Youtube
Folgen Sie uns auf  

Inwieweit kann es bei einer Kreuzallergie zu Asthma kommen?

Lesezeit: 2 Min.

Kreuzreaktionen können allergisches Asthma zur Folge haben

Ein allergisches Asthma kann durch verschiedenste Auslöser hervorgerufen werden. Einige der möglichen Auslöser sind Allergene von Kreuzallergien, so dass das Asthma im Verlauf einer Kreuzreaktion auftreten kann.

Asthma bronchiale ist eine Erkrankung, bei der es zu einer Verengung der Atemwege (Bronchien, Luftröhre) kommt. Betroffene leiden an einer Atemnot. Allgemein kann das Asthma nicht-allergisch (z. B. durch Infektionen oder Chemikalien) oder allergisch bedingt sein. Verschiedene Formen von allergischen Reaktionen können in ein Asthma münden.

Besonders Heuschnupfen kann sich von den oberen auf die unteren Atemwege ausbreiten und das Asthma bedingen. Das wird auch Etagenwechsel genannt. Die Pollenallergie, die zu Heuschnupfen und zum Asthma führt, ist oft auch eine Kreuzallergie: Neben dem ursprünglich auslösenden Pollen kann der Patient auf Pollen weiterer Pflanzenarten allergisch reagieren. Oft weitet sich im Verlauf einer Asthmaerkrankung der Auslöser allmählich von einem Allergen auf weitere Allergene aus. Die Möglichkeiten der Kreuzreaktionen zwischen Pollen verschiedener Arten sind vielfältig. Heuschnupfen ist durch Kreuzallergien zwischen Pollen unterschiedlicher Pflanzen möglich, beispielsweise:

  • Birke und andere Bäume und Sträucher (z. B. Hasel)
  • Beifuß und andere Blumen und Kräuter (z. B. Sellerie, Korbblütler, Ambrosia = Ragweed/Traubenkraut) oder Pflanzen (auch z. B. Birke)
  • diverse Gräserpollen und Getreidepollen

Noch weitere Auslöser können sich neben Pollen in Form eines allergischen Schnupfens bemerkbar machen. Auch bei diesen Allergenen sind weitere Erscheinungen an den Atemwegen bis hin zum Asthma möglich. Zu den Auslösern allergischen Schnupfens gehören:

Asthma bronchiale muss aber nicht direkt aus einer Allergie in den Atemwegen entspringen. Es kann auch im Rahmen ganz anderer Allergieformen beziehungsweise Kreuzallergien auftreten. Eine Kreuzallergie, die sich als Nahrungsmittelallergie bemerkbar macht, kann bisweilen die Atemwege mit einbeziehen. Die Reaktion kann dann auch zu den Symptomen eines Asthmas führen. Typische Kreuzallergien auf Nahrungsmittel treten oft bei ursprünglich auf Pollen beschränkten Allergien auf, wenn sie sich auf Speisen wie Früchte, Nüsse oder Getreide ausweiten. Ebenfalls möglich ist bei Hausstauballergie eine Kreuzallergie, die Krustentiere (z. B. Garnelen) betrifft.

Außerdem kann eine Kreuzallergie auf Medikamente (Antibiotika, die mit Penicillin verwandt sind) zu Komplikationen wie Asthma führen.

Asthma bronchiale macht sich durch Anfälle von Atemnot bemerkbar. Die Attacken treten oft dann auf, wenn der Betroffene mit dem Auslöser oder mit einem Reiz in Kontakt kommt. Mitunter ist das Asthma lebensbedrohlich. Wichtig ist, dass bekannte Auslöser vermieden werden sollten, um die Entstehung zu verhindern. Ansonsten ist eine Behandlung des Asthmas mit Medikamenten sinnvoll, die bei Bedarf und in schweren Fällen regelmäßig angewendet werden. Die Wirkstoffe gibt es zum Inhalieren oder auch zur Einnahme als Tabletten.

Abgesehen von den allergisch wirkenden Substanzen sind einige Faktoren daran beteiligt, dass Asthma erst auffällig wird oder sich verstärkt. Diese Faktoren fördern, dass sich die Bronchien und die Luftröhre einengen. Die wichtigsten Einflüsse sind:

  • Schadstoffe in der Luft wie Staub, Stickstoffdioxid, Schwefeldioxid, Ozon
  • Rauchen (inklusive Passivrauchen)
  • Infektionen an den Atemwegen
  • Körperliche Belastung
  • Kälteeinwirkung (kalte Luft, Nebel)
  • Medikamente wie ASS (Aspirin®), NSAR (Rheumamedikamente/Schmerzmittel wie Ibuprofen, Diclofenac oder Paracetamol), Beta-Blocker
  • Stress und akute psychische Belastungssituationen, die zu einer Hyperventilation führen

Außerdem spielt die Vererbung eine Rolle. Die Veranlagung zu Asthma wird oft familiär weitergegeben.



V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 03.05.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Innere Medizin

?
Madenwürmer   Offene Frage
fragt jungsmama   vor ~ 7 h  8

Wie lange können Madenwürmer unbemerkt im Körper sein? Sieht man wenn man betroffen ist immer im Stuhl?

?
fragt Laeuschen   vor 8 Tage  42

Hallo,

Ich hatte vor 7 Jahren eine endoskopische Cholecystectomie und hatte keinerlei Probleme.
Seit 2 Wochen habe ich Oberbauchbeschwerden, die ... mehr

?
fragt helmrich   vor 12 Tage  61

Sehr geehrte Damen und Herren,
seit vielen Jahren leide ich an einem dauerhaften Reizhusten ohne Auswurf.
Als Ursache wurde Reflux diagnostiziert ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Innere Medizin

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

16 Fragen zu Kreuzallergie
Arztsuche

Ärzte
Portrait Prof. Dr. med. Dennis von Heimburg, Praxisklinik Kaiserplatz, Frankfurt am Main, Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS) Prof. Dr. D. Heimburg
Plastischer Chirurg, Fellow of the European Board of Plastic Reconstructive and Aesthetic Surgery (FEBOPRAS)
in 60311 Frankfurt am Main
Portrait Andreas Schmidt-Barbo, Praxis für Plastische und Aesthetische Chirurgie Warburg, Warburg, Plastischer Chirurg A. Schmidt-Barbo
Plastischer Chirurg
in 34414 Warburg
Dr. R. Wakili
Plastischer Chirurg
in 30851 Langenhagen
Alle anzeigen Zufall