Youtube
Folgen Sie uns auf  

Fehlbildung Harntrakt - Fehlbildung der Niere

Lesezeit: 1 Min.

Fehlbildungen der Niere

Mögliche Fehlbildungen der Niere lassen sich in aller Regel folgenden Kriterien zuordnen:

1. Veränderung der Anzahl und Größe

Die Nieren können aufgrund von Störungen in der Entwicklung einseitig oder beidseitig nicht angelegt oder nur sehr klein sein. Fehlt nur eine Niere oder ist diese sehr klein, so kann die andere die Funktion für beide übernehmen, ohne dass sich Funktionseinschränkungen ergeben. Ein beidseitiges Fehlen der Nieren ist immer tödlich.


2. Lage- und Formveränderungen

Wenn die Nieren in ihrer embryonalen Entwicklung nicht an ihren korrekten Platz im Bereich der untersten Rippen gelangen, können sie auch im Becken, im Brustkorb oder zusammen auf einer Seite zum Liegen kommen.

Verschmelzen während der Organanlage die beiden Nierenknospen miteinander, können sie sich verschmolzen auf einer Seite befinden oder sich hufeisenförmig über die Wirbelsäule legen. Diese Fehlbildungen treten häufig zusammen mit weiteren Anomalien in der Gefäßanlage oder der Entwicklung des Nierengewebes auf. Meist ergibt sich aus einer verschmolzenen Niere keine Konsequenz, allerdings können häufiger Nierensteine oder Infektionen auftreten.

3. Fehlbildungen der Nierengefäße

Von der Norm abweichende Anlagen der großen Nierengefäße bleiben meist ohne Bedeutung. Gelegentlich kann eine zusätzliche Polarterie den Harnleiter einengen, sodass es zu einem Harnstau im Nierenbecken kommt. Fehlbildungen der kleinsten Gefäße im Nierengewebe können zu Funktionseinschränkungen und Bluthochdruck in den Nierenarterien führen.

4. Zysten

Zysten sind abgeschlossene, meist flüssigkeitsgefüllte Hohlräume, in denen sich kein normales oder funktionierendes Gewebe befindet. Nierenfehlbildungen, bei denen Zysten im Gewebe entstehen, können gleich nach der Geburt auftreten oder sich erst im Laufe des Lebens entwickeln. Sie werden in der Regel vererbt und kommen daher in einer betroffenen Familie gehäuft vor. Bestehen sehr viele Nierenzysten beim Neugeborenen ist dies meist tödlich. Die später entstehenden Zysten sind häufig nicht sofort tödlich, werden aber meist sehr spät bemerkt und führen fast immer zu einem vollständigen Ausfall der Organfunktion. Die mangelnde Arbeit der Nieren muss dann über eine Dialyse kompensiert werden.

Letzte Aktualisierung am 14.06.2010.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Urologie

?
Frenulum Op   Offene Frage
fragt Hercules1984   vor 12 Tage  39

Hallo zusammen,

Kurz zur Vorgeschichte.....

Ich hatte schon immer beim GV das Problem das ich einfach viel zu schnell zum Höhepunkt komme. ... mehr

?
Blasenentzündung   Offene Frage
fragt Nadin20   vor 14 Tage  17

Ich habe seit 4 Monaten Beschwerden mit der Blase, 4 verschiedene Antibiotika. Zur Zeit eine Antibiotika "kur". Es war ca. 3 Wochen Besserung in ... mehr

?
fragt Hamburger53   vor 17 Tage  37

Guten Tag,
nach einer alten Nebenhodenentzündung die beschwerdefrei verlief und lange unentdeckt blieb wurde mir der linke
Nebenhoden entfernt. ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Urologie

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche