Youtube
Folgen Sie uns auf  

Steißbeinfistel Empfehlung

25 Beiträge - 4569 Aufrufe
?
Sim92  fragt am 20.05.2016
Hallo,

habe eine Bitte um eine kurze Einschätzung:
Am 17.12.2015 wurde mir eine Sinus Pilonidalis in der oberen Pofalte herausgeschnitten und offene Wundheilung war geplant.
Die Wunde ist langsam verheilt, aber es ging voran. Seit März ca. verheilt sie nicht weiter und ein erbsengroßes Loch ist verblieben, das nun im Mai immer wieder leicht anfing zu jucken.
Die Chirurgin im Krankenhaus meinte, dort befindet sich KEIN neuer Fistelgang, aber die Wunde würde so nicht ganz verheilen, da ich sehr stark behaart bin und die Haare um die Wunde herum immer in die Wunde reinstehen.
Bin nun am überlegen, ob es nicht doch den Versuch wert wäre, die Stelle nochmals komplett frei von den Haaren zu bekommen, die in die Wunde gehen, und dann Ende November, falls doch nötig, den Eingriff vorzunehmen.

Meine terminlichen Daten:
Derzeit schreibe ich meine Bachelorarbeit, sollte also möglichst fit sein und fähig, mit dem Auto in die Arbeit zu fahren.
Habe am 27.5. schon einen OP Termin bekommen, hier soll das nochmal aufgemacht und dann zugenäht werden, nach 2 Wochen (also 10.6.) kommen die Fäden weg. ->13.6. beginnt meine Fußballsaison (Landesliga), außerdem habe ich Angst, dass das wieder ewig dauert und ich den ganzen Sommer nicht baden kann. Ist eine Wundheilung bis zur sportlichen Aktivität bis Mitte Juni realistisch?
Ende November hätte ich eine längere Sportpause und das ganze hätte dann Zeit und gute Chancen, zu verheilen.

->Die Fragen: Ist es den Versuch wert, die Haare zu entfernen, sodass es nochmal eine Chance bekommt, zuzuheilen? Ist die Wundheilung - falls ich mich für die OP am 27.5. entscheide - realistisch? Kann es sein, dass wenn ich mit der derzeitigen Wunde baden gehe, das ganze sehr schnell schlimmer wird und ich dann im August Notoperiert werden muss?

Herzlichen Dank im Voraus!!!!!

Sim
 
Sim92  sagt am 20.05.2016
Habe keine Schmerzen, nur ab und zu jucken.... Ist es denkbar, dass das Krankenhaus die OP "haben will", zwecks Auftragseingänge, oder finanziellem Vorteil, oder aus sonstigen Grunden? Tendiere momentan dazu, nochmals anzurufen und die OP abzusagen, die Haare zu entfernen und der Wundheilung bis November nochmal eine Chance zu geben!
 
Sim92  sagt am 25.07.2016
Hallo,

allgemeine Information, es ging nicht so schnell wie vom Doc vorhergesagt, das tut es nie.
Direkt nach der OP hörte ich direkt die Wahrheit, MINDESTENS 6 Wochen Pause....
naja war ja klar, jedoch habe ich nach 4 1/2 Wochen bereits sehr sehr vorsichtig begonnen zu trainieren, nach 6 Wochen ging das ganze wieder ganz gut.

EIN TIPP: Wenn man die Wahl zwischen offener Wundheilung und Zunähen hat --> ZUNÄHEN!!! AUF JEDEN FALL!
Viel bessere Heilung, viel stressfreiere Eigenbehandlung in den Wochen nach der OP!

