Youtube
Folgen Sie uns auf  

Wie kann man ein Handgelenk ruhig stellen beziehungsweise tapen?

Lesezeit: 2 Min.

Das Ruhigstellen eines verletzten Handgelenks beschleunigt den Heilungsprozess

Das Handgelenk wird sowohl im Alltag als auch im Sport sehr stark belastet. Dadurch ist es einer erhöhten Verletzungsgefahr ausgesetzt.

Bei manchen Verletzungen (Prellung, Zerrung, nicht verschobene Frakturen etc.) reicht es schon aus, wenn das Handgelenk über einen gewissen Zeitraum ruhig gestellt wird, um eine Heilung und Linderung der Schmerzen zu erzielen. Hier können verschiedene Methoden zur Therapie eingesetzt werden, wie zum Beispiel die Gipsschiene, eine Orthese oder ein Tapeverband.

Der Tapeverband

Bei einem Tape handelt es sich um einen Verband aus Pflasterklebeband. Diese Methode wird in der Sportmedizin, in der Unfallchirurgie und in der Orthopädie sowohl zur Behandlung als auch zu Präventionszwecken eingesetzt. So kann man mit einem Tapeverband Überstreckungen des Handgelenks verhindern. Dies wird in der Fachsprache Werferhandgelenk genannt.

Der große Vorteil bei einem Tapeverband ist, dass die Blutzirkulation nicht wesentlich beeinträchtigt wird. Die Versorgung durch die Gefäße wird aufrechterhalten. Zudem verschafft ein Tape dem betroffenen Handgelenk ein gutes Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität.

Wie wird der Tapeverband angebracht?

Bei einer Verletzung des Handgelenks sollte generell ein Arzt aufgesucht werden, um diagnostizieren zu lassen, um welche Art es sich handelt. Ein Tapeverband wird in der Regel von einem Physiotherapeuten angebracht. Dieser zeigt dem Patienten dann auch, wie er selbst das Tape korrekt anlegen kann.

Bei Handverletzungen sollte keine Selbstbehandlung stattfinden, denn sehr oft wird zum Beispiel ein Kahnbeinbruch mit einer Verstauchung verwechselt. Dies kann fatale Spätfolgen haben und zu einer Arthrose führen, wenn die notwendige Therapie aubleibt.

Die Orthese

Eine Orthese ist eine aus einem festen Kunststoffmaterial gefertigte Bandage. Diese wird mit Klettverschlüssen fixiert. Die Orthese soll vor allem das betroffene Handgelenk vor Fehlbewegungen schützen. Sie bietet dem Handgelenk also Halt und stützt es. Orthesen sind in der Standardausführung erhältlich sowie als Modelle, die direkt von einem Orthopädietechniker an den Patienten angepasst werden.

Diese Bandage kann zum Beispiel auch bei einem Kahnbeinbruch im körperfernen Drittel zum Einsatz kommen, wenn er nicht verschoben ist.

Die Gipsschiene, der Gips oder der Softcast

Sollte das Handgelenk gebrochen sein, wird das Handgelenk meist mit einem Gips, einer Gipsschiene oder einem Softcast ruhiggestellt. Hierbei handelt es sich um Stützverbände, welche die Bewegungsfreiheit der Hand stark einschränken, aber nicht völlig unterbinden. Bei einer Kahnbeinfraktur im mittleren Drittel kommt in vielen Fällen ein Unterarmgips mit Daumengrundglied-Einschluss zum Einsatz.

Ein Softcast ist ein Stützverband, der aus Fiberglas oder Polyester besteht. Dieser lässt sich wesentlich leichter anmodelieren als zum Beispiel ein Gipsverband.



M. Weitz Miriam Weitz
Gesundheitsredakteurin

aktualisiert am 29.10.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Fragen, Antworten und zusätzliche Informationen zu Handwurzelknochen

?
fragt lafka   vor > 5 Jahre  1459

Ich bin am 18.3 die treppe runtergefallen und habe mich über meinem linken Arm abgefangen.Dabei ist der Daumen zum Handrücken hin abgebogen und es ... mehr

?
fragt Esolady   vor > 6 Jahre  1869

Hallo,
ich wollte folgendes wissen und zwar ist bei meinem Röntgenbild von der Hand eine " unruhige Struktur im Handwurzelknochenbereich" ... mehr

?
Grundgelenk Mittelfinger   Offene Frage
fragt nussbaum   vor > 6 Jahre  1245

ich bin mit meinem handrücken, grundgelenk mittelfinger, beim sport gegen jemanden gehauen. es hat geknackt, am nächsten morgen war es sehr ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Handchirurgie » Handwurzelknochen

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

14 Fragen zu Handwurzelknochen
Arztsuche

Ärzte
Dr. dent. M. Konik
Kieferorthopäde
in 71384 Weinstadt-Endersbach
Dr. W. Krüger
Kieferorthopäde
in 38440 Wolfsburg
A. Müller
Kieferorthopäde
in 61118 Bad Vilbel
Alle anzeigen Zufall