Youtube
Folgen Sie uns auf  

Operative Entfernung von Hautveränderungen

Lesezeit: 2 Min.

Schnitt entlang der Hautspannungslinien

Umschriebene Hautveränderungen können sehr verschiedenartig sein. Zu den Befunden, die herausgeschnitten werden können, gehören Muttermale (Nävi), diverse hautfarbene Knoten, Basaliome (Tumoren, die nicht streuen, aber an Ort und Stelle langsam fortschreitend das Gewebe zerstören), Melanome (Hautkrebs) und weitere seltenere Tumoren.
Oft ist eine abschließende Beurteilung erst durch die feingewebliche Untersuchung (Histologie) möglich, in der die genaue Art der Veränderung sowie Gut- und Bösartigkeit festgestellt werden kann.

Wie wird der Eingriff durchgeführt?

Für die Operation ist eine örtliche Betäubung im Normalfall ausreichend, es kann aber auch eine Vollnarkose durchgeführt werden.
Der Hautbefund wird so entfernt, dass der Schnitt gleichsinnig mit den Hautlinien verläuft. Auf diese Weise wird die spätere Narbe weniger auffällig. Dadurch, dass die Narbe länger als die Hautveränderung angelegt wird, wird eine zu starke Verdickung an den Enden verhindert.
Wird der Ausgangsbefund vom Arzt eher als gutartig beurteilt, so wird die Wunde vernäht. Falls es sich um eine bösartige Geschwulst handeln könnte, wird die Wunde meist offen gelassen und verbunden. In der feingeweblichen Untersuchung wird von einer pathologischen Abteilung oder einem Institut festgestellt, ob die Ränder des Präparats tumorfrei sind und ein ausreichender Sicherheitsabstand gewahrt wurde. Wenn dies der Fall ist, kann die Wunde genäht werden, anderenfalls muss noch einmal oder gegebenenfalls mehrmals nachgeschnitten werden.
Bei größeren entstandenen Operationswunden kann eine Hautlappenverschiebung oder eine Hauttransplantation sinnvoll sein.

Welche Nebenwirkungen und Komplikationen können auftreten?

Geringgradige Beschwerden wie z.B. Schmerzen verschwinden meist nach wenigen Tagen. Es kann durch den Eingriff zu Blutungen, Nachblutungen, Schwellungen, Infektionen, Wundheilungsstörungen und verstärkten Narbenbildungen mit ästhetischen und funktionellen Beeinträchtigungen kommen. Wenn ein Nerv beschädigt wird, kann es zu Taubheitsgefühl kommen, was in der Regel verschwindet, aber unter Umständen auch langfristig verbleiben kann. Falls Haut verschoben oder transplantiert wurde, kann diese absterben. Allergische Reaktionen auf verwendete Materialien sind möglich.

Behandlungserfolg

Im Regelfall kann der jeweilige Hautbefund problemlos und ohne auffällige Narben entfernt werden. Es kann jedoch nicht ausgeschlossen werden, dass es zu Problemen kommt, die unter Umständen eine ästhetische Verschlechterung bedingen.

Hinweise für Patienten

Erfolgt die Operation ambulant und mit Betäubungs- und Beruhigungsmitteln, so muss der Patient abgeholt werden. Er darf für 24 Stunden kein Auto fahren, keine Maschinen bedienen und auch keine bedeutsamen Entscheidungen treffen.
Rauchen kann eine verzögerte Wundheilung bedingen und sollte möglichst einige Wochen vor und nach der Operation unterlassen werden.
Auf das behandelte Areal darf in der ersten Zeit keine größere mechanische Belastung einwirken. Daher sollten je nach Ort der Hautbeeinträchtigung ungünstige Bewegungen vermieden werden. Pflasterstreifen können das Gewebe stabilisieren.
Auch zu viel Sonneneinstrahlung kann den kosmetischen Befund verschlechtern, weil es dabei zu Pigmentveränderungen kommen kann.

Operative Entfernung von Hautveränderungen | Hautspannungslinien

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 25.11.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Plastische Chirurgie

Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt
sagt Dr. Alamouti   vor ~ 13 h  21

Sehr geehrte Garajo
bitte schicken Sie ein Foto damit ich sie besser beraten kann.
mfg
Dr. D. ... mehr

Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt
sagt Dr. Alamouti   vor ~ 16 h  84

Sehr geehrte Damen und Herren

Man muss Bauchfettschürzen und andere hängende Partien wie Brüste nicht mehr wegschneiden!
Die neuen ... mehr

Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt
sagt Dr. Alamouti   vor 1 Tag  18

Sehr geehrte Firefly
bitte schicken sie uns Bilder von ihrem Bauchnabel damit wir ihnen einen Vorschlag machen können.
mfg
Ihr
Dr. D. ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Plastische Chirurgie

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Schönheitschirurgie

Schönheitschirurgie

Hautveränderungen

Arztsuche