Folgen Sie uns auf  

Operationen an den Tränenwegen

Lesezeit: 1 Min.

Was sind die Tränenwege?

Die Tränenwege sind die körperlichen Strukturen, durch die die Tränenflüssigkeit vom Auge bis in die Nasenhöhle fließen kann. Die Tränen werden von der Tränendrüse (Glandula lacrimalis) ausgeschüttet, die sich im äußeren oberen Bereich der Augenhöhle befindet. Der Tränenfilm dient unter anderen der Befeuchtung, Sauberhaltung und Nährstoffversorgung der Augenoberfläche. Die Tränen werden von den ableitenden Tränenwegen aufgenommen, die letztendlich in die Nasenhöhle münden. In den Lidern finden sich nasennah die Öffnungen der Tränenwege, die so genannten Tränenpünktchen. Neben den Tränenkanälen (Canaliculi) gehören zu den ableitenden Tränenwegen auch die Tränensäcke, von denen es auf jeder Seite einen gibt (Saccus lacrimalis). Sie liegen jeweils im seitlichen Bereich an der Nase. Von dort aus leitet der Tränennasengang (Ductus nasolacrimalis) die Tränenflüssigkeit in das Naseninnere ab. Dies erklärt, warum beim Weinen häufig ein Naseputzen notwendig ist.

Die Tränenwege können verstopft sein

Wenn die Tränenwege verengt oder verlegt sind, dann spricht der Mediziner von einer Tränenwegsstenose. Diese Erkrankung beeinträchtigt den Abfluss der Tränenflüssigkeit vom Auge. Das Auge tränt stark. Das ist den Betroffenen lästig. Weitere Folgen wie Entzündungen (unter anderem auch Tränensackentzündung), verwässertes Sehen durch den Tränenfilm oder sogar ein verzogenes Augenlid wegen ständigen Wischens sind möglich. Eine Operation aus dem Bereich der Tränenwegschirurgie kann notwendig werden.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 08.02.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Augenheilkunde

 
sagt Tora1234   vor 3 min  22

Ich wäre über eine Antwort wirklich sehr froh!

 
Trockene Augen   1 Antworten   Letzte Antwort
sagt Miezi   vor 16 Tage  118

Guten Morgen,

ich bin selbst Kataraktkind und habe auch trockene Augen usw., aber deshalb meine ich nicht das es mein ganzes Leben zerstört.

Da ... mehr

 
sagt Tora1234   vor 5 Tage  119

Also bei mir hat es immer fast 10 Tage gedauert, bis ich wieder klar gesehen habe.

Alle Beiträge anzeigen: Forum Augenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche