Youtube
Folgen Sie uns auf  

Ockelbo`sche Krankheit

Lesezeit: 2 Min.

Erstmals wurde die Ockelbo`sche Krankheit in den 60er Jahren beschrieben...

Was ist die Ockelbo´sche Krankheit? 

Bei der reisemedizinischen Beratung bzw. bei Reiserückkehreruntersuchung ist die Kenntnis des Vorkommens bestimmter regionsspezifischer Erkrankung Voraussetzung. Nach Reisen in skandinavische Länder wurden wiederholt Erkrankungen an der Ockelbo´sche Krankheit beobachtet. Die Ockelbo´sche Krankheit (synonym: karelisches Fieber (Russland), Pogosta-Erkrankung (Finnland)) ist durch Fieber, Exanthem (Hautausschlag) und Polyarthralgien (Gelenkschmerzen) gekennzeichnet. Verursacht wird sie durch das Ockelbo-Virus (OCK), ein zu den Alphaviren (Familie: Togaviridae) gehörenden Erreger. Antigenetisch ist OCK sehr eng mit dem Sindbis-Virus verwandt.

 

Historie der Ockelbo´schen Krankheit 

Erstmals wurde die Ockelbo´sche Krankheit in den 1960er Jahren beschrieben. Erst 1982 gelang es die Ursache der Erkrankung durch Isolierung von OCK aufzuklären. OCK tritt in Schweden, Finnland und der westlichen Region Russlands (Karelien) endemisch auf. Unklar ist, ob das Virus auch in den baltischen Ländern (Estland, Litauen und Lettland) vorkommt.

 

Epidemiologie und Klinik der Ockelbo´schen Krankheit 

Für Urlauber kam es wiederholt, zum Beispiel beim Heidelbeerpflücken oder Pilzsuchen, in den Wäldern Mittel- und Nordschwedens oder Finnlands zu Infektionen durch OCK. Akute Infektionen werden nur zwischen Juli bis September beobachtet.

Übertragen wird das Virus durch den Stich von Steckmücken der Spezies Culiseta, Culex und Aedes. Die Inkubationszeit (Zeit zwischen Infektion und Ausbruch der Krankheit) beträgt maximal eine Woche.

Klinisch äußert sich die Erkrankung durch ein Exanthem (Hautausschlag), Arthralgien (Gelenkschmerzen) und Fieber. Die Erkrankung beginnt mit abrupt einsetzenden Beschwerden. Bei der akuten Erkrankung sind in den meisten Fällen die Sprung-, Knie-, Hand-, Finger- und Schultergelenke beiderseits betroffen.

In allen symptomatischen Fällen waren mehr als nur ein Gelenk beteiligt. Bei der Untersuchung fällt die Rötung, Druckschmerzhaftigkeit und Schwellung der befallenen Gelenke auf. Ein seröser Gelenkserguss kann auftreten. In seltenen Fällen können die arthralgischen Beschwerden (Gelenkbeschwerden) über mehrere Monate persistieren. Verläufe mit arthralgischen Beschwerden von 3 bis 4 Jahren wurden berichtet.

Wie eine Studie ergab, mussten akut erkrankte Patienten durchschnittlich für 3 Wochen arbeitsunfähig geschrieben werden.

 

Diagnose der Ockelbo´schen Krankheit 

Die Diagnostik der Ockelbo´schen Krankheit erfolgt durch den Nachweis von spezifischen Antikörpern der IgM- und IgG-Klasse gegen OCK. Derzeit steht diese Diagnostik allerdings nur an wenigen Laboratorien in Deutschland zur Verfügung. Die Virusanzucht in Zellkultur oder der Nachweis von viraler RNA mittels Nukleinamplifikationsmethoden sind hingegen in der Regel unnötig.

 

Therapie der Erkrankung 

Die Behandlung der Arthralgien (Gelenkschmerzen) erfolgt symptomatisch und supportiv. Die Beschwerden sprechen meist gut auf nicht-steroidale Antiphlogistika an.

 

Prophylaxe 

Skandinavien-Reisen erfreuen sich großer Beliebtheit. Für den Urlauber gilt die Empfehlung, insbesondere bei Wanderungen durch Wälder, auf einen konsequenten Mückenschutz durch Repellenzien zu achten und körperbedeckende Kleidung zu tragen. Da die Ockelbo´sche Krankheit in Deutschland bisher nur wenig bekannt ist, sollte der Hausarzt bei Skandinavien-Urlaubern an die Möglichkeit dieser Infektion, gerade bei länger bestehenden Arthralgien (Gelenkschmerzen), denken. 

 

Letzte Aktualisierung am 22.07.2008.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Reisemedizin

?
fragt Tosttsne   vor 3 Monate  53

Moin,

ich habe zwei Fragen zur Anwendung von Malarone zur Malaria-Prophylaxe:

1. Wie lange nach der letzten Einnahme des Mittels sollte man mit ... mehr

 
sagt wapy   vor 11 Monate  25986

Ja, es hat g_e_wirkt, sh. 14. Tag
Ja, ich hatte BH. Hätte ich sonst den Beitrag geschrieben?
Wer lesen kann, ist klar im Vorteil :]

?
blastocystis   Offene Frage
fragt winzi   vor 4 Monate  51

Hallo, lese mit Interesse die Beiträge über Probleme mit BH. Hatte seit einigen Monaten täglich starke Blähungen und Abgang schleimigen Stuhls, ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Reisemedizin

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Tipps: Krankheiten

Arztsuche