Youtube
Folgen Sie uns auf  

Postoperative Funktionsstörungen

Lesezeit: 1 Min.

Was sind postoperative Funktionsstörungen?

Postoperative Funktionsstörungen sind Beeinträchtigungen, die nach medizinischen Eingriffen auftreten können. Sie umfassen Komplikationen, bei denen die Funktion einzelner oder mehrerer Organe eingeschränkt ist. Postoperative Funktionsstörungen sind insgesamt selten. Sie treten jedoch gehäuft nach größeren Operationen insbesondere in der Bauchhöhle und bei Operationen in sehr nervenreichen Regionen auf.


Ursachen für postoperative Funktionsstörungen

Die Ursache für die nachoperativen Funktionsstörungen sind häufig Verletzungen von feinen Nervengebilden, die bei verschiedenen operativen Eingriffen nicht immer zu vermeiden sind. Je nach Art und Schwere des Eingriffs können Nerven vorübergehend oder dauerhaft in ihrer Funktion eingeschränkt sein. Die Organe, die von den entsprechenden Nerven gesteuert werden, können nicht mehr richtig arbeiten.

Diese Funktionseinschränkung kann sich wieder vollständig zurückbilden, so dass sich das Organ wieder erholt und nach einiger Zeit voll funktionsfähig ist. In einigen Fällen aber ist der Funktionsverlust nicht mehr zu beheben und führt zu einer dauerhaften Einschränkung. Diese kann mehr oder weniger stark ausgeprägt sein.
V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 12.12.2011
War dieser Artikel hilfreich?
Arztsuche

Ärzte
Portrait Priv.-Doz. Dr. med. Peter Keppler, Gelenkzentrum Ulm, Ulm, Chirurg Priv.-Doz. Dr. P. Keppler
Chirurg
in 89077 Ulm
Portrait Dr. Michael Philip Henderson, Facharzt für Allgemeinmedizin, Köln, Allgemeinarzt, Hausarzt, praktischer Arzt Dr. M. Henderson
Allgemeinarzt, Hausarzt, praktischer Arzt
in 50672 Köln
Portrait Dr. med. Jutta Frenkel, Private Hausarztpraxis Dr. med. Jutta Frenkel, Bolsterlang, Allgemeinärztin, Hausärztin, praktische Ärztin Dr. J. Frenkel
Allgemeinärztin, Hausärztin, praktische Ärztin
in 87538 Bolsterlang
Alle anzeigen Zufall