Folgen Sie uns auf  

Bocavirus

Das Bocavirus wurde neu entdeckt und löst Erkrankungen der Atmungsorgane aus...

In den letzten Jahren gelang es immer wieder neue Viren unter Zuhilfenahme der sich rasant entwickelnden Molekularbiologie zu identifizieren. Als Beispiele hiervor sind das Sin-Nombre-Virus oder SARS-Coronavirus zu nennen. Diese Erreger wurden jedoch nicht zufällig entdeckt, sondern jeweils im Rahmen der Abklärung von Epidemien. Insofern galt es zum Beginn der Arbeiten als wahrscheinlich, dass ein nicht bekanntes Virus für den Ausbruch verantwortlich ist. Man kann sicher sein, dass bis heute nur ein gewisser Anteil von humanpathogenen Viren identifiziert und noch eine Vielzahl von unbekannten Erregern existieren muss.

Da sich nicht jedes Virus in Zellkultur, wie z. B. Hepatitis-C-Virus oder humanes Parvovirus B19, anzüchten lässt, ist man bei der Identifizierung neben klassischen Methoden, wie dem Elektronenmikroskop, heute zunehmend auf molekularbiologische Methoden angewiesen.

Mittels neuester Techniken gelang es in den letzten Jahren das humane Genom (Human Genom Projekt) zu sequenzieren und eine Vielzahl von Genen zu identifizieren. Jetzt wurde von der Entwicklung einer Methode, mit deren Hilfe es möglich ist, unbekannte DNA- oder RNA-Viren einfach in Untersuchungsmaterialien zu identifizieren, berichtet. Mit dieser Methode könnte eine systematische Aufarbeitung der noch unbekannten Viren in einem "Humanen Virome-Projekt" möglich sein. Die grundlegende Strategie beruht auf einer Depletion der Wirts-DNA, einer Random-PCR-Amplifikation, Nukleinsäuresequenzierung und der Bioinformatik.

Mit dieser neuen Technik gelang es in gepoolten Serum- bzw. Plasmaproben von Patienten mit Erkrankungen des unteren Respirationstraktes ein bisher nicht bekanntes Parvovirus zu identifizieren. Die vorläufige Bezeichnung dieses zu der Familie der Parvoviridae zugeordneten Erregers lautet "humanes Bocavirus".

 

Klinik des Bocavirus 

Bisher konnte dieses Virus bei 17 Kindern, die wegen Atemnot und Fieber einer stationären Behandlung bedurften, nachgewiesen werden. Da sich kein weiterer Erreger in den Proben der Kinder befand, kann daher vermutet werden, dass es sich beim humanen Bocavirus um eine Agens handelt, welches für Atemwegsinfektionen in dieser Altersgruppe relevant ist. In seroepidemiologischen Studien muss nun die klinische Bedeutung dieses Virus weiter untersucht werden.

Sicher wird es nicht lange dauern, bis Testsysteme auch in Deutschland zur Verfügung stehen werden, mit denen Infektionen mit humanen Bocavirus abgeklärt werden können.

Letzte Aktualisierung am 12.11.2010.
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Infektionen

?
Seltene Virusinfektion   Offene Frage
fragt Robinson   vor 4 Tage  25

Hallo,

im Dezember vergangenen Jahres hatte ich einen sexuellen Risikokontakt zu einer Prostituierten aus Osteuropa. Dummerweise ist alles schief ... mehr

 
sagt amony   vor 9 Tage  96094

hallo liebe krätzebetroffenen,
ich glaube das ist der erste forum-beitrag meines lebens, aber ich muss an dieser stelle was loswerden. ich gehör ... mehr

 
sagt KleinePrinzessin   vor 22 Tage  69537

Hallo,

vor ca.2 Wochen hat mein FA Feigwarzen festgestellt,er verschrieb mir Veregen. Die ersten Tage der Behandlung verliefen gut, ich bemerkte ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Infektionen

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Infektionen Übersicht

Infektionen Übersicht

Arztsuche

Internisten
Dr. A. Filzmayer
Internist
in 80333 München
Dr. F. Funke
Internist
in 31832 Springe
Portrait Dr. med. Mathias Brinschwitz, Praxis, Marburg, Internist Dr. M. Brinschwitz
Internist
in 35037 Marburg
Alle anzeigen Zufall

Medikament im Angebot Mehr Angebote »