Youtube
Folgen Sie uns auf  

Sodbrennen in der Schwangerschaft

Lesezeit: 2 Min.

Schwangere bekommen leicht die brennenden Schmerzen in der Speiseröhre

Zu den typischen Folgen einer Schwangerschaft gehört Sodbrennen. Sodbrennen entsteht durch einen Rückfluss (Reflux) von saurem Mageninhalt in die Speiseröhre. In der Schwangerschaft ist dies hauptsächlich durch den starken Druck im Bauchraum bedingt, der die Flüssigkeit oder den Brei aus dem Magen nach oben drückt. Die hormonelle Situation begünstigt das Sodbrennen, denn der Verschlussmechanismus des Mageneingangs wird durch die Hormone abgeschwächt. Um das Sodbrennen zu behandeln, hilft oft schon eine Ernährung mit kleineren Portionen und ohne diejenigen Speisen, die das Brennen begünstigen. Unter Umständen können Medikamente angebracht sein, insbesondere aus der Gruppe der Antazida.

Ursachen von Sodbrennen in der Schwangerschaft

Sodbrennen entsteht, wenn Säure aus dem Magen in die Speiseröhre hochsteigt. Dies wird in der Fachsprache auch als gastro-ösophagealer Reflux (Rückfluss vom Magen zur Speiseröhre) oder Refluxösophagitis bezeichnet. Wenn dies in der Schwangerschaft gegeben ist, ist die Hauptursache meist der Druck im Bauch durch die ausgedehnte Gebärmutter. Die Gebärmutter drückt auf die inneren Organe und eben auch auf den Magen, dessen Inhalt nach oben gepresst wird. Wenn der Verschluss zwischen Magen und Speiseröhre nicht mehr stramm genug ist, kommt es zu dem Rückfluss. Nach dem Verzehr eines größeren Volumens ist der Druck im Magen gestiegen, und es kommt eher zu einem Sodbrennen.

Neben der Menge der aufgenommenen Speisen kann auch die Schärfe der verwendeten Gewürze und die „Schwere" beziehungsweise Fettigkeit der Nahrungsmittel ausschlaggebend sein. Die gleichen unangenehmen Effekte können auch säuerliche Lebensmittel wie z. B. Obstsäfte haben. Außerdem können Rauchen, Kaffee und schwarzer Tee die Sodbrennen-Beschwerden fördern, denn sie wirken ungünstig auf die Speiseröhrenschleimhaut ein.
Gerade in der Schwangerschaft wird das Sodbrennen durch hormonelle Gegebenheiten begünstigt. Vor allem das Hormon Progesteron bewirkt, dass der Verschluss des Mageneingangs nicht mehr so gut funktioniert.

Im Liegen kommt es eher zum Sodbrennen, da die Schwerkraft dann nicht mehr dem Aufsteigen der Säure entgegenwirkt. Übergewicht steigert das Risiko, dass ein Sodbrennen entsteht. Nur in wenigen Fällen sind wirklich krankhafte Ursachen für das Sodbrennen verantwortlich wie beispielsweise ein geschwächtes Zwerchfell, das ansonsten den Mageneingang weiter abdichtet.

Im Magen richtet die Säure nichts an, denn die Schleimhaut ist extra auf dieses Milieu ausgerichtet. Die Speiseröhrenschleimhaut hingegen wird von der aufsteigenden Säure angegriffen, und es kommt zu den Beschwerden im Sinne eines Sodbrennens.

V. Kittlas
Medizinischer Redakteur und Arzt

aktualisiert am 21.12.2015
War dieser Artikel hilfreich?

Aktuelle Beiträge im Forum Frauenheilkunde

 
sagt einsmile   vor ~ 12 h  418

Hallo

Ich bin 44 Jahre alt, mein Partner ist sterilisiert. Seit neun Tage (da hätte meine Periode kommen sollen) habe ich Beschwerden der Mens. ... mehr

 
sagt bonitavb4   vor 4 Tage  99658

bernicesz18

 
sagt Zystine   vor 8 Tage  145

Ergänzung zu meinem Schreiben: ich war gestern beim Frauenarzt, den das nicht weiter interessiert und vor 3 Wochen beim "Diagnostiker", der diesmal ... mehr

Alle Beiträge anzeigen: Forum Frauenheilkunde

Stellen Sie Ihre Frage

Haben Sie bereits ein Benutzerkonto? Anmelden (Login)
Bitte wählen Sie ein passendes Forum aus.
Bitte geben Sie einen Titel für Ihre Frage oder Anmerkung ein.


Ja, ich möchte Antworten per E-Mail erhalten

Ich stimme den Nutzungsbedingungen und den Datenschutzbestimmungen zu.

Arztsuche

Ärzte
Portrait Dr. med. Ronald Batze, Praxis für Plastische Aesthetische Chirurgie, Frankfurt am Main, Plastischer Chirurg Dr. R. Batze
Plastischer Chirurg
in 60313 Frankfurt am Main
Portrait Dr. med. Janken Hoffmann, Gemeinschaftspraxis Hoffmann & Hoffmann /medaesthetic Privatklinik für Plastische, Ästhetische und Rekonstruktive Chirurgie, München, Plastische Chirurgin Dr. J. Hoffmann
Plastische Chirurgin
in 81675 München
Portrait Prof. Dr. Eva Lang, Zentrum für Plastische, Hand- u. Rekonstruktive Mikrochirurgie am Evangelischen Krankenhaus Zweibrücken, Zweibrücken, Plastische Chirurgin Prof. Dr. E. Lang
Plastische Chirurgin
in 66482 Zweibrücken
Alle anzeigen Zufall