Folgen Sie uns auf  

 Handchirurgie | Themen von A-Z

 Diese Themen bieten wir in der Rubrik Handchirurgie:

Einer der Begründer der modernen Handchirurgie ist Baron Guillaume Dupuytren (von 1777-1835). Er war ein hervorragender Pathologe und gleichzeitig Leibchirurg von Ludwig XVIII. und Karl X. Der Name Dupuytren ist mit der Handchirurgie eng verflochten, er beschrieb als erster eine knotenartige Erkrankung der Hohlhand, die inzwischen als Dupuytrensche Kontraktur bekannt ist.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts gelang es, das Infektionsrisiko bei handchirurgischen Eingriffen zu vermindern. Zudem kamen die praktizierte Arm-Blutleere sowie die Entwicklung der Narkose hinzu, die zum Erfolg von solchen Eingriffen beitrugen. Aufgrund der neuen Operationsbedingungen kam es zu einer schnellen Entwicklung der operativen Eingriffe an der Hand und auch an den Sehnen.

Die Entwicklung der „Spezialdisziplin" Handchirurgie fing Anfang des letzten Jahrhunderts an. Die erste handchirurgische Gesellschaft entstand 1946 in den Vereinigten Staaten. Die erste europäische Vereinigung entstand fünf Jahre später, nämlich 1951, der sogenannte skandinavische Handclub. Im Oktober 1960 fand die erste handchirurgische Tagung in Deutschland (Hamburg) statt und zwei Jahre später wurde eine deutschsprachige Arbeitsgemeinschaft für Handchirurgie gegründet. So war es auch nicht verwunderlich, dass die erste handchirurgische Abteilung 1963 in Hamburg-Bergdorf eröffnet wurde.

Bereit 1964 wurde in Ecuador die erste Transplantation einer Hand durchgeführt. Diese gelang nicht, da es zu einer Abstoßungsreaktion kam. Die erste erfolgreiche Handtransplantation gelang einem amerikanischen Ärzteteam der Universität in Louisville. Ein Meilenstein in der Geschichte der Handchirurgie.

Die Handchirurgie beschäftigt sich mit zahlreichen Erkrankungen und Problemen der Hand, so zum Beispiel eine Daumenarthrose, Fehlstellungen und Fehlbildungen der Hand, Fehlstellung des Handgelenks, Tumore an der Hand, Handverletzungen, Brüche von Handwurzelknochen, dem Karpaltunnel Snydrom, Rheuma n der Hand oder am Arm, Sehnenscheideinengung und Nervenverletzungen der Hand und des Arms. Ein typisches Problem, bei dem man einen Handchirurgen aufsucht, ist das sogenannte Überbein (Ganglion).

Die Handchirurgie ist ein sehr junges Fach. In Zukunft sind positive Entwicklungen zu erwarten.

Bänderriss am Daumen

Was ist ein Bänderriss am Daumen? » Der Riss eines Bandes am Daumen betrifft meist das Daumenseitenband (ulnares Kollateralband). Diese Verletzung wird auch als Skidaumen bezeichnet. Das Band kann an unterschiedlichen Stellen gerissen sein. Manchmal ist das Seitenband nur angerissen ...

Daumenarthrose

Verschleiß im Daumengelenk oder im Daumensattelgelenk - Rhizarthrose » Mit dem Begriff Daumenarthrose können Verschleißerkrankungen an drei unterschiedlichen Stellen gemeint sein. Zum einen kann es sich um eine Daumensattelgelenksarthrose (Rhizarthrose) handeln, die das Gelenk zwischen der Handwurzel (genauer: großes ...

Dupuytren-Kontraktur

Operation Dupuytren Kontraktur, Dupuytren, Morbus Dupuytren » Eine bestimmte krankhafte Veränderung des Bindegewebes der Hand mit Schrumpfung und Verhärtung wird als Dupuytren-Kontraktur (Dupuytrensche Kontraktur) bezeichnet. Ursachen Das Bindegewebe wird allmählich in der Feinstruktur umgebaut. Die ...

Entfernung von Marknagel

Entfernung nach Behandlung am Knochen, z.B. Fixateur externe, Fixateur interne, Platte mit Schraube » Um eine Knochenheilung bei Brüchen zu gewährleisten, werden oft körperfremde Materialien zur Stabilisierung in den Körper eingebracht (Osteosynthese). Dazu gehören unter anderem Platten, Schrauben, Marknägel, Drähte sowie speziellere ...

