Nabelbruch mit nässender Fistel

2 Beiträge - 59 Aufrufe
?
Robert1976  fragt am 21.09.2018
Hallo...

Ich war beim Chirurgen, der hat einen faustgrossen Nabelbruch festgestellt.... den schleppe ich schon seit über drei Jahren mit mir herum....

Weil der Bauchnabel sehr stark nässend (teilweise mit blut) ist, sagte mir der Arzt, das das eine Fistel sei.... weiter hat der nichts verschrieben oder was behandelt.... nur ein grosses Pflaster drüber geklebt... frage mich,was der schwachsinn soll, weil ich das sekret mit klopapier, was ich in der nabel stopfe, aufsaugen lasse.... das muss ich 2-3x am tag auswechseln...

nur eine Überweisung ins Krankenhaus hat man mir gegeben...
Dort war ich jetzt vor über einer Woche.... die Empfehlung von den Chirurgen war, das ich den NAbel verlieren werde und ein CT machen lassen muss....
mit der Empfehlung wieder zum niedergelassenen Chirurgen... der klebt wieder ein pflaster drüber.... und gibt mir ne Überweisung für einen Radiologen....

jetzt meine Frage:
was kann ich gegen das Nässen tun....? es bildet sich eine kruste, die ich entferne, weil es mit der durch entzündungen schmerzt.....
wie genau läuft das mit dem CT ab....? wie gefährlich ist das....?


gruss

Robert
 
Robert1976  sagt am 09.10.2018
fast 3 Wochen sind vergangen....
und keinerlei Antwort ist zu sehen....
Traurig.... echt traurig.....

Jetzt antworten

Teilen