Youtube
Folgen Sie uns auf  

eingewachsener zehennagel Laser-operation

38 Beiträge - 30988 Aufrufe
 
jana-sofia  sagt am 24.08.2013
Mein Gott ich lese alle Beiträge und es ist mir zum heulen! All diese Operationen sind bestimmt sinnlos gewesen, absolut sinnlos! Die Chirurgen wollen sofort operieren, es bringt einfach Geld. So war es euch bei mir, kurz geschaut und Zeh wird operiert. Nun aber danach wird absolut nicht besser im Gegenteil. Es kommt immer wieder diese OP und man hat nie Ruhe. Das Nagelbett ist kaputt und nichts hilft weiter. Man ist ständiger Patient und das bringt noch mehr Geld! Jeder hier ist mehrmals operiert worden? Ist das Normal? Ich habe auch schon 2 Operationen hinter mir und die dritte steht bevor. Das schlimme ist das was Canter hier sagt: Das Leben ist mehr das gleiche! Ich arbeite auf der Bühne, kann nicht mehr schöne Schuhe tragen, wie kann ich mit Badelatschen auf der Bühne arbeiten? Habe 15kg zugenommen, da ich auch kein Sport machen kann. Ist es möglich 2013 immer noch keine Lösung für so ein einfaches Problem da zu sein? Glaube ich einfach nicht! Viel mehr eine unehrliche Handlung Seite den Chirurgen, da die Krankenkassen zahlen und zahlen. Deutschland ist ganz vorn weltweit bei OP`s. Toll???!!!
 
Susanneschmitt  sagt am 26.08.2013
Hab das auch mal gehabt, ist halbsowild. Besser wen mans los ist
 
mwcux  sagt am 30.12.2014
Hallo verzweifelt,
Hben Sie inzwischen eine Laser-OP gemacht. Ich stehe nämlich vor ähnlicher Frage wie Sie vor 5 Jahren. Eine Klinik-Internetseite habe ich nur in Bad Vilbel gefunden - suche aber näher im Norden etwas!
Bin auch für Tips anderer Dankbar!

Gruß von der Nordseeküste
mw Cux
 
Ellika  sagt am 05.02.2015
die Spritze und die O.P. sind garnicht so schlimm, habe es bereits 4 x hinter mir, ist nur dumm das die Nägel immer wider einwachsen.
Veröden wäre besser aber Laser gibt es offenbar nicht in Berlin.
Am wichtigsten ist rechtzeitig zum Chirurgen zu gehen.
In Deinem Fall wäre es besser mit Vollnarkose.

Halt die Ohren steif da musst Du durch.
 
mwcux  sagt am 05.02.2015
Hallo Ellika,

stimmt moderne Technologie scheint es nur im Süden und Westen der Republik zu geben. Ich bin vorige Woche zur Laser OP nach Bad Vilbel gefahren - mit dem Zug - total netter Arzt, lasert seit 12 Jahren weit über 1000 Zehnägel. Habe beide große Zehen auf der linken Seite machen lassen. Die Spritzen waren harmloser wie bei einer Weisheitszahnentfernung und die OP selbst - 10 min - nichts anderes wie beim Podologen. 20 min. danach bin ich mit dem Taxi zur S-Bahn und dann mit ICE und Regionalexpress 5 Std. wieder nach Hause gefahren. Unterwegs habe ich sicherheitshalber eine der Schmerztabletten genommen, damit ich gehfähig bleibe, wenn die Betäubung nachläßt. Am anderen Tag hat der Hausarzt das Werk ungläubig angeguckt und mich um die Adresse des Laser-Chirurgen gebeten, für andere Patienten. Er hat die Wunde von Blutresten gesäubert und gepflastert. Seither dusche ich jeden morgen die Zehen, tropfe Jod auf den Nagelrand und klebe ein Pflaster drüber. Ab und zu brennt es ganz plötzlich mal etwas für 10 Minuten unter tags, aber nie heftig. Ärgern tue ich mich, dass ich die rechten Nagelseiten nicht auch machen ließ, da ist jetzt eine entzunden. Jetzt streite ich mich noch mit der Krankenkasse über die rund 250,--€ Kosten. Ach so, krank geschrieben war ich eine Woche, seit Montag bin ich mit weichen Schuhen wieder im Einsatz - habe gehört, dass das bei der konventionellen OP oft 2-3 Wochen pro Zeh sind. Auch das Hochlegen des Fußes wegen Blutungen war nicht nötig - geht im Zug ja auch nur bedingt.

