Youtube
Folgen Sie uns auf  

Was tun, wenn Wadenkrämpfe bei Kindern auftreten?

Lesezeit: 2 Min.

Lästige Muskelkrämpfe bei Kindern behandeln und ihnen vorbeugen

Die Häufigkeit von Wadenkrämpfen steigt mit zunehmendem Alter deutlich an. Doch obwohl Muskelkrämpfe in den meisten Fällen eher ältere Menschen treffen, können sie durchaus schon bei Jugendlichen oder Kindern auftreten. Bei Wadenkrämpfen zieht sich die Muskulatur so stark zusammen, dass diese anfängt zu schmerzen.

Warum bekommen Kinder Wadenkrämpfe?

Gerade beim Spielen mit anderen Kindern wird die Wasserzufuhr häufig vergessen. Herrschen dazu noch warme Temperaturen, kann sich der Flüssigkeitsmangel in Wadenkrämpfen äußern. Um Kindern die Flüssigkeitsaufnahme zu versüßen, bietet es sich an, stilles oder kohlensäurehaltiges Wasser mit etwas Saft zu mischen.

Ein weiterer Grund für Muskelkrämpfe ist ein Mangel an verschiedenen Mineralstoffen. Gerade wenn zu wenig Magnesium oder Calcium im Körper vorhanden ist, reagieren die Muskeln mit Verhärtungen und Krämpfen. Die empfohlene Tagesdosis an Magnesium liegt bei ein bis drei-jährigen Kindern bei 140 mg, bei Grundschulkindern bei 220 mg und bei Jugendlichen bei etwa 300 bis 400 mg. Für Calcium liegt der Tagesbedarf bei 500 mg für kleine Kinder und bei 900 bis 1200 mg für Jugendliche. Eltern sollten diesen Richtlinien vor allem dann besondere Beachtung schenken, wenn ihr Kind Mangelerscheinungen aufweist und mit Muskelkrämpfen zu kämpfen hat.

Kinder, die viel Sport treiben, müssen besonders viel Flüssigkeit zu sich nehmen. Da der Körper in den Wachstumsphasen einen erhöhten Anteil an Nähr- und Vitalstoffen benötigt, muss dem Körper auch verhältnismäßig viel Magnesium und Calcium zugefügt werden. Durch das Schwitzen beim Sport verliert der Körper diese Nährstoffe besonders schnell. Daher sollten Kinder sowohl bei als auch nach der Sporteinheit viel trinken.

Die häufigsten Ursachen für Wadenkrämpfe sind zusammengefasst:

  • Flüssigkeitsmangel
  • Mangel an Calcium oder Magnesium
  • Überanstrengung beim Sport

Was hilft bei Wadenkrämpfen und wie kann ihnen vorgebeugt werden?

Bei einem akuten Wadenkrampf ist es sehr wichtig, dass Eltern oder andere Erwachsene das Kind beruhigen. Daraufhin kann der Muskel leicht gedehnt und zusätzlich massiert werden, bis er sich langsam entspannt.

Wenn Kinder häufiger unter Muskelkrämpfen leiden, sollten sich die Eltern zunächst einmal den Speiseplan genauer anschauen. Lebensmittel, die besonders reich an wichtigen Bestandteilen sind, sollten in den folgenden Wochen häufiger verzehrt werden. Dazu zählen unter anderem frisches Gemüse, Vollkornprodukte und Hülsenfrüchte.

Wenn trotz einer Ernährungsumstellung keine Besserung eintritt, können auch bei Kindern Nahrungsergänzungsmittel eingesetzt werden. Wichtig ist jedoch, dass Eltern vor Einnahme unbedingt Rücksprache mit einem Arzt halten, das Kind untersuchen lassen und sich eingehend beraten lassen. Für gewöhnlich stellt der behandelnde Arzt mit Hilfe eines Bluttests fest, ob ein Mangel vorliegt.

Auch homöopathische Mittel wie Schüßler-Salze können dazu beitragen, lästige Wadenkrämpfe der Kinder auf Dauer zu vermindern. Allerdings ist die Wirkung wissenschaftlich nicht nachgewiesen.

Um Wadenkrämpfen bei Kindern vorzubeugen, sollten Eltern darauf achten, dass ihr Kind stets genügend Flüssigkeit aufnimmt. Bei Kälte und Hitze sollten zudem starke Überanstrengungen vermieden werden, um die Muskeln nicht zu stark zu reizen.



Letzte Aktualisierung am 29.07.2017.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Orthopädie

?
Rotation   Offene Frage
fragt halloweeen   vor ~ 1 h  6

Was ist genauer mrt rotation oder ct rotation

?
Was kann das sein?l   Offene Frage
fragt michi81093   vor ~ 1 h  6

Ca. ein halbes Jahr nach einem Baenderriss am Aussenknoechel bekam ich Fersenschmerzen und einen kochend heissen Fuss bei Sommertemperaturen. Dies ... mehr

?
gelenk   Offene Frage
fragt magic_0307   vor ~ 19 h  14

hallo -----
Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ausprobiert sie kann einfach nicht gelöst ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Orthopädie

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

10 Fragen zu Wadenkrämpfe
Arztsuche

Ärzte
Dr. dent. M. Konik
Kieferorthopäde
in 71384 Weinstadt-Endersbach
Dr. W. Krüger
Kieferorthopäde
in 38440 Wolfsburg
A. Müller
Kieferorthopäde
in 61118 Bad Vilbel
Alle anzeigen Zufall