Gruß, Sim
 
Lina61  sagt am 27.04.2017
Hallo ich habe eine Heilsalbe aus meine Oma die 100%Fistel Und Abszesse Heidl ohne OP in Kürze zeit Nach eigene Erfahrung. Nach eine OP ist nicht Garantiert das es nicht wieder Kommt Die Heilsalbe meiner Oma Hilft so das ich nach über 20 Jahre Ruhe habe
 
NUBY55  sagt am 03.05.2017
Hallo,
Mein Name ist Pernita Ich mag Ihr Profil wird gerne diskutieren wichtige Frage mit Ihnen schreiben Sie mir direkt meine E-Mail: teresitapreyes@[Link anzeigen]

Ich werde Ihnen mehr über mich erklären und Ihnen weitere Bilder schicken
Grüße
Pernita
 
Nitropenta  sagt am 17.05.2017
Lina61 und NUBY55 sind vermutlich Abzocker welche euch das Geld aus der Tasche ziehen wollen.
Hier ist Vorsicht geboten!!!
Salben helfen nicht gegen Steißbeinfistel

Grüße
 
Lina61  sagt am 19.05.2017
Hallo Nitropenta wie kommen sie dazu mich zu beleidigen Als Abzocker habe ich Etwas versucht zu verkaufen bestimmt nicht aber ich verwette mein Kopf nicht mal in 2 Wochen ein Steißbeinfistel verschwinden zu lassen ohne OP Meine Mutter Machte eine salbe das Mann sogar wenn es so tief und eitrig ist es heilen kann und sie können glauben und schreiben was sie wollen Danke
 
Nitropenta  sagt am 19.05.2017
Nun liebe Lina61, wenn diese Salbe solche Wunder bewirkt, dann schreiben sie bitte hier um welche Salbe es sich handelt.
Beziehungsweise geben sie uns die Rezeptur.
Wer nichts zu verbergen hat, der schreibt solche Sachen öffentlich und nicht per E-mail!

Solange sie nicht den Gegenbeweis antreten stehen sie nun mal als Abzocker / möglicher Betrüger da.
 
Lina61  sagt am 19.05.2017
Ich möchte auf keinen fall das rezept aus der hand geben das aber wenn sie noch betroffen sind schicke ich Ihnen gerne kostenlos zu kerne auch an leute die das hier Lesen meine oma und ich haben an diese salbe nie geld vediend .bitte auch um Verständnis wegen das rezept das ist familien sache und ich möchte mich lediglich hier nicht beweisen sondern helfen den eine op heist lange nicht das Problem für immer beseitigt ist nun es liegt an innen schönen Tag noch.
 
little@e.mail.de  sagt am 05.09.2017
Hallo, was ist das denn für eine Salbe von der Oma. Würde ich auch gern mal probieren.
Gruß, Little
 
Lina61  sagt am 06.09.2017
hallo freut mich das sie Interesse zeigen ich möchte ihnen sehr gern die creme zu schicken kostenlos bitte schreiben sie mir wo hin ich sie schicken soll ich möchte so mit sie überzeugen das sie sehr schnell Linderung zeigt und sehr schnell eine Heilung folgt das einzige um was ich sie bitte ein Bild von ihre wunde und sie ihre Erfahrung berichten wie sie bei ihnen wirkt ich garantiere ihnen sie ist nur aus 100%lebensmittel hergestellt und so harmlos das Mann sie auch essen könnte .würde mich sehr freuen ihnen auf diesem Wege zu helfen Danke ich möchte kein Geld vor erst damit sie sehen das ich nicht nur jemand abzocken möchte denn in diesen Forum hat es leider jemand behauptet ohne etwas darüber zu kennen Danke für ihre vertrauen .
 
Lina61  sagt am 06.09.2017
Hallo Pernita habe leider ihren Beitrag übersehen es tut mir leid sehr gern werde sie kontaktieren falls sie noch bedarf haben Danke Lina61
 
ClaraM  sagt am 09.12.2017
Hallo Lina61,
ich hoffe, du liest das hier! :-)
ich habe gerade den Kommentar gelesen und habe großes Interesse an der Salbe. Ich glaube immer mehr an alternative Heilmittel und alte Hausmittel, würde sie erst mal immer vorziehen.
Wie können wir in Kontakt kommen?
Vielen Dank und LG
Clara
 
