Youtube
Folgen Sie uns auf  

Welche Risiken gibt es bei einer Nasenscheidewandoperation?

Lesezeit: 2 Min.

Zu welchen Komplikationen kann es bei einer Septumplastik kommen?

Viele Menschen leiden unter einer Nasenscheidewandverkrümmung. Eine Korrektur der Nasenscheidewand, eine sogenannte Septumplastik, ist daher ein sehr häufig durchgeführter chirurgischer Eingriff.

Bei aller Routine und Fachkenntnis des Chirurgen birgt jede Operation ein gewisses Risiko – so auch die Nasenscheidewand-OP.
Bei der Entfernung des überflüssigen Knorpel- oder Knochenstücks an der Nasenscheidewand muss der Chirurg darauf achten, dass die Schleimhaut nicht verletzt wird. Ist dies der Fall, kann sich in der Folge ein Loch in der Nasescheidewand ausbilden. Dieses müsste mit einem weiteren chirurgischen Eingriff behoben werden.

Kommt es im Anschluss an die Operation zu Nachblutungen, reicht in der Regel eine Erneuerung der Tamponaden. Bei Einblutungen unter der Schleimhaut, bei denen sich ein Bluterguss bildet (ein sogenanntes "Septumhämatom"), muss der Bluterguss operativ abgelassen werden.
Zu den seltenen Operationsrisiken zählen dauerhafte Taubheitsgefühle an der Nase, Veränderungen der Nasenform und die Beeinträchtigung des Geruchssinns.

Da die Septumplastik in der Regel unter Vollnarkose erfolgt, können auch die typischen Nebenwirkungen einer Narkose auftreten: Etwa ein Drittel aller Patienten erwacht aus dem medikamentösen Tiefschlaf mit Übelkeit, einige wenige reagieren mit Erbrechen. Zudem kann das Einführen des Schlauchs in die Atemwege nach der OP kurzzeitig Schluckbeschwerden oder Heiserkeit auslösen. Diese Narkosenachwirkungen sind harmlos und klingen nach wenigen Stunden ab. Bei jeder Vollnarkose muss ein Narkose-Facharzt anwesend sein, der die Atmung während der OP überwacht.

Wie für alle Operationen, die planbar sind, sollte der Patient in einem stabilen Allgemeinzustand sein. Für Menschen mit Vorerkrankungen (Diabetiker, Bluter, Allergiker u.a.) gelten besondere Maßnahmen. Krankheitsgeschichte und Vorerkrankungen werden im Vorgespräch mit dem Arzt geklärt, sodass einem eventuell höheren OP-Risiko entsprechend entgegengewirkt werden kann. Gegebenenfalls kann der Eingriff bei einem erhöhten Narkoserisiko auch in Lokalanästhesie erfolgen.

Unvermeidbar bei einem chirurgischen Eingriff wie einer Septumplastik sind anschließende Schwellungen und Blutergüsse. Die Tamponaden verhindern zudem in der ersten Nacht die Nasenatmung. Weil das Sekret aus den Nasennebenhöhlen nicht abfließen kann, kann es zu Kopfschmerzen kommen - in seltenen Fällen entwickelt sich daraus eine Nasennebenhöhlenentzündung. Auch eine vorübergehend eingeschränkte Geruchs- und Geschmackswahrnehmung ist in den Tagen nach der Operation nicht ungewöhnlich.

Bei Schmerzen im Anschluss an die OP kommen Schmerzmittel zum Einsatz.
In den ersten Stunden sind vorübergehende Taubheitsgefühle an der operierten Nase möglich. Die Nasenspitze kann noch ein paar Tage lang druckempfindlich sein. Mit Narben ist nach einer Septumplastik nicht zu rechnen.

Um das Risiko von Nachblutungen zu senken, sollte man in den ersten Tagen nach der OP körperliche Anstrengungen und alles, was den Blutdruck erhöhen könnte, vermeiden. Das heißt: kein Sport, kein schweres Heben und häufiges Bücken, keine heißen Duschen, Vollbäder oder Sonnenbäder. Auch Schnäuzen und Niesen sollte man in den ersten Tagen vermeiden, besser das Sekret abtupfen und den Niesreiz unterdrücken.
Brillenträger sollten in den ersten Tagen nach der Operation so oft wie möglich auf ihre Sehhilfe verzichten, um den Druck auf die Nase zu vermieden. Kontaktlinsen können bedenkenlos getragen werden.

