Youtube
Folgen Sie uns auf  

Probleme nach Gallen OP

382 Beiträge - 405575 Aufrufe
 
Akki  sagt am 11.12.2017
Habe nach einer Gallennotoperation (7Monate) habe ich Tag und Nacht Sodbrennen. Habe schon viel ausprobiert dauerhaft hilft nichts. Über jede Hilfe wäre ich dankbar.
 
Kaupi  sagt am 02.02.2018
Geh zum Doc und lass dir quantalan Zuckerfrei verschreiben das gilt für alles die Durchfälle U Erbrechen haben das ist ein wirkliches zauber Mittel. Ich nehme es seid 1 Jahr, ich hab nichts mehr.
 
gallinewbie  sagt am 01.03.2018
Das viele Durchfälle haben nach der Entfernung der Gallenblase habe ich zu Hauf gelesen, leider hat es mich jetzt auch erwischt. Dabei ist mir aber aufgefallen, dass die Stuhlfarbe rotbraun dabei ist. Hat das einer von euch auch oder ist das doch eine Blutung evtl.?
Durch die veränderte Situation mit den Gallensäften etc., kann sich sicher auch die Farbe des Stuhls verändern, will aber nur sicher gehen und mal rumfragen wie euer Stuhl nach der OP aussah. Also nicht scheu sein auch wenn es um ein unliebsames Thema geht.
Dabei ist der Stuhl homogen mit dem gleichen rotbraun Anteil gefärbt, es besteht keine marmorierung oder Blut das oben auf liegt.
Bin gespannt, frage aber auch mal meinen Doc wenn ich zur Kontrolle hingehe, falls es jemanden interessiert schreibe ich seine Antwort auch gern hier auf.
 
Gallenmann  sagt am 25.12.2018
Laktose Intoleranz: Vor sechs Wochen wurde bei mir minimalinvasiv die Galle entfernt. Da familiär vorbelastet hatte ich meinen Hausarzt vor einiger Zeit um ein Ultraschall gebeten und er hatte die Steine in der Gallenblase gefunden. Als ich dann vor einigen Wochen abends eine Gallenkolik bekam wurde mir nach fleißigem "googeln" irgendwann klar, woher die Schmerzen kamen. Am nächsten Tag wies mich der Hausarzt sofort ins Krankenhaus ein. Nach Rücksprache mit einem befreundeten Gastroentereologen habe ich der OP zugestimmt. Ich konnte ca. 14 Tagen nach der OP schon wieder alles essen. Durchfälle hatte ich nur ganz wenige. Auch fettes Essen (z.B. Gans) vertrage ich problemlos. Leider wurde der Bauchnabel zu eng genäht, so dass die Naht abundzu weh tut (aber zu ertragen). Erstaunlicherweise vertrage ich keine Kuhmilchprodukte mehr seit dem Entfernen der Gallenblase (Laktose Intoleranz). Ich bekomme starke Blähungen. Seit Jahren hatte ich häufig Bauchschmerzen. Ich hatte es auf Stress zurück geführt und dachte es sei der Magen. Tatsächlich waren es die Gallensteine. Seit der OP sind diese Bauchschmerzen nicht mehr aufgetreten.
 
Paracas  sagt am 03.02.2019
Hallo... Hab erst jetzt einige Jahre nach deinen Beschwerden den Eintrag gelesen. Hab jetzt genau dieselben Probleme wie du damals. Was hast du gehabt bzw was hast du gemacht und wie bist du weiter vorgegangen? Danke. Sandra
 
Sandrasunnygr...  sagt am 24.02.2019
Ich hatte am Mittwoch eine gallenblasen op samt Steine wurde nach 2 tagen entlassen und mir geht es soweit auch gut..nur leichter Druck am Bauchnabel da sie nur da einen schnitt gemacht haben...eine Frage nur ist das normal das ich nach 4 tagen noch kein Stuhlgang habe?

Wäre nett wenn ich eine Antwort bekomme...
 
Galle  sagt am 20.04.2019
Marka2 bitte unterlasse doch immer deine schwammigen Diagnosestellungen. Mehrnals lagst du mit deinen Beruhigungen nach Problemschilderung von op,s falsch!

Zb. Hier - wenn jemand nach einer op Fieber bekommt gehört das sofort nachkontrolliert ob es an der opwunde liegt .

Also bitte .....

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?