Youtube
Folgen Sie uns auf  

Inwiefern können Polypen zu Zahn- bzw. Kopfschmerzen führen?

Lesezeit: 2 Min.

Schmerzhafte Auswirkungen der Nasenpolypen sind möglich

Die Bildung von Nasenpolypen zeigt sich beim Patienten oftmals anhand unterschiedlicher Symptome. Neben einer erschwerten Nasenatmung, einer näselnden Stimme sowie Mundgeruch oder Riechstörungen zählen Kopf- oder Zahnschmerzen zu den am häufigsten auftretenden Beschwerden. Kopfschmerzen, die auf die Bildung von Nasenpolypen zurückzuführen sind, äußern sich in vielen Fällen durch einen drückenden Schmerz, der vorwiegend oberhalb der Stirnhöhlen zu lokalisieren ist. Die Polypen sorgen für einen Sekretstau in den Nasennebenhöhlen und somit für eine gestörte Belüftung innerhalb der Nebenhöhlen. Eine chronische Entzündung entsteht dort und kann zu Beschwerden führen.

Symptom Kopfschmerzen

Vorhandene Nasenpolypen können eine Nasennebenhöhlenentzündung hervorrufen, weil sie die Belüftung und den Sekretabfluss behindern (Ventilations- und Drainage-Störung in den Nasennebenhöhlen). Die Entzündung sollte rechtzeitig von einem Arzt behandelt werden. Tritt die Sinusitis (Nasennebenhöhlenentzündung) mehrfach auf, kommt der Patient an einer endoskopischen Untersuchung (Nasenspiegelung) der Nasennebenhöhlen nicht mehr vorbei. Nasenpolypen gehen in vielen Fällen mit einer chronischen Nasennebenhöhlenentzündung einher und sorgen für Druck-Kopfschmerzen im Stirnbereich, unterhalb der Augen oder über der Nase. Der Schmerz wird von den Betroffenen besonders stark beim Bücken oder Aufstehen empfunden.

Symptom Zahnschmerzen

Der menschliche Körper ist von Geburt an mit vier verschiedenen Nebenhöhlen ausgestattet, die über feine Kanäle miteinander verbunden sind. Infektionen können sich aus diesem Grund sehr schnell in allen Nebenhöhlenbereichen ausbreiten und für unterschiedliche Beschwerden sorgen. Neben Kopfschmerzen können Nasenpolypen über die Entstehung einer Nasennebenhöhlenentzündung auch für Zahnschmerzen verantwortlich sein. Durch die Bildung der Wucherungen schwellen die Schleimhäute an und hindern gleichzeitig den angesammelten Schleim am natürlichen Abfließen. Dieser kann sich somit ungehindert in Stirn- und Kieferhöhle ausbreiten und auf diese Weise für eine akute Kieferhöhlenentzündung sorgen.

Die Kieferhöhlenentzündung ist eine Form der Nasennebenhöhlenentzündung und kann in akuter oder chronischer Form für Zahnschmerzen sorgen. Die Entzündung der Kieferhöhle erfolgt in vielen Fällen im Anschluss an eine Erkältung oder einen grippalen Infekt, der nicht ausgeheilt oder ausreichend behandelt wurde. In einigen Fällen ist sie jedoch auch auf das Vorhandensein eines oder mehrerer Nasenpolypen zurückzuführen. Der gestörte Sekretabfluss sorgt in den Nebenhöhlen für einen unangenehmen Druckaufbau, der sich auf den Oberkiefer und die Oberkieferzähne ausbreiten kann. Da das Gesicht mit vielen Nervenbahnen versehen ist, setzt sich dieser Druck bis in den Kieferbereich fort und sorgt somit für einen unangenehmen Druck-Zahnschmerz, der besonders beim Kauen oder Zubeißen auftritt.

Um der Ursache für das Auftreten der Zahn- oder Kopfschmerzen auf den Grund zu gehen, ist die Konsultation eines HNO-Facharztes unumgänglich. Dieser kann dem Leiden auf den Grund gehen und aufgrund der Untersuchungsergebnisse eine wirkungsvolle Therapie einleiten. Mit der Behandlung von cortisonhaltigen Nasensprays oder Cortison in Tablettenform können heute kleinere Nasenpolypen erfolgreich behandelt werden. Dabei ist es wichtig, dass die Cortison-Medikamente über einen längeren Zeitraum eingenommen werden, um das Wachstum und die Auflösung der Wucherungen wirksam und dauerhaft zu beeinflussen. Bleibt die medikamentöse Behandlung jedoch wirkungslos, müssen die Nasenpolypen operativ entfernt werden.

Letzte Aktualisierung am 10.07.2017.
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Nasenpolypen, Operation

?
Kopfschmerzen   Offene Frage
fragt schr26   vor 11 Monate  2822

Hallo, habe vor 2 wochen eine Koplett Operation gehabt mit scheidewand, polypen und nebenhöhlen. Ist alles gut verlaufen aber ich bin jetz schon 1 ... mehr

 
Verzweiflung   2 Antworten   Letzte Antwort
sagt forscher   vor 4 Monate  3472

Nur kein Alkohol hilft noch gar nicht. Nach meiner Erfahrung muss komplett auf Milchprodukte verzichtet werden. Diese Lebensmittel sind bei mir stark ... mehr

?
Nase-Asthma   Offene Frage
fragt Fledermaus   vor 8 Monate  747

Hallo Leute,
Seit viele jahre habe ich problem mit der Nase.
In Frühling-Sommer nase ist oft zu und es hilft nix, kein spray dass es langzeitig ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: HNO (Hals-Nasen-Ohren) » Nasenpolypen, Operation

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. Paul J. Edelmann, Main-Klinik Frankfurt, Frankfurter Klinik für Plastische und Wiederherstellungschirurgie, Frankfurt am Main, Plastischer Chirurg Dr. P. Edelmann
Plastischer Chirurg
in 60313 Frankfurt am Main
Portrait Dr. med. Achmed Tobias Scheersoi, Schlosspraxis Brühl, Brühl, Plastischer Chirurg Dr. A. Scheersoi
Plastischer Chirurg
in 50321 Brühl
Dr. I. Kuhfuss
Plastischer Chirurg
in 58097 Hagen
Alle anzeigen Zufall