Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie lange dauert die Heilung nach einem Schienbeinbruch?

Lesezeit: 3 Min.

Nach drei bis sechs Monaten sollte das Bein wieder voll belastbar sein

Das Schienbein zählt zu unseren Unterschenkelknochen und trägt einen erheblichen Teil unseres Körpergewichtes. Es ermöglicht uns einen aufrechten Gang und ist so positioniert, dass es am vorderen Unterschenkel gegen die Haut drückt. Damit ist es leicht ertastbar, aber auch durch das fehlende Fettgewebe kommt es schnell zu Verletzungen am Schienbein durch Stöße, Aufprall oder Unfälle. Obwohl das Schienbein ein stabiler Knochen ist, kann es bei erheblicher Krafteinwirkung zur Fraktur des Knochens kommen. Dieser Schienbeinbruch zieht eine langwierige Heilung nach sich. Wann das Bein wieder vollständig belastet werden kann, ist abhängig von der Art des Bruches, der Behandlung und dem Heilungsverlauf.

Die Heilung eines Schienbeinbruches ist ein langwieriger Prozess

Schienbeinbrüche lassen sich nicht mit Hausmitteln oder Medikamenten behandeln. Damit der Knochen vollständig zusammenwachsen kann, ist eine lange Ruhigstellung des Beines nötig. Diese wird zunächst bei einfachen Brüchen mit einem Gips gewährleistet. Der Arzt wird nach eine Röntgenaufnahme feststellen, um welche Art von Bruch es sich handelt. Hier wird unterschieden, ob sich die Fraktur am Schaft, dem Schienbeinkopf oder dem unteren Schienbein am Bereich des Knöchels befindet. Generell wird bei einfachen Brüchen ein Liegegips angelegt, der über den Knöchel und auch das Knie bis zum Oberschenkel reicht. Dadurch wird gewährleistet, dass das Bein für lange Zeit komplett ruhig gestellt ist und nicht bewegt werden kann. Der Patient muss diese Zeit zunächst einmal im Liegen ausharren, wobei durch Thrombosespritzen verhindert wird, dass es zu Blutgerinnseln kommt. Nachdem der Knochen die ersten Heilungsanzeichen zeigt, wird der Liegegips gegen einen Gehgips ausgetauscht. Der Patient bekommt Krücken, die verhindern, dass das Bein frühzeitig belastet wird.

Der Prozess der Heilung kann nicht nennenswert durch Ernährungsumstellung oder Medikamente beschleunigt werden. Ein Knochen braucht Zeit, bis er wieder zusammenwächst. Der Betroffene kann die Heilung lediglich damit beschleunigen, dass er Geduld zeigt und darauf achtet, das Bein nicht zu früh zu belasten.

Frühzeitigere Belastbarkeit nach einer Operation

Oftmals kann es sein, dass die Bruchstücke der Knochen verschoben sind oder gar bei einem offenen Bruch aus der Haut austreten. In diesem Fall ist eine Operation notwendig, um die Bruchstücke des Schienbeines wieder zurück in die ursprüngliche Position zu bringen und mithilfe von Schrauben, Nägeln oder Platten, dem so genannten Osteosynthese-Material, zu fixieren. Nach einer Operation ist eine frühzeitigere Belastung des Beines möglich als nach einem einfachen Bruch, der mit einem Gips behandelt wird.

Dennoch hat auch hier die lange Ruhigstellung des Beines zur Folge, dass die Muskulatur und die Gelenke des betroffenen Beines geschwächt werden. Bis das Bein wieder vollständig hergestellt ist, vergehen nicht nur mehrere Wochen für die Heilung, sondern auch das darauffolgende Aufbautraining muss in die Heilungsdauer einbezogen werden. Hier wird langsam mit der Bewegung von Kniegelenk und Sprunggelenk begonnen. Daraufhin folgen leichte Übungen im Liegen, die die Muskeln dehnen und straffen. Nach der Teilbelastung erteilt der Arzt die Freigabe zur Vollbelastung. Hier werden die Muskeln zunächst mit Wassergymnastik, einfachem Laufen oder Walking aufgebaut. Erst daraufhin folgt die Stabilisierung des Beines durch Training an Geräten.

