Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wann sollte ein Basaliom entfernt werden?

Lesezeit: 3 Min.

Schnelle Operation vermeidet Folgeerkrankungen

Selbst wenn es sich bei einem Basalzellkarzinom – oder kurz Basaliom – nur um eine kleine Hautveränderung handelt, sollte diese nach der Diagnose umgehend entfernt werden. Nur dadurch kann sichergestellt werden, dass der Tumor nicht auf anderes Gewebe übergreift und Muskulatur, Knochen oder Gelenke dauerhaft schädigt.

Basaliom als Folge von starker UV-Strahlung

Das Basaliom, eine Art von weißem Hautkrebs, gilt als eine der häufigsten Tumorerkrankungen im hohen Alter. Während früher vor allem Menschen über 60 Jahren von dem gefährlichen Hautkrebs betroffen waren, geht das durchschnittliche Alter der Patienten in den letzten Jahren immer weiter zurück. Obwohl ein Basaliom eine ernstzunehmende Krankheit darstellt, realisieren viele Menschen erst bei einer Erkrankung, wie wichtig Sonnenschutz ist. Denn in erster Linie ist eine starke UV-Strahlung für die Entstehung von Basalzellkarzinomen verantwortlich. Darüber hinaus begünstigen noch weitere folgende Faktoren die Entstehung eines Basalioms:

  • heller Hauttyp
  • genetische Veranlagung
  • chronische Hautkrankheiten
  • schwache Immunabwehr
  • durch Medikamente geschwächtes Immunsystem

Das Tückische am weißen Hautkrebs ist, dass er sich über Jahre hinweg entwickelt. Wer in der Jugend Solarien besucht hat oder auf ausreichend Sonnenschutz im Sommer verzichtet hat, wird womöglich mehrere Jahrzehnte später an den Folgen leiden.

Verschiedene Ausprägungen des Basalioms möglich

Der Begriff „Weißer Hautkrebs“ umfasst verschiedene Ausprägungen der Krankheit, die sich jeweils unterschiedlich zeigen. Eines haben alle Formen des weißen oder hellen Hautkrebs jedoch gemeinsam: Die Behandlung sollte nicht hinausgezögert werden. Das Basaliom streut zwar nicht in andere Gewebe (bildet keine Metastasen), aber es vergrößert sich und kann anderes Gewebe in Mitleidenschaft zieht. In Deutschland und Europa kommen vor allem drei Formen des Basalzellkarzinoms vor:

  • Knotiges Basaliom – hierbei handelt es sich um ein kleines, knotenförmiges Basaliom, das sich in der Regel ganz klar vom gesunden Gewebe abgrenzt.

  • Sklerodermiformes Basaliom – hier sehen die betroffenen Stellen sehr häufig wie kleine Vernarbungen aus, die wachsfarben schimmern. Oft wächst dieser Hautkrebs in die Tiefe und kann sich unbemerkt ausdehnen.

  • Zerstörendes Basaliom – ist ein Basaliom nicht behandelt worden, kann es uneingeschränkt wuchern und sich durch die Gewebezerstörung zu einer äußerst gefährlichen und entstellenden Krankheit entwickeln. In diesem Stadium ist nicht nur die oberflächliche Haut betroffen, sondern unter Umständen auch umliegende Muskulatur, Knochen oder Knorpel.

Wann muss ein Basaliom entfernt werden?

Ob ein Basaliom operiert werden kann oder soll, hängt in erster Linie von der Ausprägung des Hautkrebses ab. Sklerodermiforme Basaliome wuchern beispielsweise sehr oft unbemerkt im Gesicht des Patienten und sind im Nachhinein nur noch schwer zu operieren. In aller Regel gilt die operative Entfernung allerdings als die beste Methode, um den weißen Hautkrebs zu bekämpfen. Nur wenn die Tumorzellen vollständig entfernt werden können und das umliegende Gewebe von einem Pathologen eingehend im Labor untersucht werden kann, lässt sich das Risiko eines erneuten Aufkeimens der Krebserkrankung auf ein Minimum reduzieren. Daher entscheiden sich Chirurgen bei der Behandlung des sklerodermiformen Basalioms häufig für die mikroskopisch kontrollierte Chirurgie, die in Spezialzentren durchgeführt wird. Hier wird Millimeter für Millimeter gearbeitet, um das komplette Tumorgewebe zu entfernen. Leidet der Patient dagegen unter einem knotigen Basaliom, so stellt sich die Operation als weitaus einfacher dar. Das Basaliom besitzt in der Regel eine klare Abgrenzung zum gesunden Gewebe und kann daher ohne größere Probleme entfernt werden. Der Eingriff wird meist sogar ambulant durchgeführt. Je früher ein Basaliom erkannt wird, desto einfacher gestaltet sich der Eingriff und desto kleiner sind die Narben nach der OP.

Alternativen zur operativen Entfernung

Sollte das Basaliom nicht operativ entfernt werden können, weil es sich an einer inoperablen Stelle befindet oder bereits in die Tiefe gewachsen ist, so ist die Strahlentherapie die effektivste Alternative. Die Bestrahlung zeigt ähnlich gute Ergebnisse wie ein operativer Eingriff, geht allerdings mit starken Nebenwirkungen einher. Zudem lässt sich bei der Strahlentherapie das Gewebe nicht pathologisch untersuchen, sodass das Risiko für eine erneute Erkrankung (Rezidiv) höher als beim operativen Eingriff liegt. Daneben gibt es außerdem die sogenannte Vereisungstherapie, bei der die Tumorzellen mithilfe von Stickstoff soweit heruntergekühlt werden, bis sie absterben. Allerdings ist auch hier das Risiko erhöht, erneut an Hautkrebs zu erkranken, da unter Umständen nicht alle Tumorzellen bekämpft werden. Daneben gibt es noch diverse Cremes und Salben, die das Immunsystem anregen sollen und damit den Körper unterstützen, den Krebs selbstständig zu bekämpfen.

D. Klimpel Denise Klimpel
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 15.07.2017
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Basaliom

 
Basalzellkarzionom   2 Antworten   Letzte Antwort
sagt Vivian66   vor 3 Monate  2280

Hallo liebes Team,
mir wurde am 27.03.2017 ein Basaliom im Augenwinkel ambulant entfernt, das Loch offen gelassen, mit inem Salbenverband verdeckt, ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Haut - Dermatologie » Basaliom

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

7 Fragen zu Basaliom
Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. Lorenz Holtwick, Gemeinschaftspraxis für Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, Dr. Lorenz Holtwick, Norbert Drews & Partner, Lügde, MKG-Chirurg Dr. L. Holtwick
MKG-Chirurg
in 32676 Lügde
Dr. dent. M. Konik
Kieferorthopäde
in 71384 Weinstadt-Endersbach
Dr. W. Krüger
Kieferorthopäde
in 38440 Wolfsburg
Alle anzeigen Zufall