Würde mich inzwisc hen als Laser-Fan sehen.
 
meerjungfer  sagt am 02.06.2016
Oh wei, so viele hier mit Problemen mit eingewachsenen Fußnägeln. Ich gehöre (gehörte) auch dazu! Ich bin jetzt über 50 und habe bereits mit 14 die erste Nagel Entfernung erlebt. Danach noch 4 weitere Male und jetzt hatte ich wieder einen eingewachsenen Zehehn Nagel. Dieses Mal wollte ich aber endlich für immer Ruhe haben und habe mich gründlich informiert was wohl am besten, Schmerz ärmsten und effektivsten ist. Ich war vor ein paar Tagen bei Dr. Rügenberg in Bad Vilbel, der mit einem CO2 Laser auch die Wurzel abträgt. Ich muss wirklich sagen, dass alles Pillepalle gegen die vorherigen OPs war! 2 mal mit einer kleinen Spritze betäubt und dannachoperiert. Ich habe nichts von alldem gespürt und nachdem die Betäubung wieder aus dem Zeh heraus war habe ich auf Schmerzen gewartet....aber es kamen keine!! NIX!! Dann habe ich mir täglich den Verband gewechselt und jetzt nur noch ein Pflaster drauf. Ach hätte ich das doch schon viel früher machen lassen. Es tut nicht weh. Einziger Haken an der Sache Die Kassen zahlen die 185.-€ nicht. Aber was sind einem denn schmerzfreie OPs Wert? Ich empfehle es Euch-tut euch die anderen schmerzhaften Methoden nicht an...ich arbeite schon wieder!!
 
meerjungfer  sagt am 02.06.2016
genau das, was Du schreibst, kann ich zu 100% bestätigen!
 
mwcux  sagt am 02.06.2016
Hi meerjungfer,
freut mich, dass es Dir auch gut geht. Meine Laser-OP ist ja nun schon 1,5 Jahre her und ich kann immer noch sagen voller Erfolg. An den nicht behandelten SEiten brauche ich manchmal vom Podologen einen Tampon, um vorzubeugen- Gerade im Sommer, wenn man tagsüber geschlossene Schuhe haben muss wächst das Risiko.
Ärgerlich finde ich das die Krankenkassen und Ärzteverbände ebensowenig wie der Deutsche Bundetag und sein Gesundheitsausschuss fortschritliche Behandlungsmethoden ablehen und dafür die blutrünstigen Methoden weiter bezahlen. Hier müßte mal gründlich aufgeräumt werden mit den Lobbyisten!
 
Lydiawe  sagt am 31.01.2017
>>>>>>>Liebe Leidtragende, es gibt eine neue schmerzfreie Methode, die ich nach langem recherchieren gefunden hab und euch nicht vorenthalten möchte !!!!


Ich hatte Ewigkeiten Probleme mit eingewachsenen Zehennägeln und wollte keine Schnitt-OP weil die Erfahrungsberichte sich schlimm anhören und man danach auch wahnsinnige Schmerzen haben soll.

