Youtube
Folgen Sie uns auf  

Offene Wundheilung einer Steißbeinfistel - Pilonidalsinus

133 Beiträge - 168662 Aufrufe
 
Fammm  sagt am 19.12.2018
Hallo ich wurde vor gestern operiert und jz hab ich Schmerzen ich kann mich nicht bewegen und jeder zwei Tage zum Arzt.
Ich hab die Schnauze voll kann nicht schlafen gehen .
 
M.H.  sagt am 19.12.2018
Also ich wurde am 30.4.18 operiert. Ich hatte danach 3 Höllenmonate. War 4 Monate krank geschrieben. Habe aber jetzt immer noch Probleme. Denke das wird noch ein Leben lang begleiten
 
Nitropenta  sagt am 20.12.2018
... hier werden Beiträge gelöscht welche gegen Ärzte gerichtet sind, nicht die feine Art liebe Forum-Leitung
 
Swet  sagt am 22.04.2019
Guten Morgen ich hatte im Dezember ein steissbeinfistel op und ja was soll ich sagen es war ein Riesen Loch Schmerzen ohne Ende. Jetzt ist die Wunde fast zu nur der kleine letzte Rest fehlt mal geht die Wunde fast zu dann reist sie wieder auf bin echt langsam am verzweifeln. Der Arzt sagt immer die Wunde sieht gut aus kommen sie in 14 Tagen wieder. hat jemand Tips wie man die Wundheilung fördern kann durch Salben oder sonstiges? Mfg
 
Nitropenta  sagt am 22.04.2019
Breitrag gelöscht wegen Beleidigung - bitte unsere Forumsregeln beachten! (die Redaktion)
 
Nina136  sagt am 22.04.2019
Hallo Swet,

das kenne ich leider auch. Ich kämpfe nun schon seit 2 Jahren mit dieser Geschichte. Bei mir ist die Narbe auch immer wieder eingerissen-mal hat es nur genässt dann wieder geblutet. Die Ärzte haben auch immer gesagt das es völlig "reizlos" aussieht. Ich wurde insgesamt 4 mal operiert das letzte mal wurde es jetzt genäht und ich habe seit ca. 2 Monaten Ruhe. Ich will dir keine Angst machen aber es scheint so als wenn da in der Narbe nicht alles gut ist. Wie sieht denn die Flüssigkeit aus die austritt? Und was genau sagt dir der Arzt wenn er dich untersucht?
Grüsse Nina
 
Swet  sagt am 22.04.2019
Danke für die schnellen Antworten bei mir tritt nix aus ist einfach nur nicht zu. Ich wurde schon 3 mal operiert an der Stelle. Beim ersten mal haben sie es zu genäht das hat Genau 6 Monate gehalten dann war die Fistel wieder da, beim zweiten mal haben sie die radikale Methode benutzt und offenene wundheilung das hat insgesamt 4 Monate gedauert und hielt ganze 4 Monate bis eine neue fistel da war. Und ja die letzte op war im Dezember 2018 da haben die soviel raus geschnitten das ich mir nicht mal selber die Socken anziehen konnte in den ersten 14 Tagen. Jetzt ist alles soweit gut nur der letzte Rest will nicht zuwachsen reist mal oben etwas ein dann unten immer hin und her. Das Loch war sehr gross mein Hausarzt meinte man könnte da ne Cola Dose rein packen. Deshalb hoffe ich das das ganze nicht noch mal passiert :(. Hat jemand von euch Erfahrung gemacht mit vorbeugen? Vllt die Haare an der Stelle weg lasern weil rasieren reizt das ganze nur noch mehr oder? Mfg
 
Nitropenta  sagt am 23.04.2019
... in Nürnberg gibt es einen Spezialisten für Steißbeinfisteln.
Falls es wieder kommt, geh dort hin. Der Arzt ist leider einer der wenigen weltweit der diese OP beherrscht.

(Teil des Beitrags entfernt - bitte Forumsregeln beachten!) - die Redaktion!

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?