Youtube
Folgen Sie uns auf  

Delphin

Lesezeit: 2 Min.

Der Schwimmstil - Delphin...

Was ist das Delphin-Schwimmen?

Als Delphin-Schwimmen oder auch Schmetterlingsschwimmen bezeichnet man einen Schwimmstil, bei dem die Arme, im Gegensatz zum Brustschwimmen, über dem Kopf nach vorne gleichzeitig ins Wasser eingetaucht werden und anstatt einer Beingrätsche, wie beim Brustschwimmen eine synchronische und rhythmische Auf- und Abwärtsbewegung der Beine erfolgt.
Bis zum Jahre 1952 galt das Delphin-Schwimmen als eine Abwandlung des Brustschwimmens. Um eine exakte Trennung der beiden Schwimmarten voneinander vorzunehmen, entschloss sich der Weltschwimmverband (FINA) im Jahre 1953 dazu den Delphin-Schwimmstil als vierte offizielle Schwimmart neben dem Brust-, Kraul- und Rückenschwimmen anzuerkennen.

Was sind die Schlüsselpunkte des Delphin-Schwimmens?

Die Koordination des Delphin-Schwimmstils konzentriert sich vorrangig auf zwei Aspekte.

Erstens: Die Koordiation zwischen der Arm- und der Beinbewegung.

Der erste Beinschlag erfolgt beim Eintauchen der Arme vor dem Kopf in das Wasser. Der zweite Beinschlag erfolgt beim Austreten der Arme seitlich hinten aus dem Wasser.
Die Arme vollführen unter Wasser, unter dem Körper hindurch Richtung Oberschenkel, eine kontinuierliche vorwärts-auswärts Bewegung, die einer S-Bewegung ähnelt. Mit dem zweiten Beinschlag sollen die Arme leicht und locker über der Wasseroberfläche so weit wie möglich nach vorne gebracht werden.

Zweitens: Die Koordination der Atmung.

Der Kopf taucht in das Wasser bei dem ersten Beinschlag und erhebt sich aus dem Wasser beim zweiten Beinschlag. Das bedeutet, dass man nach dem zweiten Beinschlag einatmet und nach dem ersten Beinschlag ausatmet.
Der Schlüssel zur Ausübung einer perfekten Atmung liegt auf der Betonung des zweiten Beinschlages, der auch gleichzeitig für den Vorwärtsimpuls verantwortlich ist.
Die Kunst des perfekten Delphin-Schwimmenstils ist die Atmung und das Wassergefühl, denn diesen speziellen Schwimmstil korrekt auszuüben ohne einen allzugrossen Kraftaufwand dafür aufwenden zu müssen ist sehr schwierig.

Für wen ist das Delphin-Schwimmen geeignet?

Das Delphin-Schwimmen hat den grossen Nachteil, dass es wegen des grossen Kraftaufwandes und der schwierigen Koordination, die man für eine korrekte Ausführung aufwenden muss, praktisch für den Anfänger ungeeignet ist. Der geübte Schwimmer allerdings kann sich mittels des Delphin-Schwimmstils sehr schnell im Wasser fortbewegen.
Das Delphin-Schwimmen gilt allgemein als der zweitschnellste Schwimmstil nach dem Kraulstil, noch vor dem Rücken- und dem Brustschwimmstil.

Vor- und Nachteile des Delphin-Schwimmens

Bei einer richtigen Ausführung und Koordination des Delphin-Schwimmstils, bei dem sich der Oberkörper bei dem zweiten Beinschlag zum Atmen aus dem Wasser hebt, erreicht der Schwimmer einen maximalen Vortrieb.
Voraussetzung für eine richtige dauerhafte Ausübung des Delphin-Schwimmstils ist allerdings ein spezielles Aufbautraining der Bein-Bauch- und Lendenrückenmuskulatur, besonders des langen Rückenstreckers im Lendenwirbelsäulenbereich. Bei einer dauerhaften falschen Ausübung des Delphin-Schwimmstils kann es zu Schmerzen im Bereich der Lendenwirbelsäule kommen. Dies ist zurückzuführen auf eine zu starke Lordosierung der Rückenwirbelsäule, um die Atmung zu unterstützen.
Wegen der geschmeidigen, wellenartigen Körperbewegung, die sich von den Armen bis in die Fussspitzen zieht, gilt das Delphin-Schwimmen als die ästhetisch schönste Schwimmart.
Als Ausdauerschwimmstil ist das Delphin-Schwimmen wegen des enormen Kraft-und Konditionsaufwandes, die der Schwimmer zu einer korrekten Umsetzung aufwenden muss, wenig geeignet.
Bei internationalen Wettkämpfen führt die längste Distanz nur über 200 Meter. Ebenso, wie schon erwähnt, ist der Delphin-Schwimmsstil als Anfängerstil wegen den komplizierten Koordinationsbewegungen von Armen und Beinen nicht geeignet und wird in den Schwimmschulen auch nicht oder kaum praktiziert.

Das Fazit

Der ungeübte und schlecht trainierte Schwimmer sollte sich im Wesentlichen auf die drei verbleibenden, leichter erlernbaren und ökonomischeren Schwimmstile (Brustschwimmen, Rückenschwimmen und Kraulschwimmen) konzentrieren, um nicht gleich von vornherein den Spass an dem Schwimmsport zu verlieren.
Letzte Aktualisierung am 24.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?
Delphin | Delphinschwimmen | Schwimmen | Gesundheit | Delhpinstil | Schmetterling | Butterfly
Arztsuche

Ärzte
Dr. B. Subin
Kardiologe
in 20095 Hamburg
Portrait Dr. med. Christoph Albiker, Vivantes Klinikum am Urban, Ltd Gefässchirurg, Berlin, Gefäßchirurg, Phlebologe Dr. C. Albiker
Gefäßchirurg, Phlebologe
in 10967 Berlin
Portrait Dr. med. Naim Farhat, Klinik für Kinderchirurgie und Kinderurologie, Zentrum für schwerbrandverletzte Kinder, EVK Kinderklinik Hamm, Hamm, Kinderchirurg Dr. N. Farhat
Kinderchirurg
in 59063 Hamm
Alle anzeigen Zufall