Ich habe im Internet lange recherchiert und bin auf Dr. med. Ruegenberg gekommen. Er hat vor 18 Jahren eine neue Methode entwickelt und zwar >>>>LASERT
 
lydiawe.  sagt am 31.01.2017
LASERT er anstatt eine OP durchzuführen. Ich war vor einem Monat bei ihm und bin restlos begeistert!!! Der Eingriff ging mega schnell, vorher die Betäubung war innerhalb von paar Sekunden fertig (hat auch nicht sonderlich weh getan, finde viele Leute übertreiben hier in den Foren) und danach konnte ich direkt laufen und hatte null Komma null schmerzen. Am nächsten Tag nur ein Pflaster drauf und fertig. Der Doktor hat sich super viel Zeit genommen und alles ausführlich erklärt. Bin den eingewachsenen Fußnagel endlich los und kann Dr. med. Ruegenberg wärmstens empfehlen. Seine Seite heißt [Link anzeigen] und da findet man schon viele Infos und Bilder. Es gibt noch einen Arzt in München aber der ist wahnsinnig teuer, das kann man sich nicht leisten mit einem normalen Job. Das einzig schlechte bei Dr. Ruegenberg ist, dass man länger auf einen Termin warten muss, er ist ziemlich ausgebucht. Aber alles in allem hat es sich echt gelohnt!
Es gibt also noch Hoffnung schmerzfrei aus der Nummer rauszukommen!!
 
Zeh-Op  sagt am 13.06.2018
Hi Leute ;)

Ich werde heute am Zehnagel Operiert , Ich habe Angst...Weil vor ein halben Jahr der ganze Zehnagel raus musste , es hat 0 Weh getan....Bloß jetzt wird nur ein Teil rausgeschnitten ... und wird genäht , davor habe ich am meisten Angst !

Ein Glück das die OP nicht so lange dauert (10-15min)

Ich hoffe das es auch dieses mal nicht weh tut.! Ich habe wirklich großen Respekt vor Operationen .... Ich bin da echt richtig Pussy ....

An alle die auch an einem Eingewachsenen Zehnagel Leiden ! Lasst euch Helfen ! Mein Motto : Nur die Harten überstehen ! :)

LG ✌
 
Zeh-Op420  sagt am 13.06.2018
Hi Leute ;)

Ich werde heute am Zehnagel Operiert , Ich habe Angst...Weil vor ein halben Jahr der ganze Zehnagel raus musste , es hat 0 Weh getan....Bloß jetzt wird nur ein Teil rausgeschnitten ... und wird genäht , davor habe ich am meisten Angst !

Ein Glück das die OP nicht so lange dauert (10-15min)

Ich hoffe das es auch dieses mal nicht weh tut.! Ich habe wirklich großen Respekt vor Operationen .... Ich bin da echt richtig Pussy ....

An alle die auch an einem Eingewachsenen Zehnagel Leiden ! Lasst euch Helfen ! Mein Motto : Nur die Harten überstehen ! :)

LG ✌
 
schmerzlos  sagt am 15.06.2018
Hallo, ich hatte grade auch die OP (die Sorte "Winograd", ungefaehr dasselbe wie Emmert), hatte auch Angst vor den Spritzen etc, aber die Betaeubungsspritzen waren nur leicht schmerzhaft und natuerlich in nullkommanichts vorbei, von der kurzen OP habe ich ueberhaupt nichts gemerkt, und danach hatte ich ueberhaupt keine Schmerzen, zu meiner grossen Ueberraschung (wahrscheinlich auch wegen Ibuprofen, aber am Tag nach der OP hatte ich auch ohne Schmerzmittel keine Schmerzen). Es ist also moeglich, und vielleicht auch oft der Fall (denn online schreiben ja wahrscheinlich eher Leute, die Probleme haben), praktisch ohne Schmerzen durch die Sache durch zu kommen. Ich koennte mir denken, dass es wichtig ist, vor der OP die Entzuendung schon so weit wie moeglich zu reduzieren, ich habe das mit Betaisodona-Salbe gut hinbekommen. Alles Gute! R

Jetzt antworten

War dieser Artikel hilfreich?