Fehlstellungen und Fehlbildungen der Hand

Operation und Korrektur von Fehlstellung und Fehlbildung der Hand » Bei manchen Menschen bestehen Fehlbildungen oder Fehlstellungen der Hände. Diese Veränderungen bedingen oft nicht nur Auffälligkeiten aus kosmetischer Sicht, sondern auch Schwierigkeiten, ansonsten normale Vorgänge der Hand auszuüben. Eine ...

Fingergelenk-Prothese

Was ist eine Fingergelenk-Prothese? » Ein künstliches Gelenk heißt Gelenkprothese. Nicht nur an größeren Gelenken wie Hüfte und Knie kann eine Prothese sinnvoll sein, sondern zunehmend auch an kleinen Gelenken. Daher kann eine Prothese am Fingergelenk die geeignete Versorgung bei ...

Überbein (Ganglion)

Operation eines Überbeins (Ganglion-OP) » Ein Überbein oder Ganglion ist eine gutartige, flüssigkeitsgefüllte Aussackung einer Gelenkkapsel oder der Sehnenscheide. Gefüllt sind die Ganglien mit Gelenkschmiere (Synovialflüssigkeit). Ganglien machen etwa 50 Prozent der Haut- und ...

Fehlstellung Handgelenk

Umstellungsoperation am Handgelenk - Umstellungsosteotomie » Liegen Fehlstellungen des Handgelenks vor, so kann möglicherweise eine Operation sinnvoll sein. Ursachen Eine Fehlstellung entsteht oftmals durch vorangegangene Knochenbrüche oder andere Verletzungen. Insbesondere Brüche der Unterarmknochen Elle ...

Teilversteifung des Handgelenks

Teilversteifung des Handgelenks - Teilarthrodese » Im Handgelenk befinden sich acht kleine Knöchelchen (Handwurzelknochen), die eine gute Beweglichkeit in alle Richtungen ermöglichen. Eine Fehlstellung im Handgelenk ist häufig bei Schäden der Handwurzelknochen oder der Gelenke zu sehen. Eine ...

Versteifung Handgelenk

Gelenkversteifung an der Hand | Arthrodese » Im Handgelenk befinden sich acht kleine Knöchelchen (Handwurzelknochen), die eine gute Beweglichkeit in alle Richtungen ermöglichen. Eine Fehlstellung im Handgelenk ist häufig bei Schäden der Handwurzelknochen oder der Gelenke zu sehen. Eine ...

Tumore an der Hand

Operation von Handtumoren » Wie an jedem anderen Körperteil können sich auch an der Hand Tumore entwickeln, die gutartig oder auch bösartig sein können. Meist ist ein operativer Eingriff zur Tumorentfernung notwendig. Ursachen von Handtumoren Bei gutartigen Wucherungen ...

Handverletzungen

Operative Behandlung von Handverletzungen » Verletzungen an der Hand sind sehr vielfältig. Das Spektrum reicht von einfachen Wunden über Sehnen- und Bänderverletzungen bis hin zu Gelenkverletzungen und Knochenbrüchen. Handverletzungen entstehen bei Unfällen, beispielsweise auf der Arbeit, ...

Handwurzelknochen (Verrenkungen und Brüche)

Verrenkungen und Brüche an den Handwurzelknochen » Jeder Mensch besitzt auf jeder Seite acht Handwurzelknochen (Kahnbein, Mondbein, Dreiecksbein, Erbsenbein, Großes und Kleines Vieleckbein, Kopfbein sowie Hakenbein). Diese relativ kleinen Knochen ermöglichen im Zusammenspiel eine gute Beweglichkeit ...

Hand (Verletzung, Infektion)

Verletzungen an Hand und Fingern können zu Entzündungen führen » Infektionen im Bereich der Hand, die oftmals durch kleine Wunden entstehen, können Zustände hervorrufen, die einer Behandlung beziehungsweise Operation bedürfen. Ursachen Krankheitserreger, die an Schnittwunden, Risswunden, Abschürfungen oder ...

Kahnbeinbruch

Der Bruch des Kahnbeins (Skaphoid) kann zur Bildung eines Falschgelenkes führen » Das Kahnbein ist einer der acht Handwurzelknochen des Menschen, die im Zusammenspiel eine Beweglichkeit des Handgelenks in mehreren Ebenen ermöglichen. Der Kahnbeinbruch (Os-naviculare-Fraktur, Os-scaphoideum-Fraktur) ist der häufigste Knochenbruch ...

Karpaltunnel Syndrom

Karpaltunnelsyndrom, Karpaltunnel Operation » Das Karpaltunnelsyndrom bezeichnet eine Verengung einer tunnelförmigen Struktur zwischen Knochen und Bändern an der Beugeseite des Handgelenks, durch die verschiedene Sehnen sowie der Mittelnerv (Nervus medianus) hindurchtreten. Durch die ...

