Youtube
Folgen Sie uns auf  

Nabelschnurpunktion

Lesezeit: 1 Min.

Bei einer Nabelschnurpunktion (Chordozentese) wird mit Hilfe einer Kanüle Blut des Kindes im Mutterleib aus der Nabelschnur abgenommen und dann im Labor untersucht. Damit gehört die Nabelschnurpunktion zu den Verfahren der Pränataldiagnostik, den Untersuchungen von Kindern im Mutterleib. Mit Hilfe dieser Blutprobe des ungeborenen Kindes können eine Reihe von Störungen diagnostiziert werden. So kann bei der Nabelschnurpunktion eine Bestimmung der Chromosomen erfolgen, um beispielsweise ein Down-Syndrom feststellen zu können. Ebenfalls kann mit der Chordozentese eine Untersuchung auf Blutgruppenunverträglichkeit (Rhesusfaktor-Unverträglichkeit) zwischen Mutter und Kind geschehen oder ein Nachweis bestimmter Infektionskrankheiten. Die Nabelschnurpunktion gehört nicht zu den Routineverfahren und wird hauptsächlich bei unklaren Ergebnissen vorheriger Untersuchungen angewendet. Zu beachten ist, dass es sich um einen kleinen Eingriff handelt, bei dem Komplikationen nicht auszuschließen sind.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 09.02.2016
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Frauenheilkunde

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Intimchirurgie - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
Eierstockkrebs   1 Antworten   Letzte Antwort
sagt Dr. Hirsch   vor 1 Tag  66

Die eindeutige Diagnose wird erst durch eine Operation gestellt, es kann auch ein gutartiger Eierstockstumor sein, der Tumormarker ist für diese ... mehr

?
Eierstöcke Tumor   Offene Frage
fragt Sonya   vor 4 Tage  51

Schön guten Abenden

zur Zeit möchte gerne ein Kind haben. Für zwei Monate
Ist bei mir in der richte Eierstöcke Tumor raus geholt
Würden , ... mehr

Portrait Dr. med. Wolfgang Hirsch, FRAUENÄRZTE AM POTSDAMER PLATZ DR. KIEWSKI / DR. HIRSCH, Mutterschaftsvorsorge - Intimchirurgie - Schamlippenverkleinerung, Berlin, Frauenarzt
sagt Dr. Hirsch   vor 5 Tage  96

Ein normaler Schwangerschaftstest, jetzt durchgeführt, klärt doch die Frage.

Alle Beiträge anzeigen: Forum Frauenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche