Blutegeltherapie bei Arthrose des Daumengrundgelenks ( Sattel- ) mit röntgenologisch gesicherten Knochenveränderungen

4 Beiträge - 3315 Aufrufe
?
ingveldedagmar  fragt am 26.03.2009
Arthrose des Daumengrundgelenks links.Schmerzen, besonders bei feuchtem Wetter.Bewegungseinschränkung.- Ansetzen dreier Blutegel ( rund um das Sattelgelenk ) bei erfahrener Heilpraktikerin.12 Stunden Nachblutung.Nach vier Tagen starker Juckreiz des gesamten Handrückens,alle drei Bißstellen schwellen zu kirschgroßen blauroten Knoten an ( keine Schmerzen, keine Eiterbildung, Knoten selber jucken nicht ),dann Ausbildung eines starken Lymphödems auf doppelte Handdicke in den folgenden Tagen.Leichte Überwärmung der Hand, keine Allgmeinerscheinungen wie Fieber,keine Eitererscheinungen.Schwellung bis zum Ulnarköpfchen.Juckreiz wird in den folgenden Tagen langsam weniger.( Nie gekratzt ).Ich befürchtete eine Phlegmone ( ich bin Anästhesistin ),war es aber nicht, es wirkte wie eine lokale Allergie vom Typ einer immun. Spätreaktion.Nach 14 Tagen Abklingen des Ödems, nach 20 Tagen sah die Hand wieder normal aus.Arthrose-Schmerzen unverändert. - War diese Therapie für mich nicht geeignet ?? uAwg.Danke D.Gerlach,
 
wissen  sagt am 02.04.2009
vermutlich haben Sie Seife oder Creme oder Körpermilch etc. in die Biss-stelle bekommen. Bei der Blutegelbehandlung ist es wichtig am Tag der Behandlung und zwei Tage danach keinerlei Duftstoffe o.ä.an die behandelten Stellen zu bekommen. Auch keine Seife. Quarkwickel oder Schnapswickel wären eine gute Alternative gewesen um die Entzündung zu heilen. arbeite seit vielen Jahren mit Blutegeltherapie.
 
September  sagt am 27.03.2010
Blutegelbehandlung bei Krampfadern? Habe gehoert sei nicht zu empfehlen bei groesseren Krampfadern wegen evtl. starker Nachblutung..? Wuerde es
aber gerne versuchen, bitte um Ihren Rat. Vielen Dank.
Koennen Sie mir einen Heilpraktiker im Raum Muenchen empfehlen?
 
wissen  sagt am 27.03.2010
Niemals sollten die Blutegel direkt auf eine Krampfader aufgesetzt werden, immer nur in die Nähe!!! Eine sogen. Nachblutung kann bis zu ca 8 Std.dauern und ist erwünscht. Hört die Blutung nicht auf nimmt man ein kleines Stückchen Clauden-Watte und stillt damit die Blutung.
Auch am nächsten Tag darf auf keinen Fall mit Seife, Duschgel etc. abgewaschen werden auch keine Körpermilch nur klares Wasser.
HP-Kollege in München wäre Herr Josef Karl zu empfehlen oder seine Frau Carola.
Viel Erfolg I.F.Klar aus 76863 herxheim-Hayna ([Link anzeigen])

Jetzt antworten

Teilen