Youtube
Folgen Sie uns auf  

oculentis

6 Beiträge - 65 Aufrufe
?
karlhugo  fragt am 30.07.2018
auch ich habe eine Linse IOL von Lentis und eine starke Eintrübung , mein Augenarzt hat mich nach Freiburg an die Uniklinik überwiesen , dort wurde ich heute untersucht und man hat mir abgeraten die Linse zu entfernen , da das Risiko den Sack zu beschädigen zu hoch sei . Aber ich kann mit meinem Auge nicht mehr gegen Licht schauen , denn da sehe ich nur noch Nebel und Blendung. was würden sie mir raten . Durch Internet auf Prof. Neuhann gestossen . Bitte um Hilfe und Antworten.
Portrait Dr. med. Tobias Neuhann, AaM Augenklinik am Marienplatz, Augenärzte an der Oper, Dr Tobias Neuhann & Kollegen MVZ München, München, Augenarzt
Dr. Neuhann  sagt am 03.08.2018
Die Freiburger Augenärzte haben nicht ganz unrecht. Bei einem Tausch der Kunstlinse weiß man vorher nie genau wie es läuft. Dennoch so wie sie es schildern, bleibt letztlich nichts anders übrig die Kunstlinse zu tauschen. Voraussetzung für die OP ist, dass Sie wieder besser sehen wollen. Und ohne Risiko geht es leider nicht. Wir sind in München spezialisiert auf diesen Linsentausch, einen 100%igen Erfolg können wir aber auch nicht versprechen. Mit "Zuwarten" wird es definitiv nicht besser. Wie so ein Kunstlinsentausch vor sich geht können sie sich hier ansehen wenn sie wollen https://youtu.be/XQoo8JJELH0.
 
karlhugo  sagt am 04.08.2018
Danke Herr Dr.Neuhann für die schnelle Antwort . Wie würde es ablaufen wenn ich zu Ihnen nach München komme , mit wieviel Tagen müsste ich rechnen , würde es ausreichen Ihnen meine Befunde von Freiburg zu senden , zu welcher Linse würden Sie mir raten , die IOL von Oculentis wurde mir von meiner Krankenkasse der PBKK mit Eingriff bezahlt . Vielen Dank für Ihre Bemühungen .

Mit freundlichen Grüßen
Hugo Schäuble
Portrait Dr. med. Tobias Neuhann, AaM Augenklinik am Marienplatz, Augenärzte an der Oper, Dr Tobias Neuhann & Kollegen MVZ München, München, Augenarzt
Dr. Neuhann  sagt am 04.08.2018
Vielen Dank für ihr Vertrauen. Es wäre sinnvoll mindestens 3 Tage einzuplanen: erster Tag die gesamte Voruntersuchung. Wenn sie gesetzlich versichert sind müssen sie mit ca 500-600 Euro Kosten rechnen, welche die gesetzliche KK nicht erstattet. Welche Linse verwendet werden kann zeigt sich erst während der Operation. Wir haben alle notwendigen Implantate vorrätig. Zweiter Tag ist die OP. hierzu benötigen wir spezielle Hausarzt Unterlagen, das erfahren Sie von meinem Sekretariat: sekretariat@[Link anzeigen]. Dritter Tag: erste postoperative Kontrolle. Es genügt wenn sie die Unterlagen aus Freiburg bei der Untersuchung vorlegen. Bitte erwähnen Sie dann auch unsere Korrespondenz.
 
karlhugo  sagt am 04.08.2018
Vielen Dank für die Informationen , ich werde es im Oktober/November in Angriff nehmen , bis wann muss ich mich mit Ihrer Praxis in Verbindung setzen ? Bei meiner Krankenkasse handelt es sich um die Postbeamtenkrankenkasse . Dann sehen wir uns im Herbst und ich verbleibe mit bestem Dank und wünsche Ihnen eine gute Zeit .

Mit freundlichen Grüßen
Hugo Schäuble
Portrait Dr. med. Tobias Neuhann, AaM Augenklinik am Marienplatz, Augenärzte an der Oper, Dr Tobias Neuhann & Kollegen MVZ München, München, Augenarzt
Dr. Neuhann  sagt am 04.08.2018
wir haben derzeit einen Vorlauf von 6 Wochen, also genug Zeit alles in Ruhe zu planen. Viele Grüße

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?