Lilli66  sagt am 15.12.2017
Hallo Lina61,
ich habe auch sehr großes Interesse an Ihrer Salbe. -Mein Sohn leidet akut unter einer Steißbeinfistel und die Entzündung scheint sich zu verschlimmern. nun muss ee noch 1 Woche bis zum Krankenhaus Termin überbrücken damit sich dort jemand seine Fistel anschaut. So lange sie entzündet ist, soll sie wohl auch nicht operiert werden. Unser Chirurg hier sagt, er könne nichts ehr tun.
Vielleicht wäre die Salbe eine Chance für ihn.
Wie können wir in Kontakt treten ?
LG Lilli
 
ClaraM  sagt am 16.12.2017
Hallo Lilli66,
ich habe von Lina61auch noch keine Antwort bekommen. Ich glaube, der Beitrag ist so ALT, dass sie da, wenn überhaupt, selten rein schaut. Sehr schade, das hört sich gut an mit der Salbe. Bei mir geht es auch um meinen Sohn. Er ist grade im Krankenhaus weil sie ihm Antibiotika über die Vene geben um die Keime los zu werden. Ich bin bis jetzt sehr skeptisch, operieren wollen sie auch nicht, es soll so zu gehen...
Vielleicht können wir uns austauschen, würde mich freuen! Wo wohnt ihr?
LG Clara
 
ClaraM  sagt am 17.12.2017
Hallo Nitropenta,

danke für die Antwort. Die Fistel meines Sohnes ist von einer Nebenhodenentzündung übrig geblieben. Hier will niemand operieren, da das eine schwierige Stelle ist(zwischen Hoden und Anus), die sich immer wieder entzünden kann. Sie wollen jetzt einen Bauchdecken Katheter legen, damit sich die Fistel nicht immer über den Urin wieder mit Keimen besiedeln kann. Dann soll sie von selbst zu heilen, was Monate dauern kann. Zu dieser Vorgehensweise gibt es angeblich keine Alternative. Sagt der Chefarzt einer großen Uniklinik hier. Ich glaube das nicht, es gibt immer Alternativen... :-) Von einer Laserbehandlung hab ich noch nie gehört, werde mich da mal informieren. Vielen Dank! Nürnberg ist leider viel zu weit weg, aber vielleicht gibt es auch so was im Norden!
Hast du es mit Laser machen lassen, und wenn ja, war es erfolgreich?

Viele Grüße
Clara
 
Nitropenta  sagt am 18.12.2017
Hallo Clara,
ja, habe es bei xxx [Bitte keine Werbung; Anm. d. Red.] machen lassen anfang des Jahres.
Mir war der weite Weg absolut egal!!!
Hauptsache das wird richtig gemacht und nicht die übliche xxx [Bitte keine Beleidigungen; Anm. d. Red.]. Ich kann dir sagen, dass ich sowohl die Woche in der Klinik als auch danach absolut schmerzfrei war. Allerdings war meine OP-Stelle direkt am Steißbeinende und nicht wie bei deinem Sohn. Frag einfach mal per E-mail in der Klinik an und schildere den Fall. Eine zweite Meinung kann nie schaden.
Der Arzt ist spezialisiert für OP's in diesem Körperbereich.
Nur eben mit Salbe... da würd ich nicht drauf setzen, erst recht wenn die eine Oma in Timbuktu anrührt...
 
ClaraM  sagt am 18.12.2017
Danke, Nitropenta, gut wenn man mal was Positives hört!

Das scheint eine Privatklinik zu sein... Wie sah das mit den Kosten aus? Das ist leider auch ein Kriterium,, da ist der Weg eher zweitrangig...

Hahaha, die Salbe von der Oma aus Timbuktu... Aber ehrlich gesagt hab ich schon einige gute Erfahrungen mit Haus- und Naturmitteln gemacht, so dass ich da keineswegs abgeneigt bin. Grade die russischen Heilmethoden sollte man nicht unterschätzen, und es merken immer mehr Leute, dass die Schulmedizin an ihre Grenzen stößt, und man sich anderweitig informieren muss.
Die Schulmedizin bietet in speziellen Fällen eben oft nur sehr eingeschränkte Mittel. Ihr liebstes ist OP und Antibiotika, und bei Krebs z.B. OP, Chemo, Bestrahlung. Das wars. Jeder weiß inzwischen wie das endet... Dabei wusste man schon vor 100 Jahren wie man Krebs heilen kann... Na ja, kein Thema für ein Chirurgie Portal... :-)

