Youtube
Folgen Sie uns auf  

Gebärmutter Entfernung

4858 Beiträge - 583021 Aufrufe
 
Angiehh1  sagt am 16.04.2012
Hallo, also ich bin auch aufgrund eines Myoms in die Tagesklinik. Beim Vorgespräch wurde mir gesagt, dass erst mal versucht wird die GM zu erhalten und da Myom durch eine Ausschabung so weit möglich entfernt wird. Dabei stellte sich dann raus, dass das nicht möglich ist. Somit wurde ein Teil entfernt und am 2.6. wird nun die GM per Laparoskopie entfernt.

Lass Dich also erst mal in einer Klinik beraten.

Schreib mal wie es weiter geht mit Dir. Alles Gute
 
Angiehh1  sagt am 16.04.2012
Hallo Duftigelchen.

In der Tagesklinik haben sie sich darauf spezialisiert. Ich glaub ich hab da was durcheinander beracht. Bei mir wird es per Bauchspiegelung gemacht. Ich glaube das ist auch die Lash-Methode oder? 1 Schnitt im Bauchnabel und 2 an den Seiten. Nach 6 Stunden wird man wieder entlassen. Als ich zur Myomentfernung da war, waren zur gleichen Zeit 2 Frauen da, die zwar auch noch platt waren aber nach Hause konnten. Selbstverständlich nur in Begleitung und es muss auch gesichert sein, dass man zu Hause an dem und am nächsten Tag Betreuung hat.

LG
 
duftigelchen  sagt am 16.04.2012
Hi, ja Bauchspiegelung ist Lash aber, es ist ein Unterschied, ob
die da nur reingucken oder die GM entfernen. Was ist denn mit der
Drainage?
LG
 
Angiehh1  sagt am 16.04.2012
Die legen keine Drainage, es sei denn es verläuft anders als erwartet, dann wird man natürlich in eine Klinik verlegt. Mir wurde auch 2x ein Eileiter entfernt. 1x wegen Eileiterschwangerschaft, da hatte ich ne Drainage und 1x wegen einer Zyste, da hatte ich keine Drainage.

Liegt wohl immer daran wie sehr es auch blutet bei der OP. Keine Ahnung. Der Arzt sagte mir jedenfalls, dass es per Bauchspiegelung gemacht wird und ich am gleichen Tag nach Hause kann.

LG
 
duftigelchen  sagt am 16.04.2012
komisch, mir wurde im KKH gesagt, dass die Drainage wichtig ist,
damit die Wundflüssigkeit ablaufen kann, die sonst in den Bauchraum
fliessen würde, was nicht gut ist, aber wenn die das in der Tagesklinik so machen, dann werden sie bestimmt gute Erfahrung damit
machen.




 
sammy06  sagt am 16.04.2012
@ duftigelchen
Ich komme aus der Nähe von Gera und weiß nicht ob hier soetwas angeboten wird.
 
sammy06  sagt am 16.04.2012
@ Angiehh1
mit einer Tagesklinik das würde ja super sein. Ich habe panische Angst vor allem was "weiß" gekleidet ist. Das letzte mal im Krankenhaus war ich im Januar 1990 zur Geburt meine "Kleinen".
Ich werde mal nach einer Tagesklinik schauen, vielleicht hab ich ja Glück.
 
Angiehh1  sagt am 16.04.2012
Ich drück Dir die Daumen. Mir geht es nämlich ähnlich und ich hab auch keine Lust nur eine Stunde zu lange in einer Klinik zu liegen ;-)
 
duftigelchen  sagt am 17.04.2012
huhu angieh1
wie sieht es hiermit aus
[Link anzeigen]
lg
 
Angiehh1  sagt am 17.04.2012
Ja genau, so soll es auch bei mir gemacht werden. Setz Dich doch einfach mal mit Denen in Verbindung. Viel Glück!

LG
 
Talkrabbe  sagt am 17.04.2012
So, bald geht's los. Muss um 14 Uhr im Krankenhaus sein. Morgen dann die OP... Wir ist schon ziemlich mulmig inzwischen. Bisher habe ich das alles ganz cool gesehen. Aber jetzt ist es schon ziemlich nah...
 
dlifetec  sagt am 17.04.2012
Hallo,
wie gesagt ich hatte eine vaginal GM Entfernung in der Tagesklinik. Die Schmerzen waren die ersten Stunden schon heftig, aber wir haben aler 10 Min. Schmerzmittel bekommen. ich wurde an einem Mo. operiert und am Mi. früh durfte ich heim. Ganz ehrlich, gleich am OP Tag nach Hause zu gehen, kann ich mir nicht vorstellen. Ich hätte es mir vorher auch gewünscht, aber jetzt im Nachhinein NEIN!!!!° Wir haben bis ca. 18:00 ( OP war 9:30 - 10:00 Uhr) ordentlich Schmerzmittel gebraucht. Also ich kann dir nur empfehlen, nicht am selben Tag zu gehen. Aber das musst du selber wissen.
LG Steffi
 
dlifetec  sagt am 17.04.2012
achso, hatte ich vergessen. Drainage und Katheder hatte ich keine.
 
Angiehh1  sagt am 17.04.2012
Alles Gute für Dich Talkrabbe!!!
 
Biggi12  sagt am 17.04.2012
Hallo Ihr Lieben, nun mal wieder ne Wortmeldung von mir! Ich mußte letzten Mittwoch nochmal kurz in die Klinik,hab mir ne schwere Wundinfektion zugezogen.Wohl auf Grund meiner miserablen Blutwerte, die durch die ständigen Blutungen entstanden sind. Die LASH ist jetzt 2Wochen her,ab heute muß ich noch ein 2. Antibiotikum nehmen. Die Schmerzen sind auch noch da. So langsam krieg ich Angst....kennt das jemand von Euch???
Ich konnte übrigens am 4.Tag das Krankenhaus verlassen...
 
