Leaky Gut nach 1 mal Gluten?

4 Beiträge - 30 Aufrufe
?
emiko  fragt am 09.07.2019
Sehr geehrte Expertin,
ich habe mit Freude mein Testergebnis Darmgesundtheit und Zonulin erhalten. Beides deutet 0,0 auf leaky gut hin.
Ich habe haschimoto daher freue ich mich sehr. Nun habe ich vor dem Test 3 Wochen Gluten gemieden und in dem 3 Wochen glutaminsäure, Knochenbrühe, Zink carnosine, aloevera, Süßholz und eibischwurzel zu mir genommen. Vorher hatte ich immer wieder Gluten gegessen teilweise Wochen und Monate teilweise viel süßes aber immer in Kombination mit 80-100 Ballaststoffen, 300-500 gr Grünkohl, Spinat Brokkoli und viel Sport.
Nun meine Fragen:
- könnte sein, dass ich leaky gut hatte und es in 3 Wochen geheilt habe? Und es wäre nun schlecht es einmal pro Woche zu essen?
- Oder ich hatte vorher schon kein leaky gut weil so schnell kann man es nicht heilen?
-Ich hatte diesen Samstag ein Tag mit Brezel donuts Dampfnudel und Schokolade ( ich hatte keinerlei Beschwerden)und bin am überlegen, ob ich nun 1 Woche später ein Test machen soll ( calcprotein, Alpha 1 antitrpsin, IGA zolnulin) um zu schauen, ob ich 1 mal pro Woche Gluten Tag haben darf? Das wäre ein teurer Test daher frage ich

Vielen vielen Dank mit freundlichen Grüßen Emiko
 
Nitropenta  sagt am 10.07.2019
Hallo Emiko,

du hast Hashimoto und ernährst dich offensichtlich ungesund.
Brezel, Donuts, Dampfnudeln.... schlimmer geht kaum.
Ja, zugegeben, schmecken tut das alles, aber letztlich ist es minderwertigste Nahrung.

Obst, Gemüse und Fleisch (kein Schwein), gesunde Fette (nicht das billige Olivenöl aus dem Supermarkt) und deine Probleme gehen nahezu gegen Null!
Dazu 3 - 4 Liter Wasser am Tag und alles ist gut.

Grüße
 
emiko  sagt am 10.07.2019
Hallo,
Erstmal danke für die Antwort.
Mir geht es gerade sehr sehr gut. Ich bin too für nicht müde, meine Vitamine und Mineralstoffe alle kontrolliert und aufgefüllt.
Ich habe ( ..wenn Sie Richtig gelesen haben...Nicht böse gemeint) einmal in 3 Wochen Gluten gegessen und esse das nicht jeden Tag demnach ernähre ich mich nicht ungesund. Siehe 400 gr grünes Gemüse am Tag und bis zu 100 gr ballastoffe ( Nüsse Früchte Gemüse Samen) Ich hätte gerne vor, ab und zu mir was zu gönnen und nicht alle Lebensmittel rauszustreichen. Auf meine andere Fragen und Inhalt sind Sie nicht eingegangen trotzdem danke viele Grüße
 
Nitropenta  sagt am 10.07.2019
... ja Emiko, die Fragen habe ich nicht wirklich beantwortet, warum?
Relativ einfach, ich bin kein Arzt.

Man will sich einmal die Woche etwas "gönnen".
Besser ausgedrückt: Man will seinem Körper einmal die Woche böses tun...
Die Gier / Lust nach diesem ungesunden Zeug überfällt den Menschen (mich auch).
Allerdings habe ich zum Glück diese gesundheitlichen Probleme nicht.
Wäre ich dermaßen erkrankt, wäre mein Wille stark genug das Zeug nicht mehr zu essen!
Seit 4 Jahren verzichte ich auf den industriellen Süßkram.
Ausnahme im Sommer mal ein Eis.

Beim Gluten liegt es in der Regel an industriellen Produkten bei welchem die Fermentationszeit nicht eingehalten wurde. Bestes Beispiel ist das Brot vom Bäcker (die es leider kaum noch gibt). Die Reifezeit des Teiges wird nicht mehr eingehalten, viel schlimmer noch, es werden zusätzlich Chemikalien dazu gegeben um die Reifezeit noch weiter zu verkürzen. Diese Chemikalien machen uns krank!!!
Wenn schon Brot, dann Sauerteigbrot, das enthält kein Gluten.

Warum sollte ich zum Arzt gehen, teure Test durchführen lassen, nur um einmal die Woche irgendwelchen "Müll" in mich reinzuschaufeln?

Übrigens, Leaky-Gut ist ein Märchen, Erfindung eines Arztes der sich wichtig tun wollte. Aber neue Begriffe sind halt chic, und das Gegenteil muss erst mal bewiesen werden. Alle Studien dazu sind nahezu wertlos, warum?, weil die Studien von Menschen veranlasst werden die einen finanziellen Vorteil aus dem Ergebnis ziehen.
Es geht wie immer nur ums Geld.

Ich bleibe dabei, Ernährung wie ich oben erwähnt habe, jegliche industriell verarbeiteten Lebensmittel meiden, und 80% aller Krankheiten verschwinden oder treten erst gar nicht auf.

Grüße

Jetzt antworten

Teilen