Analfissur op

1 Beitrag, keine Antworten - 25 Aufrufe
?
Abdi  fragt am 28.06.2018
Hallo liebe leidende,

vor 15 Tagen wurde ich wegen einem chronischen Analfissur operiert und nach 2 Tagen wurde ich von kkh entlassen. Trotzt Einnahme von morvicol und flohsamen hatte ich in dem ersten 3 Tagen einen harten Stuhlgang. Nach drei Tagen konnte ich meinen Stuhlgang regulieren, heute war ich beim Hausarzt wegen immer noch andauernde Schmerzen und der sagt mir dass der Wund nicht gut aussieht und dass ich nochmal beim Klinik vorstellen soll. Er vermutet Wundheilungsstörung Abszesierung. Was soll das sein und kann jemand bitte mir sagen, ob das eine erneute Op bedeutet oder ob man was anders machen kann. Eine ausführliche Antwort würde ich mich sehr freuen. Sorry mein Deutsch



danke allen

Jetzt antworten

Teilen