Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wundheilung ein Jahr nach Analfissur op

8 Beiträge - 2113 Aufrufe
?
madmax123  fragt am 14.06.2017
Hi zusammen.
Ich habe vor einem Jahr eine Analfissurop da mit Salben kein Erfolg zu erziehlen war.Die Schmerzen sind weg.
Aber ich habe immernoch einen leichten Ausfluss,dies aber jeden Tag.Auch bemerke ich z.B. beim Duschen einen deutlichen Rand bzw die Fläche die ausgeschnitten wurde.
Ist die Wunde nicht vernünftig verheilt?
Was kann ich dagegen tun?
Der Ausfluss ist sehr unangenehm da er auch riecht.Ist aber kein Stuhl sonden hell gelblich.Denke das kommt immernoch von der OP.
 
madmax123  sagt am 14.06.2017
Bei den Kontrollterminen 2 Wochen nach op und 6 Wochen nach op war laut Arzt alles ok.
Ich dachte halt das der leichte Ausfluss sich auch noch gibt,aber jetzt nach einem Jahr bin ich schon irritiert.Muss dadurch öfter duschen und die Wäsche wechseln.Bin 34 Jahre ALT.
 
madmax123  sagt am 11.07.2017
So laut Arzt ist es nicht gut verheilt,jetzt soll eine Wundrevision unter Narkose gemacht werden.Der nächste Termin wäre aber erst im Oktober.So lang kann ich nicht warten.
 
madmax123  sagt am 11.07.2017
Welche Ärzte könnt ihr im Umkreis von 100km um 37083 empfehlen?
 
madmax123  sagt am 09.08.2017
So war jetzt in der Uniklinik Göttingen da die anderen Ärzte/Kliniken nix im nächsten Zeitraum frei hatten.
Es wurde eine Wundrevision in Narkose durchgeführt.Eine Fistel wurde nicht gefunden,allerdings waren wohl die Wundränder nicht gut verheilt und haben daher Sekret abgegeben.
Durchgeführt wurde der Eingriff auf eigenen Wunsch Ambulant.
Das haben die mich aber spüren lassen.Unfreundliches Personal,Keiner konnte/wollte mir sagen wann ich von wem operiert werde.Ich wurde bewusst angelogen.Um 8 Uhr morgens war ich in der Klinik und sollte im Laufe des Vormittags operiert werden.Trotz mehrfacher Nachfrage konnte oder wollte mir bis 13 Uhr keiner irgendwelche Infos gegen.Habe dan gedroht die OP abzubrechen und auf einmal kam der behandelnte Arzt und es ging los.Um 14.30 war ich wieder aus dem OP raus und auf dem Zimmer.Danach kam der Arzt und hat erklärt das alles gut gelaufen sein.ich sollte noch nen Tropf mit Flüssigkeit und nen Verbandswechsel bekommen.Wenn ich nichts essen möchte kann ich um 18-18-30Uhr gehen.
Von 14.30-18.30 kam auch auf Nachfrage kein Tropf und auch kein Wundverband.Die haben echt versucht mich mit aller macht da über Nacht zu behalten.
Habe mich dann um 19 Uhr selbst entlassen.
Ich kann vor dieser Schwesternstation nur warnen.Schade das die Ärzte mit sowas arbeiten müssen.
 
HoppelMama91  sagt am 10.08.2017
Hallo MadMax123,

ich habe dir schon vor ein paar Tagen versucht zu antworten, aber das hat wohl nicht geklappt. Selber ist meine Fissur-OP erst 6,5 Wochen her und die Fissur auf 6 Uhr SSL ist noch ganz schön offen. Die auf 12 Uhr SSL ist gut abgeheilt. Vielleicht können wir uns maö privat austauschen? Leider erklärte mir kein Arzt zufriedenstellend meine Fragen und ich kenne auch niemanden, der die selbe OP hinter sich hat.

Liebe Grüssse!
 
madmax123  sagt am 19.12.2017
Nach nun 4 Monaten ist leider noch keine richtige Besserung eingetreten.Es ist immernoch täglich leicht gelblicher Ausfluss,Nach dem Stuhlgang vermehrt.Ich denke das ist immer noch nicht richtig behandelt.Schmerzen sind ab und an noch da,
Werde wohl im neuen Jahr nochmal das gleiche machen lassen,nur weis ich noch nicht zu welchem Arzt ich gehen soll.
 
Cemmy45  sagt am 17.09.2018
Hallo, empfehlen kann ich dir ganz klar edz mittelhessen in pohlheim, nähe Giessen. Ich wurde von dr. Koller operiert, super arzt. Op finden in lich statt, krankenhaus sehr zu empfehlen.

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?