen da innen irgendwelche Nähte reissen.
 
Steffi81  sagt am 11.06.2012
Lach,Kugelkatz,Du bist genauso wie ich,ich hab mich auch net getraut es selbst auszuprobieren,aber ich kann dich beruhigen,Du kannst Orgasmen haben bis Du Blau anläufst,da kann nix passieren!!!Eben nur kein GV wegen der Infektions gefahr!
Als ich damals aus den krankenhaus kam hatte ich gute 8 kilo abgenommen,nun hab ich fast 20 drauf,und ich esse nicht mehr eher weniger,und ich bewege mich auch viel immerhin hab ich einen Hund der raus muss und ein Pferd das bewegt werden muss,und ich nehme nicht einen Gramm ab,ich denke das der Bauch in irgendeiner weise mit der Gebährmutter verbunden war und wenn icht dann irgenwas anderes denn als ich im Krankenahus lag hatte ich einen super flachen Bauch weil ich aber auch viel lag,weil ich ja viel Blut verloren hatte und Kreislaufprobleme hatte,aber kaum bewege ich mich viel bekomm ich so ne Wampe,echt ätzend wenn man eine Hose an hat und aufeinmal 2 Bäuche hat.ekel mich vor mir selber! :(
 
Kugelkatz  sagt am 12.06.2012
Mensch, das klingt ja alles sehr niederschmetternd. Da kann man im Prinzip nichts anderes, als hoffen, dass man zu den wohl eher wenigen Frauen gehört, denen der dicke Bauch erspart bleibt.
P.S. Ich werd's ausprobieren mit dem Orgasmus. :-)
 
Angiehh1  sagt am 12.06.2012
Ja das hört sich wirklich nicht schön an und schmeisst meine Theorie ja völlig über den Haufen. Tut mir sehr leid für Dich.

Ich war gestern bei meinem Gyn zum Fäden ziehen und er meinte die Schmerzen beim Husten kämen von der inneren Naht auf der rechten Seite. Was ich ihn vergessen hab zu fragen, mir tun teilweise die Rippen immer noch ziemlich weh, hättet Ihr damit auch so lange zu tun?

LG
 
Steffi81  sagt am 12.06.2012
Oh ja Angiehh1, damit hatte ich lange zu tun teilweise heute noch,Du darfst nicht vergessen das Du Gas im Bauch hattest und dadurch wurde alles gedehnt!!!!
Also ich hab zwar viel Mist am Balch aber mir geht es trotzdem ziemlich gut!!!
 
Hyster  sagt am 12.06.2012
Hallo Kugelkatz
Tja wieso machen die das?
Da kann man nur speuklieren.
Es gibt ein Buch:
"Die biologische Bedeutung der Eierstöcke nach Entfernung der Gebärmutter" von Ludwig Mandel, erschienen 1904 !!!!!!!
Dieser Mann hat sich die Mühe gemacht, Frauen Monate nach ihrer Hysterektomie zu ihrem Befinden zu befragen.

Er kam auch zu der Erkenntnis, das die Entfernung der GM die Ovarien nach und nach verkümmern lässt, wodurch Frau früher in den Wechsel kommt.
Auch ist im aufgefallen das Frauen ohne GM unter folgendem leiden:

Hitzewallungen, Brechreiz, Ohrensausen, Schwindel, Kopfschmerzen,
Auch das Frauen eine veringerte Libido haben können, Ekelgefühe, Schmerzen durch eine verkürzte Scheide.

Zum Ernährunszustand bemerkte er, dass von keiner Gewichtszunahme bis hin zu 22 Kilo alles dabei war!!!!!!!

Auch das die Gedächtnisleistungen bei Frauen in Mitleidenschaft gezogen worden, dass Frauen nach der OP unglücklicher sind, deprimiert oder jähzornig und nervöser waren als vorher.

Wundere mich, dass das einem schon vor 100 Jahren auffiel, aber die Ärzte heute, dass bagatelisieren und den Frauen sagen , das läge an der NUR Psyche.


LG Hyster

 
Kugelkatz  sagt am 12.06.2012
Dafür gibt es dann wohl nur einen Grund : Geldgier ! Immerhin bringt so eine GM-Entfernung satte 3300 Euro in die Kasse. Und je mehr man entfernt.......
Der Prof. im KH hat sich sogar so geäußert, dass man meinen könnte, so eine Gebärmutter stört nur. Von besserem Sex hat er geredet und dass man danach einen schönen, flachen Bauch hat. Und überhaupt ist alles besser, wenn das Ding erst mal draussen ist. Er als Mann muss es ja wissen. Nach dem, was ich so alles von betroffenen Frauen höre und lese, kommen mir die Worte dieses Arztes wie blanker Hohn vor. Frauen, die über Probleme klagen, werden einfach nicht ernst genommen ; das geht wieder weg, das kann davon nicht kommen, u.s.w. Echt übel. Und zu solchen Ärzten soll man dann Vertrauen haben. Und das Schlmmste daran ist wohl, nach dem, was ich so lese, dass viele weibliche Frauenärzte da auch nicht besser sind. Ich kann's nur nochmal sagen, man kann echt froh sein, wenn man zu den Frauen gehört, die von Problemen nach so einer OP ganz oder weitestgehend verschont bleiben.
 
Hyster  sagt am 12.06.2012
Hallo Kugelkatz
Ich stimme dir voll zu mit dem was du geschrieben hast ;-)
Glücklicherweise fangen manche Ärzte an umzudenken: [Link anzeigen]/

LG Hyster
 
azalee  sagt am 12.06.2012
Hallo Zusammen.
Wenn ich die ersten Beiträge in diesem langen Strang ( und ich meine damit die ersten 70 Seiten !!) zu dem letzten Seiten sehe, dann scheint es mit den Hysterektomien ja steil bergab zu gehen.

