Youtube
Folgen Sie uns auf  

Ab wann dürfen Patienten nach einer Nasenmuschelverkleinerung wieder die Nase putzen?

Lesezeit: 1 Min.

Die Nase darf direkt nach der Nasenmuschelverkleinerung nicht geputzt werden

Wenn eine Behandlung bei stark vergrößerten Nasenmuscheln mit Medikamenten nicht erfolgreich ist, müssen die Nasenmuscheln durch eine Operation verkleinert werden. Ob der Eingriff stationär oder ambulant durchgeführt wird, entscheidet sich je nach Krankheitsverlauf des Patienten. Bei einer Nasenmuschelverkleinerung wird der überschüssige Schleimhautanteil der unteren Nasenmuscheln entfernt.

Wie nach jeder Operation ist eine Schonung des Bereiches notwendig, so dass Schnäuzen sich ungünstig auswirken kann. Nach der Operation entsteht durch die Wundheilung eine Kruste auf der Nase. Die Nasenschleimhaut ist angeschwollen. Atmen durch die Nase ist erschwert möglich. In den ersten Tagen bildet die Nase einen leicht blutigen Nasenfluss, der nach ein bis zwei Wochen aufhört. Eine gute Nachbehandlung erleichtert die Heilung und verhindert Komplikationen.

Auch wenn beim Patienten das dringende Bedürfnis besteht, darf die Nase direkt nach der Nasenmuschelverkleinerung nicht geputzt werden. Ist die Nase durch Sekret verstopft, kann eine Spülung mit Salzwasser den Schleim entfernen. Bis zu dreimal täglich darf die Nase gespült werden, was zusätzlich das Abklingen der Schwellungen der Nasenschleimhaut unterstützt. Pflegemittel wie Nasensalben oder ein Nasenöl unterstützen die Wundheilung. Dafür muss das Präparat mehrmals täglich in einer nicht zu kleinen Menge in die Nase eingebracht werden. Die Salbenmenge richtet sich nach der Größe der Nase.

Das Hochziehen der Nase ist erlaubt, da dadurch das Sekret nicht tiefer in die Nasennebenhöhlen gedrückt wird. Durch die Heilung der Wunde entstandene lockere Krusten lassen sich mit einem Wattestäbchen entfernen. Nach sieben bis zehn Tagen kann der Patient beginnen, die Nase sehr vorsichtig zu putzen. Die Krusten in der Nase heilen nach drei bis vier Wochen vollständig ab. Die Nase kann dann wieder normal geschnäuzt werden.



A. Kiele-Dunsche Anja Kiele-Dunsche
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 11.12.2015
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Nasenmuscheln OP

?
fragt Jannik2015   vor 17 Tage  240

Guten Tag, ich hatte am Dienstag, den 26.09 eine Operation zur Verkleinerung der Nasenmuschel. Diese wurde mir per Laser verkleinert. Der Grund ... mehr

?
Kostenübernahme   Offene Frage
fragt Goldperle   vor ~ 1 Monat  476

Trägt die gesetzliche Krankenkasse (Barmer) die Kosten.
Wieviel kostet die Behandlung privat.
Ist eine Nasenscheidewandkorrektur mit dieser Methode ... mehr

 
sagt NUBY55   vor 6 Monate  731

Hallo,
Mein Name ist Pernita Ich mag Ihr Profil wird gerne diskutieren wichtige Frage mit Ihnen schreiben Sie mir direkt meine E-Mail: ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: HNO (Hals-Nasen-Ohren) » Nasenmuscheln OP

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

11 Fragen zu Nasenmuscheln OP
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Petra Berger, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie, Frankfurt, Plastische Chirurgin Dr. P. Berger
Plastische Chirurgin
in 60528 Frankfurt
Prof. Dr. med A. Hofmann
Plastischer Chirurg
in 89073 Ulm
Portrait Dr. med. Werner Meyer-Gattermann, Praxis für Plastische und Ästhetische Chirurgie Hannover, Hannover, Plastischer Chirurg Dr. W. Meyer-Gattermann
Plastischer Chirurg
in 30159 Hannover
Alle anzeigen Zufall

15 Tipps zum Abnehmen
Mit diesen praktischen Tipps nimmst du ganz leicht ab! Hier gratis anfordern