Youtube
Folgen Sie uns auf  

Hornhautgeschwür, Therapie

Lesezeit: 2 Min.

Therapie beim Hornhautgeschwür (Ulcus corneae)

Ein Hornhautgeschwür bzw. eine Hornhautentzündung muss so bald wie möglich behandelt werden, um weitere Folgen zu verhindern. Die Behandlung des Geschwürs geschieht im Wesentlichen mit Augentropfen.

Bei einem bakteriellen Ulcus (Hornhautgeschwür) oder dem Verdacht darauf werden Tropfen mit Antibiotika angewendet. Wenn der Erreger noch nicht feststeht, wird ein Antibiotikum gewählt, das gegen möglichst viele typische Bakterien wirkt. Falls nötig, wird später auf ein Antibiotikum gewechselt, das den jeweiligen Keim gut bekämpfen kann. Bei Pilzen werden entsprechende Mittel als Augentropfen eingesetzt, die Antimykotika genannt werden. Gegen Viren kommen die so genannten Virustatika zum Einsatz, insbesondere bei Herpes das Mittel Aciclovir. Neben Augentropfen können Augensalben sinnvoll sein.

In einigen Fällen ist eine Behandlung mit Tabletten oder anderen auf den ganzen Körper wirksamen Anwendungsformen von Medikamenten notwendig, z.B. mit Antibiotika, Antivirusmitteln oder entzündungshemmenden Arzneimitteln.

Unbedingt müssen auch die Einflüsse weggenommen werden, die die Geschwürbildung fördern. Kontaktlinsen sollten beispielsweise vorerst weggelassen werden.

Operationen können in verschiedenen Fällen sinnvoll sein. Eine Hornhauttransplantation (Keratoplastik) wird bei einer eröffneten Hornhaut (Perforation) oder bei einem schweren, sich verschlechterndem Geschwür durchgeführt. Eigentlich sollte eine Hornhauttransplantation nicht bei einer akuten Entzündung erfolgen, aber in einigen Fällen ist dies unumgänglich (Keratoplastik à chaud). Das gewisse Risiko, dass der Befund nicht gut abheilt, wird in Kauf genommen. Nach einer überstandenen Hornhauterkrankung kommt eine Keratoplastik (Hornhauttransplantation) in Frage, wenn sich Narben und Trübungen ergeben haben, die die Sehschärfe deutlich herabsetzen.

Bei einer Tränenwegsstenose (Verengung/Verstopfung) ist eine Tränenwegsoperation anzuraten. Entsprechend sollte eine Operation zur Lidkorrektur erfolgen, wenn die Augenlider nicht vernünftig schließen. Die Lider können auch für einige Zeit durch Naht aneinander befestigt werden, um das Auge abzudichten und feucht zu halten.

Prognose

Das Hornhautgeschwür ist eine vergleichsweise schwerwiegende Erkrankung des Auges. Sie kann zu einer starken Trübung der Hornhaut und damit Beeinträchtigung des Sehens führen und zudem heftige Beschwerden bereiten. Das Geschwür kann ganz akut verlaufen und sich rasch verschärfen, so dass es mitunter zu einer Entzündung bis in das Augeninnere kommt. Eine Behandlung ist umgehend notwendig, um die Folgen bis hin zu einer dauerhaften Erblindung zu vermeiden. In vielen Fällen wird eine Hornhauttransplantation notwendig, wenn die Trübung entfernt werden soll. Sind jedoch bei sehr schwerem Verlauf Schäden innerhalb des Auges, vor allem an der Netzhaut, entstanden, dann lässt sich das Sehvermögen meist nicht wieder bessern.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 14.08.2015
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Therapie

 
sagt Mimi348   vor ~ 1 Jahr  390

Hallo,
ich weiss, es ist ewig her. Deshalb kommt meine Antwort vermutlich etwas spät. Mein Augenarzt hat mir geraten vorsichtig zu sein und etwas ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Augenheilkunde » Therapie

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt Dr. D. Alamouti
Hautarzt
in 44623 Herne
Portrait Dr. med. Darinka Keil, Private Hautarzt & Laserpraxis, Laser & Skincare, Haßloch, Hautärztin Dr. D. Keil
Hautärztin
in 67454 Haßloch
Portrait Dr. med. Darinka Keil, Private Hautarzt & Laserpraxis, Bad Dürkheim, Hautärztin Dr. D. Keil
Hautärztin
in 67098 Bad Dürkheim
Alle anzeigen Zufall