Zu mir.
Ich bin 42, habe zwei KS hinter mir und stehe vor einer Hysterektomie. Morgen hab ich das Vorstellungsgespräch im Krankenhaus. Meine Ärztin schlägt auf der Überweisung LASH vor. Wir werden sehen.

Meine Hoffnung ist, dass ich bald wieder aus dem KH raus komme, da ich drei Kinder habe. Es geht nicht darum, den Haushalt zu machen, eher ums Anwesend sein. Haushaltshilfen werden doch noch genehmigt von den Krankenkassen, oder hat man das mittlerweile auch abgeschafft?

Liebe Grüße
die Azalee

 
Hyster  sagt am 12.06.2012
Hallo Azalee
Also vor 6 Jahren gabs noch Haushaltshilfen über die Krankenkassen, aber damals nur, wenn das Kind(er) unter 12 Jahren war.
Weiss nicht, ob das heute auch noch so ist.
Einfach mal bei deiner Kasse anrufen und nachfragen.

LG Hyster
 
azalee  sagt am 12.06.2012
Danke Hyster,
den Antrag habe ich gerade telefonisch angefordert. Wenn der das Fax heute noch rausschickt, dann kann ich es morgen gleich beim KH vorlegen.

Liegt man eigentlich immer noch ne Woche in der Klinik?

Liebe Grüße
Azalee
 
Hyster  sagt am 12.06.2012
Hallo Azalee
Also ich hatte nen Bauchshcnitt und lag damals 14 Tage im KH.
Aber ich meine das man heute nicht mehr so lange liegt.

LG Hyster
 
dlifetec  sagt am 12.06.2012
ich hatte vaginal und lag 2 Nächte drin
 
Angiehh1  sagt am 12.06.2012
Ich hatte ne LASH und war am selben Abend wieder zu Hause, das geht aber nur, wenn man eine Betreuung zu Hause hat und wird in Hamburg in der Tagesklinik durchgeführt.

LG Angie
 
Kugelkatz  sagt am 12.06.2012
Ich hatte GM- Entfernung vaginal und war 5 Tage im KH. Aber wenn es nach den Ärzten gegangen wäre, die hätten mich am liebsten schon am Tag nach der OP nach Hause geschickt.
Azalee, bekommst du keine Angst, wenn du das hier so alles liest ?
 
azalee  sagt am 12.06.2012
Hallo Kugelkatz ... eigentlich beruhigt es mich eher.
Schlimmer als ein Kaiserschnitt scheint es nicht zu werden und die fand ich nicht so tragisch.
Schlimmer wiegt für mich der Abschied von meiner Gebärmutter.
Nicht, dass ich so sehr an ihr hänge ... wobei - eigentlich ist es eher ne Hassliebe.
Ich habe Menstruationsprobleme seit ich 11 Jahre war, also 31 Jahre. Ich finde, das reicht.
Ich will nicht von vier Wochen drei Wochen bluten und die einzige blutfreie Woche rumspinnen.
Wenn ich schon nen Zyklus habe, dann bitte ohne Krämpfe und Sauerei.
Auf der anderen Seite habe ich diesem Organ meine Kinder zu verdanken und für diese bin ich wirklich dankbar. Ich glaube nicht, dass ich ohne GM unvollständig bin, ich verliere allerdings eine Verbündete ... versteht das jemand ? *rotwerd*
Durch die Menstruationstasse habe ich mitgekriegt, dass ich an starken Tagen bis zu 100 ml verloren habe. Kein Witz ... mich wunderts, dass ich nen normalen Eisenwert habe. aber den hatte ich immer, auch während der 3 Schwangerschaften und nach den 2 Kaiserschnitten. Ich krieg dann richtig Hunger auf Leber, dunkle Säfte, Sellerie und lauter so Zeugs. Ich hab mir auch immer schon auf Verdacht Eisentabletten reingepfiffen. Mein Körper funktioniert da recht gut.

Ne, also Angst hab ich nicht so wirklich.
Ihr dürft mich gern ein bisschen für verrückt halten *lach*

Liebe Grüße
die Azalee
 
Kugelkatz  sagt am 13.06.2012
Azalee, ich verstehe, dass du froh bist, deine Probleme nach der OP los zu sein. Aber du liest ja, was für Probleme hinterher auftauchen können, was wohl auch ziemlich oft der Fall ist. Also mir hat das schon Angst gemacht und macht mir immer noch Angst. Meine OP ist ja erst 15 Tage her.
Obwohl ich im Moment keinerlei Beschwerden habe, denke ich oft, auweia, was kommt da wohl noch alles.
Aber ich wünsche dir trotzdem viel Glück und dass alles gut geht. Wann ist denn deine OP ?
 
Celestine  sagt am 13.06.2012
Meine OP ist heute genau 6 Wochen her und ich fühle mich gut! Keine Komplikationen während u nach der OP.
Wie vor der OP lege ich in der Zeit des Zyklus mal 0,5-1 kg zu und wieder ab aber das ist ja normal.
Wenn ich die OP noch vor mir hätte würde ich wohl depri werden wenn ich manche Beiträge hier lese.
Keine Frau ist gleich!!!
Regt euch bitte nicht vor der OP auf, was alles passieren könnte. Ihr macht euch nur verrückt u für die Psyche ist das echt nicht förderlich.
Leider schreiben hier die meisten nicht mehr wenn es ihnen gut geht von daher liest man hier nur paar Negativ-Berichte.
Und in Punkto Sex: kann mich nicht beschweren :)

Jetzt antworten

Teilen