Youtube
Folgen Sie uns auf  

In welchen Fällen lässt sich die Kieferhöhle erfolgreich spülen?

Lesezeit: 2 Min.

Bei einer Kieferhöhlenentzündung kann Sekret oft nicht abfließen

Die Kieferhöhle ist ein mit Luft gefüllter Hohlraum. Damit keine Entzündungen entstehen, muss dieser Hohlraum jederzeit gut belüftet sein. Die Kieferhöhle ist mit der Nasenhöhle oberhalb der mittleren Nasenmuschel durch eine Art Gang verbunden. Nur an dieser Stelle kann Luft ein- und austreten. Auch eventuell entstehendes Sekret kann hier abfließen. Beim Abtransport von Sekret und anderen Flüssigkeiten helfen die sogenannten Flimmerhärchen, die den Inhalt der Kieferhöhle durch kontinuierliche Bewegungen zum Ausgang transportieren.

Ist dieser Ausgang verlegt, zum Beispiel durch eine Schwellung der Schleimhäute bei einer Entzündung, kann das Sekret nicht mehr abfließen und die Kieferhöhle nicht belüftet werden. Die Entzündung verschlimmert sich weiter. Durch diesen Teufelskreis können chronische Entzündungen entstehen, weswegen eine Behandlung erforderlich ist. Eine Spülung der Nasennebenhöhle ist oft hilfreich.

Durch die Spülung wird Sekret ausgespült und die Kieferhöhle desinfiziert

Bei einer Spülung der Kieferhöhle wird ein kleiner Schlauch aus Silikon in die Kieferhöhle eingeführt. Dieser bewirkt, dass das Sekret abfließen und andere Flüssigkeiten eingebracht werden können.

Der Schlauch wird entweder durch einen kleinen Zugang im Oberkiefer in der Nähe der Eckzähne eingebracht, oder aber direkt über die Nasenhöhle. Nachdem das Sekret abgelassen wurde, wird die Kieferhöhle mit einer antibakteriellen Flüssigkeit gespült. Bei Bedarf können auch antibiotische Spülungen durchgeführt werden. Dies wird bei sehr schweren Entzündungen angewendet oder wenn die Gefahr besteht, dass die Entzündung auf benachbarte empfindliche Strukturen übergreift. Hier sind vor allem die Augenhöhle und das Gehirn gefährdet.

Eine Spülung der Kieferhöhle erfolgt oft in Kombination mit einer Fensterung

Bei einer Spülung der Kieferhöhle handelt es sich um eine Akutmaßnahme, um den Hohlraum von Sekret zu befreien und die Schleimhaut antibakteriell zu behandeln. Um einen langfristigen Erfolg herbeizuführen, ist es nötig, die Belüftung des Kieferhöhle sicherzustellen, damit keine neuen Infektionen auftreten. Daher wird bei einer Spülung oft eine Operation zur Fensterung der Kieferhöhle durchgeführt.

Zur Fensterung wird ein kleines Stück Knochen zwischen Kieferhöhle und Nasenhöhle entnommen, so dass eine direkte Verbindung entsteht. Dieser Eingriff ist einfach durchzuführen und birgt nicht viele Komplikationen, weswegen er häufig bei einer Spülung mit durchgeführt wird. Die Belüftung der Nasennebenhöhle wird verbessert und Sekret kann abfließen. Die Kombination aus Spülung und Fensterung kann für einen langfristigen Erfolg der Kieferhöhlen-Operation sorgen.

Bei bestimmten Ursachen kann eine Spülung nicht helfen

Vor der Behandlung einer Kieferhöhlen-Entzündung sollten immer zuerst die Ursachen ermittelt werden. So kann eine Entzündung zum einen von der Nase her kommen, aber auch Bakterien aus dem Mundraum, die durch eine sogenannte Mund-Antrum-Verbindung eindringen, können die Ursache sein. Dies tritt besonders häufig nach dem Ziehen von Zähnen auf, deren Wurzeln oftmals in die Kieferhöhle hineinragen.

Auch Polypen können dafür sorgen, dass die Belüftung der Kieferhöhle gestört ist. Wenn dies der Fall ist, hilft eine Spülung nur kurzfristig. Zwar kann dadurch das Sekret abgelassen werden und eine antibakterielle und antibiotische Behandlung durchgeführt werden, aber die Verbindung zwischen Nasenhöhle und Kieferhöhle ist durch die Polypen weiterhin verlegt. Hier ist eine operative Abtragung der Polypen erforderlich.

Auch bei allergisch bedingten Reaktionen hilft eine Spülung wenig. Hier kann eventuell eine Fensterung zu eine Verbesserung der Situation führen, die wichtigste Behandlung besteht jedoch in einer wirksamen Kontrolle der allergischen Reaktionen, zum Beispiel durch sogenannte Antihistaminika.



D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 26.08.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Kieferhöhlenoperation

?
fragt Mokkabohne   vor ~ 1 Jahr  911

mir wurde im März 2016 eine Zyste und Schleimhautwucherungen in der Kieferhöhle entfernt. Alles ist prima, bis auf die Vernarbung am Oberkiefer. Ich ... mehr

?
fragt katilein   vor > 2 Jahre  957

bitte schreibt mir !!!! am 19.6.15 hatte ich kieferhöhlenop.weil ein weisheitszahn beschwerden machte...mit ausgedehnter polypösen schleimhaut.war ... mehr

 
wie sieht mann aus   1 Antworten   Letzte Antwort
sagt patti55   vor > 2 Jahre  1334

Es kommt darauf an wo und was gemacht wird.
Hatte letztes Jahr eine Wurzelspitzenresektion, da fehlte mir hinterher so gut wie nichts. In diesem ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: MKG (Mund-Kiefer-Gesicht) » Kieferhöhlenoperation

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Dr. C. Schneider
Kieferorthopädin
in 45479 Mülheim an der Ruhr
Portrait Norbert Drews, Gemeinschaftspraxis für Mund- Kiefer- Gesichtschirurgie im St. Ansgar Krankenhaus, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Höxter, Oralchirurg N. Drews
Oralchirurg
in 37671 Höxter
Portrait Dr. Lorenz Holtwick, Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie im St. Ansgar-Krankenhaus, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Höxter, Oralchirurg Dr. L. Holtwick
Oralchirurg
in 37671 Höxter
Alle anzeigen Zufall