U. Kohaupt Ursula Kohaupt
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 06.08.2015

22 Fragen zu Nasen­scheidewand, OP

?
  1. Was sind Anzeichen für eine Nasenscheidewandverkrümmung?
  2. Wie läuft eine OP bei Septumdeviation (Nasenscheidewandoperation) ab?
  3. Wie lange dauert der Eingriff zur Begradigung der Nasenscheidewand?
  4. Wann wird die Nasenscheidewandoperation unter Vollnarkose durchgeführt und wann nicht?
  5. Wann wird eine Operation zur Nasenscheidewand-Begradigung ambulant und wann stationär durchgeführt?
  6. Welche Schmerzen können sich nach einer Nasenscheidewand-OP einstellen?
  7. Lässt sich die Nasenscheidewand-OP mit einer Nasenkorrektur kombinieren?
  8. Ab welchem Alter kann eine schiefe Nasenscheidewand operiert werden?
  9. Was spricht für eine Operation der Nasenscheidewand bei Kindern?
  10. Welche Risiken gibt es bei einer Nasenscheidewandoperation?
  11. In welchen Fällen kann eine Begradigung der Nasenscheidewand mit einem Laser durchgeführt werden?
  12. Inwiefern kann sich die Nase nach einer Begradigung der Nasenscheidewand optisch verändern?
  13. Inwiefern können Schnarcher von einer Begradigung der Nasenscheidewand profitieren?
  14. Wann kann eine Nasenscheidewand-Operation trotz Erkältung durchgeführt werden?
  15. Wann kann man nach einer Nasenscheidewand-OP wieder Sport treiben?
  16. Welche Auswirkungen auf den Geruchs- oder Geschmackssinn kann eine Nasenscheidewand-OP haben?
  17. Welche Jahreszeit eignet sich für eine Nasenscheidewand-OP?
  18. Welche Kosten übernimmt die Krankenkasse bei einer Nasenscheidewand-OP?
  19. Wie erfolgt die Nachbehandlung einer Nasenscheidewand-Begradigung?
  20. Wie hoch sind die Erfolgschancen nach einer OP der Nasenscheidewand?
  21. Wie lange dauert die Krankschreibung bei einer Nasenscheidewand-OP?
  22. Wie schmerzhaft ist heutzutage das Entfernen der Tamponaden nach der Nasenscheidewand-OP?
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Nasen­scheidewand, OP

?
Nasenop   Offene Frage
fragt Casy   vor 2 Monate  936

Hallo liebes Team,

Ich habe eine schiefe Nasenscheidewand (CD vorhanden) und einen Hohlraum am Nasensteg. Diese OP übernimmt die ... mehr

?
Loch in Nasenscheidewand   Offene Frage
fragt Henk   vor 4 Monate  319

Geehrte(r) Frau / Herr,

Gibt es genügend Knorpel und Schleinmhaut um ein Loch von 1,7 cm
im Nasenscheidewand zu schliessen wenn operiert wird ... mehr

?
fragt Maged   vor 4 Monate  66

Hallo!

Kann man die Septumplastik und dann nach ein paar Monaten die Septorhinoplastik machen?

Alle Beiträge anzeigen: HNO (Hals-Nasen-Ohren) » Nasen­scheidewand, OP

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait PD Dr. med. Andreas E. Steiert, MEOCLINIC, Berlin, Plastischer Chirurg PD Dr. A. Steiert
Plastischer Chirurg
in 10117 Berlin
Portrait Dr. Sylvia Nikisch, Heidelberger Klinik für plastische und kosmetische Chirurgie, proaesthetic GmbH, Heidelberg, Plastische Chirurgin Dr. S. Nikisch
Plastische Chirurgin
in 69120 Heidelberg
Portrait Dr. Dr. Irina Brzenska, Belleza Praxis-Klinik, Berlin, MKG-Chirurgin Dr. Dr. I. Brzenska
MKG-Chirurgin
in 12587 Berlin
Alle anzeigen Zufall

15 Tipps zum Abnehmen
Mit diesen praktischen Tipps nimmst du ganz leicht ab! Hier gratis anfordern