Mal sehen, wie das weiter geht, die Fistel ist angeblich nicht entzündet...
Viele Grüße
Clara
 
Nitropenta  sagt am 19.12.2017
Ja, ist eine Privat-Klinik.
Die Kostenübernahme (Teilübernahme durch die Kasse) musst du halt mit der Klinik/Kasse abklären.
Für mich kam die xxx [Bitte keine Beleidigungen; Anm. d. Red.] mit den Schmerzen... nicht in Frage, hätte das auch komplett selbst bezahlt wenn erforderlich.
An meiner Gesundheit würde ich als letztes sparen.
Es gibt Leute die haben nach einer xxx [Bitte keine Beleidigungen; Anm. d. Red.] nie Ruhe damit bekommen. Dieses Risiko habe ich umgangen. Klar, Garantien gibts nie. Und ich bin wahrlich kein Freund von Ärzten, da geh ich nur hin wenn es nicht von alleine verschwindet, Ausnahme regelmäßig Zahnarzt.

Berichte mal wie es mit den Kosten/Übernahme aussieht, wäre interessant für andere.

Gute Heilung.
 
Balkenhol  sagt am 01.01.2018
Hallo Nitropenta und Clara M!
Ihr habt beide recht. Den Sinus pilonidalis sollte man auf keinen Fall ausschneiden lassen. Das ist eine veraltete, verstümmelnde Methode, die nur Leid aber keine Vorteile bringt (ist aber laut Leitlinien erlaubt!). Leider kennen sich nur wenige Chirurgen mit modernen Methoden zum SP aus und ein weiter Weg lohnt sich. Es muss aber nicht in eine Privatklinik sein. Entweder steht das Pit-Picking-Verfahren zu Verfügung oder eine Operation nach Karydakis. Das machen auch normale Kliniken (z.B. Marienkrankenhaus Gelsenkirchen) oder niedergelassene Chirurgen.
Salben bringen nur dem Apotheker etwas! Sie gehören nicht auf den SP.
Zur weiteren Info schaut auch mal hier: xxx [Link gelöscht - bitte keine Werbung; Anm. d. Red.]
Grüße, frohes Neues und gute Besserung
 
Nitropenta  sagt am 02.01.2018
Richtig Balkenhol... überalterte/verstümmelnde Methode...
Das reine Pitpicking war glaube ich nicht sehr erfolgreich, zu viele Rezidive, deshalb kommt man davon ab, auch wenn es die minimal-ivasivste Lösung darstellt.
Mit Karydakis hab ich mich nicht beschäftigt, soll aber wesentlich erfolgreicher sein als die Metzgermethode.
Die Lasermethode hat halt den Vorteil, dass man schmerzfrei ist, es nicht blutet nach der OP, man sofort wieder (vorsichtig und ohne Schmerzen) sitzen kann.... deshalb xxx [Name gelöscht - bitte keine Werbung; Anm. d. Red.]

Wie auch immer, gute Genesung
 
Rochestuttgart  sagt am 24.01.2018
schauen Sie mal ins Internet >> xxx [Link gelöscht - bitte keine Werbung; Anm. d. Red.]
 
Navajo  sagt am 01.08.2018
Habe kein benutzerkonto.
Wäre an der Salbe interessiert
 
Falanga  sagt am 01.08.2018
Hallo Lina61, ich bin an der Salbe sehr interessiert. Meine Tochter hat eine Analfistel und man schlägt sofort Op vor.
 
Nitropenta  sagt am 03.08.2018
Hallo Falanga,

Salben helfen nicht wirklich, um die Entzündung zu lindern vielleicht.
Bei www.goo... gibst du Steißbeinfistel und Nürnberg ein.
Die vorgeschlagenen Links führen dich zur Klinik in der der fähigste Arzt auch für Analfistel arbeitet. Deine Tochter sollte die Reise auf sich nehmen.

Gute Genesung

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?