Folgen Sie uns auf  

Besenreiser Verödung | Besenreiser Sklerosierung

Besenreiser sind ein ausschließlich ästhetisches Problem

Definition

Zur Behandlung von Besenreisern, die lediglich ein Schönheitsproblem darstellen, empfiehlt sich unter anderem eine Verödung (Sklerotherapie).

Ursachen

Besenreiser entstehen bei Erweiterung von direkt unter der Hautoberfläche liegenden Gefäßen. Bei vielen Menschen bilden sich im Laufe der Jahre Besenreiser, ohne dass eine direkte Ursache dafür gefunden werden kann. Bisweilen besteht jedoch eine allgemeine angeborene Bindegewebsschwäche. Ebenso kann es bei Venenerkrankungen, z. B. Krampfadern (Varizen), dazu kommen, dass sich Besenreiser ausbilden. Männer und Frauen sind ungefähr gleich häufig von Besenreisern betroffen.

Symptome

Besenreiser zeigen sich häufig als dunkle, dünne Adern, die netz- oder fächerförmig vor allem auf den Oberschenkeln zu sehen sind. Manchmal sind die Aderbäumchen auch in einem helleren Rot vorhanden. Durch den charakteristischen Anblick haben die Besenreiser auch ihren Namen bekommen. Besenreiser stellen lediglich eine ästhetische Auffälligkeit dar. Sie bereiten keinerlei weitere Beschwerden.

Diagnose

Neben der Befragung des Patienten (Anamnese) und der körperlichen Untersuchung sollte insbesondere eine spezielle Ultraschalluntersuchung (Duplex-Sonographie) durchgeführt werden. Hiermit kann eventuell nachgewiesen werden, dass Krampfadern die Besenreiser bedingen. Bei tatsächlich vorliegenden Krampfadern sollte in vielen Fällen eine spezielle Behandlung erfolgen.

Differenzialdiagnose

In sehr seltenen Fällen können andere Gefäßerkrankungen ein ähnliches Bild ergeben wie Besenreiser. Krampfadern müssen jedoch ausgeschlossen werden.

Therapie

Konservative Therapie

Besenreiser können auf verschiedene Weise beseitigt werden. Dazu gehören neben der Verödung die Behandlung mit Strom, Laser sowie mit der so genannten Blitzlampe (IPL-Behandlung). Aus medizinischer Sicht können die Besenreiser auch belassen werden.

Operation

Eine oft wirkungsvolle Therapiemethode von Besenreisern ist die Verödungsbehandlung.

Eine Betäubung ist für die Verödung von Besenreisern in den meisten Fällen nicht notwendig, da sich kaum Schmerzen ergeben.

In ein in der Mitte der jeweiligen Besenreiser-Stelle gelegenes Gefäß wird mit einer feinen Nadel ein Wirkstoff eingespritzt, der einen Entzündungsreiz an der Gefäßwand hervorruft. Dadurch wird eine Gerinnung des in den Äderchen vorhandenen Blutes ausgelöst, so dass sich nach der Behandlung erst einmal eine verstärkte Gefäßzeichnung ergibt. In der Folgezeit wird das verklumpte Blut vom Körper zersetzt und aufgenommen. Die Gefäßwand fällt langsam in sich zusammen und verklebt mit der Gegenseite. Hierdurch ergibt sich eine wesentlich geringere Auffälligkeit der Äderchen. Nach der Behandlung wird die Einstichstelle mit einem Druckverband versorgt.

Am Folgetag der Verödungsbehandlung werden gelegentlich die Äderchen eröffnet und das geronnene Blut herausgedrückt. Dies kann eine weitere ästhetische Verbesserung bewirken.

Bei der airblock-Methode wird zusätzlich zur Verödungsmaßnahme sehr wenig Luft in das jeweilige Äderchen eingeführt. Dadurch wird ebenfalls das Blut herausgedrückt, und auch das Verödungsmittel kann besser einwirken. Eine Kombination stellt das Einspritzen von Schaum dar, der aus Luft und Verödungswirkstoff zusammengesetzt ist.