Tanne39  sagt am 17.04.2012
Hey Biggi,
was für eine Art Schmerz ist denn das????
Stechen...?
Ich bin jetzt seit letzter Woche Mittwoch wieder am Arbeiten. Meine OP liegt noch keine 4 Wochen zurück... Meine Gyn sagte ich solle 9 Tage nacch OP wieder arbeiten gehen und solle mich nicht so anstellen, ich sei ja jetzt gesund. Habe heute extremen Druck im Bauch- würde fasst sagen es ist grenzwertig zu einer Ibuprofen. Habe in einer Woche erst meinen neuen Gyn Termin bei einer anderen Ärztin....
 
Biggi12  sagt am 17.04.2012
Hallo Tanne, das ist echt fies bei Dir...wenn der Druck nicht nachläßt, würd ich in der neuen Praxis nochmal anrufen.Ist ja dann sozusagen ein Notfall! Ich hab auch zu lange gewartet mit dem Arztbesuch und die Quittung hab ich jetzt :-(
Die Schmerzen sind ziehend und stechend, wenn ich mich nicht bewege, merk ich auch nichts. Die äußeren Wunden (die 3 Schnitte) sind schon recht gut verheilt. Auf der linken Seite hab ich unter der Narbe noch eine ziemliche Schwellung, aber das ist wohl nichts schlimmes, sagt meine Ärztin.
Wenn Dir Ibuprofen gut hilft, dann nimm einfach eine. Besser als wenn Du wieder Schmerzen ertragen mußt....
LG Biggi
 
dlifetec  sagt am 17.04.2012
Hi Tanja,
na da ist es ja sehr anstrengend für dich. Hab gehofft, dass du es besser durchstehst. Meine Ärztin hat mir sogar empfohlen, Ibuprofen noch regelmäßig 2X am Tag weiter zunehmen. Sie sagt die helfen gut bei der Wundheilung und die Schwellungen gehen damit schneller zurück. Also, sei nicht so zaghaft damit. Schmerzen ertragen, soll auch nicht so gut sein.
Übrigens denke ich hat Biggi nen guten Einfall mit dem Notfall---- ruf doch an und vielleicht bekommst du gleich noch nen Termin wegen der Schmerzen. Denk dran --- wie war unsere Divise..... es geht um die Gesundheit!
Gib mal Bescheid, wenn du dich doch durchgerungen hast dort anzu rufen.
LG Steffi
 
Biggi12  sagt am 17.04.2012
Hi Steffi, ist schön zu lesen, daß es Dir soweit gut geht. Wie lange ist denn die OP bei Dir her??
 
dlifetec  sagt am 17.04.2012
es sind jetzt die 4. Woche nach der OP. Naja gut ist übertrieben aber wenn ich so lese was bei dir los ist, bin ich wirklich froh, dass bei mir soweit alles okay ist. Ich hoffe es heilt auch bei dir alles schnell und deine Medikamente helfen.
LG
 
Biggi12  sagt am 17.04.2012
Dankeschön....ist lieb von Dir ;-) Muß ja mal besser werden.Ich bin auch ganz "brav" und schone mich wirklich. Meine Wohnung sieht zwar schon dementsprechend aus, aber die Gesundheit ist wichtiger! In 5 Wochen will ich schließlich auch in den Urlaub(Türkei)fliegen. Meine Ärztin meint, bis dahin kriegen wir das hin....hoffentlich!!!
LG
 
duftigelchen  sagt am 17.04.2012
Hi alle,
ich würde das nie in einer Tagesklinik machen lassen
und die Drainage hat ihren Sinn, die Gefahr einer Wundinfektion
ist doch ohne Drainage viel höher.
Dazu kommt noch, dass man sich im KKH um nichts kümmern muss, man
liegt rum sozusagen und kann sich erholen, zu Hause würde man doch wieder was machen, typisch Frauen eben.
Ich hatte bei meiner Lash gar keine Schmerzen, nur das Gas hat 2-3 Tage
im Bauch genervt.
 
dlifetec  sagt am 17.04.2012
ich denke unsere Wohnungen sind z.Z. bei uns allen nicht die Saubersten. Aber wenn alles wieder in Ordnung in unseren Bäuchen ist können wir uns ja wieder "austoben" . Also jetzt ist erst mal gesund werden angesagt
 
dlifetec  sagt am 17.04.2012
tja, so unterschiedlich sind halt die Meinungen. Ich fühlte mich in der TK Sauwohl - super betreut, man hatte immer Zeit für uns rundum top. Die Zimmer sind wie Hotelzimmer eingerichtet, die Schwestern waren IMMER da, man fühlt sich wohl. Abend sind wir dann im KH einquartiert worden. Da war eine Hektik, Schwestern waren total überlastet, im Flur lagen noch Leute rum, die auf ne OP warteten.... Also im KH wäre ich glaube ich vor der OP weggerannt. Und mit der Drainage... das wird ja wohl auch auf die OP Methode ankommen. Also es gibt da und da Vor - und Nachteile
 
sammy06  sagt am 17.04.2012
Auf jeden Fall werde ich mich mit meiner FÄ darüber unterhalten und mich dann mit der Tagesklinik mal in Verbindung setzen. Was richtig ist weiß man immer erst hinterher. Ich freue mich aber sehr über eure persönlichen Erfahrung und das hier so offen darüber gesprochen wird.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?