Im Schnitt dauert es 3 bis 6 Monate zur vollständigen Heilung

Es dauert etwa sechs Wochen, bis der Knochen bei einem Schienbeinbruch zusammengewachsen ist. Hier spielt das Alter des Patienten und die Art des Bruches eine große Rolle. Zudem muss man die Begleiterscheinungen des Schienbeinbruchs berücksichtigen. Oftmals kommt es durch den Unfall auch zur Verletzung des Knie- oder Knöchelgelenks, Sehnen- oder Bänderrisse sind keine Seltenheit und offene Brüche haben offene Wunden zur Folge, die verheilen müssen. Hier kann es in seltenen Fällen zu Infektionen kommen, was die Heilungsdauer beeinträchtigt.

Im Großen und Ganzen lässt sich sagen, dass Schienenbeinbrüche drei bis sechs Monate brauchen, bis sie vollständig verheilt sind und das Bein wieder komplett belastet werden kann. Auch wenn es bereits möglich ist, auf dem Bein zu stehen oder zu laufen, ist eine vollständige Belastung nicht gleich gegeben. Nachdem der Gips abgenommen wurde oder eine Operation durchgeführt wurde, braucht es etwa vier Wochen, in denen der Patient an Krücken läuft und das Bein zunehmend belasten darf. Daraufhin folgt das Muskelaufbautraining, was sich etwa über 10 bis 12 Wochen zieht, bevor wieder sportliche Belastungen möglich sind. Eine vollständige Belastung ist, wenn man all diese Faktoren einbezieht, nach einem halben Jahr möglich.

Es gibt so genannte Stressbrüche, die nur etwa vier bis sechs Wochen für die Heilung brauchen und keine Operation benötigen. Hier besteht jedoch die Gefahr, dass die Knochenfasern weiter einreißen, weshalb auch nach der genannten Heilungsdauer erst langsam wieder mit der Belastung begonnen werden sollte. Ob generell wieder Hochleistungssport betrieben werden kann, hängt von dem Befinden des Patienten und der Freigabe des Arztes ab.



D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 12.04.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Schienbeinbruch

 
sagt Leon121   vor 6 Monate  360

Man muss auf den Artzt hören oder mal zu einem abderen gehen und sich beide Meinungen anzuhören, weil wenn sie jetzt wieder Sport machen sollte kann ... mehr

?
Fibulabruch verschrauben?   Offene Frage
fragt Countryapple   vor 6 Monate  424

Es scheint ein schmaler riss zu sein nach einem Sturz von einer hohen Leiter. Ich liege in den USA und Sie können sich das System nicht in wildesten ... mehr

?
Frau Wunder   Offene Frage
fragt Schneeberg   vor 7 Monate  169

Ich hab mir vor einer Woche das Wadenbein am Knie gebrochen, ich hab seid15Jahren ein neues Knie, kann es mit einer Schiene vollständig abheilen. MFG ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Orthopädie » Schienbeinbruch

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

15 Fragen zu Schienbeinbruch
Arztsuche

Ärzte
Portrait Lic. med. Univ. Valladolid (E) Rafael Blanco Engert, Chirurgische Praxis am Dornbusch - Dornbuschklinik Frankfurt am Main, Frankfurt am Main, Chirurg Lic. med. Univ. Valladolid (E) R. Blanco Engert
Chirurg
in 60320 Frankfurt am Main
Portrait Tobias Radebold, Orthopädische Klinik Hessisch Lichtenau, Hessisch Lichtenau, Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie T. Radebold
Chirurg, Facharzt für Handchirurgie, , Facharzt für spezielle Unfallchirurgie
in 37235 Hessisch Lichtenau
Portrait Dr. med. Gerrit Reppenhagen, Privatpraxis im Ruhrgebiet Dr. med. Gerrit M. Reppenhagen, Mülheim an der Ruhr, Chirurg Dr. G. Reppenhagen
Chirurg
in 45481 Mülheim an der Ruhr
Alle anzeigen Zufall