Mögliche Erweiterungen der Operation

In den allermeisten Fällen sind über die beschriebenen Maßnahmen hinaus keine unmittelbaren zusätzlichen Aktionen notwendig.

Komplikationen

An der Einstichstelle kann es zu verschiedenen Problemen kommen. Blutungen, Nachblutungen sowie Blutergüsse können verursacht werden. Bei (seltener) Nervenschädigung kann unter anderem ein meist nicht dauerhaftes Taubheitsgefühl oder Lähmungserscheinungen auftreten. Infektionen, Wundheilungsstörungen und überschießende Narbenbildung mit ästhetischen Einschränkungen oder Schmerzen sind möglich. Pigmentstörungen an den Stellen können sich ergeben. Um die Besenreiser herum können sich nach der Verödungsbehandlung neue, feine Blutgefäße ausbilden, deren Bildung durch den Entzündungsreiz gefördert wird und die als geröteter Hautbereich sichtbar sind (so genanntes Matting). Später muss oftmals eine Lasertherapie vorgenommen werden, um die Rötung wieder zu beseitigen. Des Weiteren können kurzzeitige Sehprobleme oder Migräneattacken vorkommen. Allergische Reaktionen verschiedenen Schweregrades können auftreten.

Hinweis: Dieser Abschnitt kann nur einen kurzen Abriss über die gängigsten Risiken, Nebenwirkungen und Komplikationen geben und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Das Gespräch mit dem Arzt kann hierdurch nicht ersetzt werden.

Prognose

Meist ist eine gute Behandlung der Besenreiser möglich, so dass diese wesentlich weniger auffällig werden. Jedoch können die Äderchen auch verbleiben, oder neue Besenreiser können sich im Laufe der Zeit bilden. Je nach der Zahl der Besenreiser sind oft mehrere Verödungssitzungen notwendig, da nicht eine zu große Menge des Wirkstoffes gegeben werden darf.

Hinweise

Vor der Operation

Medikamente, die die Blutgerinnung beeinträchtigen, beispielsweise Marcumar® oder Aspirin®, müssen in vielen Fällen in Absprache mit dem Arzt abgesetzt werden.

Nach der Operation

Kompressionsstrümpfe oder Verbände sollten getragen werden, bis diese aus ärztlicher Sicht nicht mehr notwendig sind.

Auf zu starke Sonneneinstrahlung sowie auf Aufenthalte im Solarium sollte verzichtet werden, damit es nicht zu auffälligen Pigmentstörungen kommt.

Besenreiser Verödung | Besenreiser Sklerosierung



Letzte Aktualisierung am 31.05.2010.
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Besenreiser Verödung

?
Sklerosierung und Sport   Offene Frage
fragt Besenreiser   vor > 2 Jahre  574

habe mir vor 3 Tagen Besenreiser "wegspritzen" lassen, ab wann darf ich Sport treiben?

Alle Beiträge anzeigen: Haut - Dermatologie » Besenreiser Verödung

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Dermatologische Operationen

Dermatologische Operationen

Arztsuche

Hautärzte
Portrait Dr. med. Darius Alamouti, Privatärztliche Praxis in der Haranni-Clinic, Herne, Hautarzt Dr. D. Alamouti
Hautarzt
in 44623 Herne
Dr. C. Liebich
Hautarzt
in 80331 München
Portrait Dr. Gabriele Feller-Heppt, Haut-und Laserzentrum Baden-Baden im Ärztehaus Vincenti, Privatärztliche Praxis - Praxisklinik, Baden-Baden, Hautärztin, Venerologie, Allergologie und Umweltmedizin Dr. G. Feller-Heppt
Hautärztin, Venerologie, Allergologie und Umweltmedizin
in 76530 Baden-Baden
Alle anzeigen Zufall

Medikament im Angebot Mehr Angebote »