Mittelhand und Finger (Knochenbruch)

Behandlung, Operation von Knochenbruch an Hand oder Finger » Ist ein Mittelhandknochen oder Fingerknochen gebrochen (Fraktur), so ist eine Behandlung, oftmals auch operativ, angezeigt. Ursachen Brüche verschiedener Knochen der Hand können durch mechanische Einwirkungen entstehen, beispielsweise bei einem ...

Mondbeinnekrose

Was ist eine Mondbeinnekrose? » Die Mondbeinnekrose ist eine Erkrankung, bei der ein Handwurzelknochen (das Mondbein) abstirbt. Die Mondbeinnekrose wird auch Mondbeintod, Morbus Kienböck sowie von Fachleuten Lunatumnekrose oder fälschlich Lunatummalazie genannt. Eine genaue ...

Nerven­einengungen an Hand oder Arm

Offene Operation bei Nerven­einengungen an Hand/Arm (z. B. Karpaltunnelsyndrom) » Es gibt drei größere Nerven innerhalb des Arms, nämlich den Nervus radialis (Speichennerv), Nervus ulnaris (Ellennerv) sowie den Nervus medianus (Mittelnerv). Durch verschiedene Umstände kann es zu einem Druck auf den Nerven mit daraus ...

Nervenverletzungen an Hand und Arm

Operation bei Nervenverletzungen an Hand/Arm » Bei Nervenverletzungen der Hand oder des Armes ist oftmals eine Operation sinnvoll, um dessen Funktion wieder zu erlangen. Ursachen von Nervenverletzungen Verschiedene Verletzungen können einen Nervenschaden bedingen, beispielsweise Schnitt- oder ...

Rheuma an der Hand oder Arm

Operative Behandlung rheumatischer Erkrankungen an der Hand » Chronische Erkrankungen, die sich als „Rheuma“ zusammenfassen lassen, können zu erheblichen Problemen an den Händen führen. Bei Beteiligung von Hand- und Fingergelenken liegt meist eine chronische Polyarthritis (CP) vor, die auch ...

Sehnenscheideinengung

Operation von Sehnenscheideinengungen - Tendovaginitis stenosans; z. B. schnellender Finger bzw. Schnappfinger » Eine Einengung (Stenose) der Sehnenscheide kann an jeder Sehne auftreten. Ein Befall der Hand ist häufig. Die Erkrankung geht mit einer chronischen Sehnenscheidenentzündung (Tendovaginitis, hier: Tendovaginitis stenosans) einher. Das ausgeprägte ...

Sehnenverletzungen an Hand oder Unterarm

Behandlung von Sehnenverletzungen an Hand / Unterarm (konservativ/operativ) » Bei einer Verletzung einer Sehne an der Hand ist eine Behandlung, oftmals durch Operation, erforderlich. Ursachen einer Sehnenverletzung Meist entstehen die Sehnenverletzungen durch Unfälle oder mechanische Einwirkungen. Neben der direkten ...

Verlust eines Fingers

Operative Behandlung bei Verlust eines Fingers » Der Verlust eines Fingers oder eines Teiles der Hand kann die Folge eines schwerwiegenden Unfalls sein. Mediziner sprechen von einer Amputationsverletzung. Häufig liegt ein Arbeitsunfall zugrunde, doch auch in der Freizeit können einige ...

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

verfasst am 01.10.2006, aktualisiert am 05.12.2012.
War dieser Artikel hilfreich?
Themenbereiche für Handchirurgie: Ganglion (Überbein) | Sehnenscheideneinengungen | Sehnenverletzungen | Nerveneinengungen | Nervenverletzungen | Knochenbrüche | Dupuytrensche Kontraktur | Portal der Medizin | Handchirurgie
Arztsuche

Plastische Chirurgen
Portrait Dr. Christian Döbler, Klinik für Plastische und Handchirurgie, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, Wuppertal, Plastischer Chirurg Dr. C. Döbler
Plastischer Chirurg
in 42283 Wuppertal
Portrait Dr. med. Klaus G. Niermann, Praxis Dr. K. Niermann, Wiesbaden, Plastischer Chirurg Dr. K. Niermann
Plastischer Chirurg
in 65185 Wiesbaden
Portrait Dr. med. Peymaneh Amini, Praxis für Plastische/Ästhetische Chirurgie,Handchirurgie, Bad Homburg, Plastische Chirurgin Dr. P. Amini
Plastische Chirurgin
in 61348 Bad Homburg
Alle anzeigen Zufall