Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie erfolgt die Behandlung einer chronischen Kieferhöhlenentzündung?

Lesezeit: 2 Min.

Zunächst werden die konservativen Möglichkeiten ausgeschöpft

Bei einer chronischen Entzündung der Kieferhöhle wird zunächst versucht, konservativ (ohne Operation) zu behandeln. Hierzu werden vor allem abschwellende Nasensprays verwendet, die die Belüftung der Kieferhöhle verbessern sollen und dafür sorgen, dass Sekret besser abfließen kann. Neben den eigentlichen abschwellenden Mitteln können auch Nasensprays mit Cortison nützlich sein, um die Entzündung zu bessern. Auch Antibiotika werden eingesetzt, um die Bakterien, welche die Entzündung auslösen, zu bekämpfen.

Wenn konservativ keine Verbesserung eintritt, ist eine Operation ratsam

Hat eine konservative Therapie keinen Erfolg, wird zu einer Operation der Kieferhöhle geraten. Hierbei handelt es sich in den meisten Fällen um eine Fensterung in Kombination mit einer Spülung der Kieferhöhle.

Bei der Fensterung wird eine zusätzliche Verbindung zwischen Kieferhöhle und Nasenhöhle geschaffen. Es wird ein kleines Stück Knochen aus der Wand zwischen den beiden Hohlräumen entfernt, so dass eine bleibende Öffnung entsteht. So gelangt wieder mehr Luft in die Kieferhöhle und das entstehende Sekret kann abfließen. Die Fensterung ist eine relativ einfache Operation, bei der nur selten Komplikationen auftreten.

Alternative: Ballondilatation

Ein neueres Verfahren ist die sogenannte Ballondilatation. Hierbei wird ein kleiner Ballon in den verengten Gang zwischen Nasenhöhle und Kieferhöhle gelegt und vorsichtig gefüllt. So wird der Verbindungsgang erweitert und Sekret kann auf seinem ursprünglichen Weg abfließen. Die Luftzufuhr wird durch dieses Verfahren deutlich verbessert und das Risiko für erneute Infektionen gesenkt.
Die Ballondilatation führt zu ähnlich guten Ergebnissen wie die Fensterung der Kieferhöhle, ist aber deutlich schonender für den Patienten, da es sich bei diesem Verfahren nicht um eine Operation handelt. Da diese Behandlungsmethode noch relativ neu und wenig erprobt ist, liegen kaum Langzeitergebnisse vor. In Deutschland wird die Ballondilatation daher nur von wenigen Ärzten angeboten.

Gute Nachsorge führt zu weniger Komplikationen und einem optimalen Ergebnis

Nach einer Operation der Kieferhöhle ist es wichtig, die Arzttermine zur Nachsorge wahrzunehmen. So kann sichergestellt werden, dass keine Komplikationen auftreten und die Heilung optimal verläuft.
Bei Anzeichen von Komplikationen wie zum Beispiel Schmerzen sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden.

Für die Behandlung einer Kieferhöhlen-Entzündung stehen viele Hausmittel wie zum Beispiel Inhalieren und Nasendusche zur Verfügung. Auch zahlreiche weitere Methoden können Linderung verschaffen und bei der Heilung unterstützen. Dennoch sollte eine chronische Kieferhöhlen-Entzündung immer einem Arzt vorgestellt werden. Die Kieferhöhle liegt in unmittelbarer Nachbarschaft zur Augenhöhle und zum Gehirn. Wenn eine Infektion auf einen dieser beiden Bereiche übergreift, stellt das ein sehr hohes Risiko für den Patienten dar.



D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 06.09.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Kieferhöhlenoperation

?
fragt Mokkabohne   vor ~ 1 Jahr  917

mir wurde im März 2016 eine Zyste und Schleimhautwucherungen in der Kieferhöhle entfernt. Alles ist prima, bis auf die Vernarbung am Oberkiefer. Ich ... mehr

?
fragt katilein   vor > 2 Jahre  963

bitte schreibt mir !!!! am 19.6.15 hatte ich kieferhöhlenop.weil ein weisheitszahn beschwerden machte...mit ausgedehnter polypösen schleimhaut.war ... mehr

 
wie sieht mann aus   1 Antworten   Letzte Antwort
sagt patti55   vor > 2 Jahre  1340

Es kommt darauf an wo und was gemacht wird.
Hatte letztes Jahr eine Wurzelspitzenresektion, da fehlte mir hinterher so gut wie nichts. In diesem ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: MKG (Mund-Kiefer-Gesicht) » Kieferhöhlenoperation

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. Katja Hohmann-Bauch, chirurgika, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie Dr. med. Katja Hohmann-Bauch, Leipzig, Plastische Chirurgin Dr. K. Hohmann-Bauch
Plastische Chirurgin
in 04107 Leipzig
Portrait Dr. Dr. Irina Brzenska, Belleza Praxis-Klinik, Berlin, MKG-Chirurgin Dr. Dr. I. Brzenska
MKG-Chirurgin
in 12587 Berlin
Portrait Dr. Dr. Klaus Ständer, Praxis für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie Dr. Dr. Klaus Ständer, Traunreut, MKG-Chirurg Dr. Dr. K. Ständer
MKG-Chirurg
in 83301 Traunreut
Alle anzeigen Zufall