Probleme nach Analfistel - OP

2 Beiträge - 898 Aufrufe
?
Her-sur  fragt am 08.03.2012
Hallo,
ich leide seit ca. 10 Jahren desöfteren an einem Analabszess und wurde bereits zwei mal operiert. (das letzte mal im August 2011)
Da ich in den vergangenen Wochen immer wieder Probleme damit hatte, habe ich mir bei verschiedenen Ärzten Rat geholt.
Bei einer Ärztin, die mir persönlich am meisten Vertrauen entgegengebracht hat, bin ich dann geblieben und diese hat mich vergangene Woche Mittwoch operiert. Nach einer Nacht im Krankenhaus, durfte ich das Krankenhaus auch wieder verlassen.
So wie ich das verstanden habe, wurde eine Fistel gespalten und teilweise gewebe entfernt.
Die Wundheilung läuft soweit ganz gut, (ständiges duschen, teilweise schmerzen, aber mit Schmerzmittel auszuhalten)
Seit Donnerstag hab ich jedoch NACH dem Stuhlgang enorme Schmerzen, die sich auf die Seite der bisherigen Fistel ziehen. Es fühlt sich so an, als wäre der Schmerz innerlich, also "im Fleisch".
Daraufhin bin ich gestern erneut zu dieser Oberärztin, die noch mal wieder alles untersucht hat, aber meinte, es wäre alles soweit in Ordnung.
Die Schmerzen können davon kommen, da es sich um eine "offene Wunde" auch im Darm handelt und somit mehr oder weniger normal wäre. Die Schmerzen verschwinden i. d. R. auch nach ca. 15 min.

Hat jemand ähnliche Erfahrungen??? Wie lange kann es dauern, bis die Schmerzen weggehen?
 
Grzscengy  sagt am 27.02.2019
Ja, ich!
Als würde es mich zerreißen.

Da Du mir ja nun schon einige Jahre voraus hast, kannst du mir sagen ob das normal war? Und nach wie vielen Tagen es besser wurde?

Ich traue mich schon gar nicht mehr aufs Klo wenn die Kinder im Haus sind, weil ich danach in Ruhe eine Viertelstunde hyperventilieren und weinen muss.

Jetzt antworten

Teilen