Youtube
Folgen Sie uns auf  

Morbus Sudeck - Therapie

Lesezeit: 2 Min.

Welche Therapiemöglichkeiten sind bei Morbus Sudeck empfehlenswert?

Der Morbus Sudeck wird mit Medikamenten oder auch mit einer Nervenblockade behandelt, die die Schmerzen ausschalten soll. Daneben gibt es noch weitere Therapiemethoden.

Als Medikament bei akutem Krankheitsgeschehen des Morbus Sudeck eignet sich Cortison. Der Arzt muss zuvor aber sichergehen, dass die Entzündung nicht durch eine Infektion verursacht ist. Gegen die Schmerzen beim Morbus Sudeck helfen trizyklische Antidepressiva, eine Medikamentengruppe, die sonst gegen Depressionen eingesetzt wird. Bei starker Berührungsempfindlichkeit können Antiepileptika (Medikamente gegen Epilepsie) eingesetzt werden, denn sie mindern ebenfalls Schmerzen. Auch andere Schmerzmittel kommen in Betracht. Da die Wirkung bei jedem Patienten unterschiedlich ist, empfiehlt es sich, einzelne Schmerzmedikamente zu testen.

Bestimmte Medikamente können örtlich aufgetragen werden. In Form einer Creme kann beispielsweise der Wirkstoff Dimethylsulfoxid auf dem Arm oder Bein verteilt werden.

Um den Schmerz ganz auszuschalten, kann sich als spezielle Therapieform eine Blockade von Nerven empfehlen.

  • Beim Morbus Sudeck am Arm kann ein bestimmter Nervenknotenpunkt, das Ganglion stellatum, betäubt werden. Mit einer Spritze wird in diesen Bereich ein Wirkstoff gegeben, der die Schmerzübertragung verhindert. Das Mittel kann mit einem Katheter auch kontinuierlich gegeben werden. Ebenfalls kann das Armnervengeflecht (Plexus brachialis) blockiert werden. Dies hat eine weitere vorteilhafte Folge, nämlich dass die Durchblutung verbessert wird.

  • Beim Morbus Sudeck am Bein kann entsprechend ebenfalls mit einer Injektion oder mit einem Katheter eine Nervenblockade erfolgen. Hier sind es das Beinnervengeflecht (Plexus lumbalis), der Oberschenkelnerv (Nervus femoralis) oder der Ischiasnerv (Nervus ischiadicus), die betäubt werden können. Welche Nerven gewählt werden, hängt vom betroffenen Ort der Sudeck-Erkrankung ab. Auch bei der Blockade des Oberschenkel- oder des Ischiasnervs kommt es zur Verbesserung der Durchblutung. In manchen Fällen kann eine Betäubung am Rückenmark über einen Katheter sinnvoll sein.

Zusätzlich kann das örtliche Betäubungsmedikament Lidocain als Infusion verabreicht werden. Lidocain kann allgemein in den Blutkreislauf gebracht werden oder in eine Arm- oder Beinarterie gegeben werden, um direkt an den gewünschten Ort zu gelangen. Dort reduziert es nicht nur die Schmerzen, sondern führt auch zur Erweiterung der Blutgefäße mit besserer Durchblutung.

Begleitend können Krankengymnastik und Lymphdrainagen durchgeführt werden, um eine gute Beweglichkeit zu erhalten. Alternativmedizinische Behandlungen wie z. B. eine Akupunktur stellen weitere Möglichkeiten beim Morbus Sudeck dar. Entspannungsverfahren wie Autogenes Training oder Progressive Muskelentspannung können eine weitere Besserung bringen. Manchmal ist bei chronisch gewordenen, sich verselbstständigten Schmerzen eine Psychotherapie sinnvoll.

Prognose

Die Prognose des Morbus Sudeck ist relativ gut, wenn das Krankheitsbild schnell erkannt und optimal behandelt werden kann. Dann haben die meisten Patienten später keine Beschwerden mehr. Ohne Therapie oder mit einer ungenügenden Behandlung bleiben die Symptome dagegen meist bestehen. Selten schlägt eine intensive Therapie nicht an. Nach erfolgreicher Behandlung kann das Krankheitsbild wiederkommen (Rezidiv), teils auch an der anderen Körperseite.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 15.08.2017
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Orthopädie

?
gelenk   Offene Frage
fragt magic_0307   vor ~ 17 h  13

hallo -----
Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ausprobiert sie kann einfach nicht gelöst ... mehr

?
hilfe   Offene Frage
fragt magic_0307   vor 1 Tag  18

Sehr geehrte Doktoren und Doktorinnen !!!!

Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ... mehr

?
Costovertebralgelenk   Offene Frage
fragt magic_0307   vor 1 Tag  20

Sehr geehrte Doktoren und Doktorinnen !!!!

Ich habe seit mittlerweile 2 Jahren einen Rippen Wirbel Blockade ich habe wirklich schon alles ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Orthopädie

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt Dr. D. Alamouti
Hautarzt
in 44623 Herne
Portrait Dr. med. Darinka Keil, Private Hautarzt & Laserpraxis, Laser & Skincare, Haßloch, Hautärztin Dr. D. Keil
Hautärztin
in 67454 Haßloch
Portrait Dr. med. Darinka Keil, Private Hautarzt & Laserpraxis, Bad Dürkheim, Hautärztin Dr. D. Keil
Hautärztin
in 67098 Bad Dürkheim
Alle anzeigen Zufall