Läsionen Schulter

3 Beiträge - 72 Aufrufe
?
Putzfrau  fragt am 08.03.2018
Guten Tag mir wurde gestern nach dem MRT folgender Befund in die Hand gedrückt (vom Neurochirurgen, der sich jedoch bezüglich einer Diagnose oder eines Befundes nicht festlegen wollte und mich an einen Chirurgen oder Orthopäden verwiesen hat) : An der ventralen Kontur im oberen Glenoiddrittel deformiertes Labrum bei verquollenem, kranialen Ausläufer des Lig.glenohumerale mediale. Kein Erguss. Läsion des Labrum glenoidale am Ventilen oberen Pfannenrand mit benachbarter Läsion des Liga. glenohumerale mediale. Ich habe erst am 09.04.18 einen Termin beim Orthopäden um das Ergebnis des MRT zu besprechen. Es ist mir jedoch jetzt schon wichtig das Ergebnis verstehen zu können. Ich nehme seit ca. 9Monaten täglich Novaminsulfon um die Schmerzen in der Schulter und im Oberkörper aushalten zu können. Kann mir vielleicht schon jemand sagen, was der Befund bedeuten könnte?!
Besten Dank
M.
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
T. Radebold  sagt am 08.03.2018
Von Ferne nicht zu sagen, ob der Befund für Ihre Beschwerden verantwortlich ist-ist die Schulter mal ausgerenkt gewesen?
Es gibt einen Schaden im vorderen Schulterbereich, wie nach Luxation.
Ich würde doe Schulter arthroskopieren und ggf. Die vordere Kapsel und das Labrum (Gelenklippe) refixieren.
Alles mit Vorbehalt, so von Ferne ohne Details ind ohne Untersuchung.
Grüße und gute Besserung aus der Orthopädischen Klinik Hessisch Lichtenau, Tobias Radebold
 
Putzfrau  sagt am 08.03.2018
Ich danke Ihnen für die schnelle und erklärende Information und verbleibe mit besten Grüßen
M.

Jetzt antworten

Teilen